Schach-Club Kreuzberg e.V.
29Mai/18Off

Kreuzberger Grand Prix-Serien beendet

Die alten Meister sind auch die neuen. Während Dirk Paulsen seinen Titel im Blitz- und Schnellschach verteidigte, gewann Klaus Lehmann wie im letzten Jahr im Schach 960.

Im Blitzschach errang Adis Artukovic Rang 2 vor Shenis Slepushkin, im 960 wurde Dirk Paulsen Zweiter vor Wilhelm Löhr. Eng ging es im Schnellschach zu - Klaus Lehmann wurde zwar mit komfortablem Abstand Zweiter, aber der Dritte Sven Becker landete am Ende nur einen Punkt vor den punktgleichen Adis Artukovic und Riccardo Carrasco (die im letzten und entscheidenden Turnier die Plätze 4-6 belegt hatten).

Alle Sieger und die der Vorjahre in der Hall of Fame.

Print This Post Print This Post
25Mai/18Off

Monatsschnellschach Mai

Beim Monatsschnellschach im Mai 2018 gewann Dirk Paulsen (6/7), gefolgt von Norbert Sprotte (5,5/7) und Dr. Maxim Piz (auch 5,5/7, aber mit schlechterer Bucholzwertung).

Die Ratingpreise gingen an Michael Wollenzien (U2000), Klaudijo Uckar (U1800) und Markus Zelanti (U1600).

Ergebnisse und Tabellen Schnellturnier Mai 2018

Print This Post Print This Post
27Apr/180

Schnellschach im April

Ein gut besuchtes Schnellschach spülte diesmal einige eher selten dort verzeichnete Spieler in die Preisgeldränge.

Es gewann mit 6/7 Christian Syre, vor einem bärenstarken Matthias Bolk (6/7). Dritter wurde Dirk Paulsen (5.5/7).

Die Ratingpreise gingen an Klaudijo Uckar (U2000), Uwe Hecht (U1800) und Markus Zelanti (U1600).

Turnierseite

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
16Mrz/180

Hendrik Reichmann gewinnt das Schnellschachturnier zum Kandidatenfinale

Nach den großartigen Erfahrungen mit dem BuLi-Schnellschach im letzten Frühjahr haben wir nun das Kandidatenturnier genutzt, um ein attraktives Schnellschachturnier anzubieten (das zugleich auch das Monatsschnellschach März darstellt).

Gekommen sind 28 Schachfreunde, darunter GM René Stern, IM Atila Figura und 5 Fide-Meister. Wir hatten zwar mit mehr Spielern gerechnet, aber die Angebote in Berlin sind zurzeit sehr groß. Trotzdem freuen wir uns über die gute Resonanz.

Gewonnen hat das Turnier Hendrik Reichmann vor Atila Figura und Jürgen Brustkern. Die Ratingpreise gehen an Thomas Heerde (U2000), Jonatan Schenk (U1800) und Markus Zelanti (U1600)

Turniertabellen und Ranglisten

Alles weitere auf der Turnierseite bzw. in der Ausschreibung.

Print This Post Print This Post
16Feb/180

Monatsturnier Schnellschach im Februar: Klaus Lehmann vor Dirk Paulsen und Matthias Bolk

Wie erwartet kamen wegen der Terminvorverlegung heute nicht so viele Spieler zum Monatsschach, aber die Besetzung kann sich sehen lassen:

Ergebnisse und Ranglisten

  1. Platz Klaus Lehmann
  2. Platz Dirk Paulsen
  3. Platz Matthias Bolk

Ratingpreis U2000 Jonatan Schenk
Ratingpreis U1800 Jevgen Schmidt
Ratingpreis U1600 Darryl Hentley

 

Print This Post Print This Post
23Dez/170

Unter widrigen Bedingungen: Andreas Modler „“zittert sich zum Sieg“

Foto von Ronald Knopf, in der 5. Runde aufgenommen: Vorn die Partie Dr. Jung - Paulsen (mit Kapuze). Dahinter Dr. Modler, der "sich zum Turniersieg zitterte".

Das Monatsschnellschach im Dezember 2017 fand unter widrigen Bedingungen statt. Wir entschuldigen uns bei allen Teilnehmern dafür. Die Heizung streikt schon ein paar Tage und die Bedingungen waren dementsprechend nur "windgeschützt". Wir waren eigentlich davon ausgegangen, dass die Heizungsfirma den Brenner schon repariert hat, aber wir waren wohl nicht die Einzigen mit kaputter Heizung in Berlin. Die Reparatur soll nun nächste Woche Mittwoch erfolgen. Wir halten euch auf dem Laufenden - schaut bitte in den Terminkalender, ob der kommende Spielabend am Freitag stattfindet.

 

Preisträger

  1. Dr. Andreas Modler 6/7
  2. Dirk Paulsen 5.5/7
  3. Adis Artukovic 5/7 So/Be 19.00

U2000: Sergey Burov 5/7 So/Be 12.5

U1800: Uwe Hecht 4/7

U1600: abwesend, nicht vergeben.

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 7. Runde   (nach Rangliste)

Nr. Teilnehmer ELO NWZ 1 2 3 4 5 6 7 Punkte Buchh SoBerg
1. Modler,Andreas,Dr. 2294 2284 11w1 13s1 3w½ 2s½ 7w1 10w1 6s1 6.0 28.5 23.25
2. Paulsen,Dirk 2322 2297 16s1 5w1 6s1 1w½ 8s1 3w1 4s0 5.5 32.0 24.00
3. Artukovic,Adis 2051 2034 14s1 12w1 1s½ 8w½ 6s1 2s0 10w1 5.0 29.5 19.00
4. Piz,Maxim,Dr. 2178 2153 7w0 10s0 22w1 18s1 13w1 12s1 2w1 5.0 23.5 16.00
5. Burov,Sergey 1876 1983 20w1 2s0 18w1 12s0 19w1 17s1 8w1 5.0 