Schach-Club Kreuzberg e.V.
7Mrz/170

Januar Schnellschach – Dirk vor Dirk

Noch nachzureichen ist der Sieg von Dirk Maxion im Januar-Schnellschach. Dirk lag am Ende einen halben Punkt vor Dirk Paulsen und Jürgen Brustkern.

Fortschrittstabelle

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
25Feb/170

Monatsturniere Februar

Aufgrund unserer anhaltenden Probleme mit der Webseite kommen die Ergebnisse der Monatsturniere hier nun en bloc.

Das sehr gut besetzte Blitzturnier gewann nach 13 Runden Schweizer System (in Zukunft wohl das Format der Wahl) Dirk Paulsen vor Drazen Muse und Steve Berger:

Monatsblitz Februar 2017

Print This Post Print This Post
21Dez/160

Dirk Paulsen gewinnt das Jahresabschluß-Schnellschach

Das letzte Turnier des Jahres ging standesgemäß an den Kreuzberger Meister aller Klassen. Dirk Paulsen siegte trotz einer Überdosis Mattick-Chili mit 6.0/7, vor FM Jürgen Brustkern (5.5/7) und einem starken Peter Held (5/7). Die Ratingpreise gingen an Hagen Jurkatis (U2000), Michael Ziems (U1800) und Markus Zelanti.

Fortschrittstabelle

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
13Dez/160

Schnellschach mit Chili am Dienstag

Das Dezember Schnellschach findet bereits am kommenden Dienstag (20.12.2016) um 19.00 Uhr statt.

Lutz wirft dafür seinen Chilitopf an, für die Freunde einer scharfen Weihnacht geht die Bescherung also vorzeitig los.

Wer mit Weihnachtsmannmütze und -bart spielt erhält sein Startgeld zurück.

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
27Nov/160

Dr. Andreas Modler gewinnt Schnellschach im November

Mit 6.0 / 7 gewann Andreas Modler von den Schachfreunden das Monatsschnellschach im November. Punktgleicher Zweiter wurde Klaus Lehmann vor Dirk Paulsen (5.0).

Die Ratingpreise gingen an Sergey Burov, Marcus Gretzer und Markus Zelanti.

Rangliste

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
1Okt/160

Monatsschnellschach: Dirk Paulsen (1.) und Jürgen Federau (2.) mit 6 aus 7 Punkten

img_2237Auf dem dritten Platz hinter dem Duo Paulsen/Federau folgt Klaus Lehmann mit 5 aus 7 Punkten.

Die Ratingpreise:

U1800 Mohamed Solhjou
U1800 Ingo Sommer
U1600 Lena Gebigke

Trotz der Konkurrenz durch das Weiße-Dame-Open und ein Blitzturnier in Tempelhof erreichten wir heute die ansehnliche Teilnehmerzahl von 34 Spielern.

Teilnehmerliste

Rangliste

Fortschrittstabelle

Print This Post Print This Post
26Aug/160

Schnellschach im August: Sieg für Dirk Paulsen mit 6 aus 7 Punkten

Konkurrenz gab es durchaus für Dirk Paulsen beim Monatsschnellschach im August. Er gibt aber trotzdem nur 2 Remisen ab. Dahinter landet Dirk Maxion auf dem zweiten Platz. Dritter wird Sergei Burov.

Die Ratingpreise:

U2000 - Ben-Luca Schreiber
U1800 - Miguel Olaiozola
U1600 - Christian Hermann

Schnellschach August 2016-Fortschrittstabelle

Schnellschach August 2016-Kreuztabelle

Schnellschach August 2016-Rangliste

Print This Post Print This Post
30Jul/160

Atila Figura gewinnt Schnellschach im Juli

Länger war Atila nicht mehr dabei, aber kaum ist er wieder da, setzt er sich auch souverän an die Spitze. Mit 6/7 und zwei Remisen gegen Stefan Bethe und Adis Artukovic lag er dann einen halben Punkt vor Dirk Paulsen, der sich erst mit der Buchholz vor Ulf von Herman auf Rang Zwei schieben konnte.

Die Ratingpreise gingen an Mohammed Hassan Solhjou (U2000), Klaus Brinkmann (U1800) und Marcus Zelanti (U1600). Für die letzen beiden war´s heute besonders lukrativ, erhielten sie heute auch noch die Ratingpreise für die vergangene Schnellschachserie, komplettiert durch Marcus Gretzer, der die U2000 gewann.

Schnellschach Juli 2016 - Fortschrittstabelle

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
27Jun/166

Monatsschnellschach im Juni – Sergei Burov gewinnt vor Ulf von Herman und Klaus Lehmann

Das recht stark besetzte erste Turnier der neuen Jahresserie hat einen neuen Sieger: Sergei Burov (da ich nur den Bericht schreibe: Seid ihr sicher, dass ihr den Namen richtig aufgeschrieben habt - ich finde den Spieler nicht?) Er gewinnt mit 6 aus 7 Punkten. Dahinter landet der Tegeler Ulf von Herman (5,5 P.) und der Kreuzberger Klaus Lehmann (ebenfalls 5,5 P.).

Monatsschnellschach Juni 2016 Fortschrittstabelle

Monatsschnellschach Juni 2016-Kreuztabelle

Monatsschnellschach Juni 2016 Rangliste

Brigitte Große-Honebrink

Print This Post Print This Post
27Mai/160

Dirk Paulsen Sieger aller Klassen

Sein Erfolg in der letzten Runde des Schnellschachs war schon gar nicht mehr nötig, damit sich Dirk Paulsen nach Blitzschach und Schach 960 auch den Titel des Schnellschach-Clubmeisters sicherte. Er gewann ein gut besuchtes Turnier mit 6.5/7 Punkten, vor Ulf von Herman (5.5) und Klaus Lehmann (5.5).

Die Ratingpreise gingen an Marcus Gretzer (U2000) und Klaus Brinckmann (U1800). Da von den U1600-Siegern keiner mehr zur Siegerehrung anwesend war, blieb der Preis diesmal vakant.

Fortschrittstabelle

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
24Mai/165

Neuer Modus bei den Kreuzberger Monatsturnieren

Nach Abschluss der Mai-Turniere (das Schnellschach folgt noch an diesem Freitag) sind nun die Ausschreibungen für die im Juni wieder bei Null beginnenden Kreuzberger Grand-Prix-Serien online.

Wesentliche Neuerung in allen drei Turnieren ist die Einführung eines Inkrements, d. h. Zeitgutschrift nach jedem Zug. Dieser Modus wird ab diesem Jahr auch auf den offiziellen BSV-Turnieren gespielt, um "gutem Schach" ein wenig den Vorzug zu geben vor "schnellem Schach". Während wir im Blitz einen 3 Min. + 2 Sek. Modus angesetzt haben, gilt im Schnellschach und Schach 960 12 Min. + 3 Sek..

Der Zuschlag mag in den "langsamen" Disziplinen im Verhältnis zur Bedenkzeit gering erscheinen, allerdings müssen wir auch ein wenig auf die Uhr schauen, um die angesetzten 7 Runden an einem Abend auch über die Bühne zu bringen. Ein längeres Endspiel, das durch den Bonus an sich oft überhaupt erst möglich wird, würde bei 80 Zügen und einem Modus von z. B. 12 Min + 5 Sekunden bereits eine Partiedauer von ca. 37 Minuten bedeuten, was sich bei 7 Runden dann doch summiert.

Wer sich über die noch laufende Schnellschachserie 2015/2016 informieren möchte, gelangt hier direkt zur 2015/16-Serie.

Print This Post Print This Post
23Apr/163

Klaus Lehmann gewinnt April-Schnellschach

Das vorletzte Schnellschachturnier der aktuellen Saison gewann nach längerer Abwesenheit von obersten Podestplatz mal wieder der mehrmalige Club-Schnellschachmeister Klaus Lehmann. Er setzte sich mit 5.5 / 7 eine Winzigkeit von 0,50 Sonneborn-Berger-Punkten vor Dirk Paulsen (5.5/7), nachdem sich die beiden durch je eine Niederlage im Turnierverlauf "erfolgreich" aus dem Weg gegangen waren. Ulf von Herman wurde nach einem Remis gegen Klaus in der letzten Runde Dritter mit 5/7 vor dem starken Jomaa Al-Hassan. Die Ratingpreise gewannen Michael Neuwirth, Klaus Brinkmann und Stefan Bauer.

Fortschrittstabelle

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach 3 Kommentare
16Apr/160

Schnellschach im April bereits am kommenden Freitag

Ursprünglich dachten wir, in der letzten Aprilwoche fällt die letzte Runde der Feierabendliga auf einen Freitag, und haben das April-Schnellschachturnier um eine Woche vorverlegt.

Nun findet die Zentrale Endrunde zwar am Donnerstag statt, trotzdem bleibt es bei der Verlegung auf den 22. April, also kommenden Freitag.

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
30Mrz/163

Bericht zum Februar-Schnellschach

Dirk hat sich die Mühe gemacht, die dramatische Partie der letzten Runde noch einmal Revue passieren zu lassen. Ich komme leider erst jetzt dazu, dies hochzuladen.

Hasic-Priebe

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach 3 Kommentare
19Mrz/165

Ulf von Herman gewinnt das Schnellschach-Grandprix-Turnier im März

Zum Schnellschachturnier im März kamen nicht so viele Teilnehmer wie üblich. Weil wir am Karfreitag geschlossen haben, fand das Turnier eine Woche früher statt. Das heißt aber nicht, dass es an Klasse fehlte. Das sieht man auch am Ergebnis: 1. Ulf von Herman 2. Dirk Paulsen 3. Jan Priebe. Die Ratingpreise gehen an: U2000 - Willi Löhr, U1800 Miguel Olaiozola, u1600 Markus Zelanti. Gratulation!

Monatsschnellschach März Fortschrittstabelle 

Monatsschnellschach März Kreuztabelle

Monatsschnellschach März Rangliste

Print This Post Print This Post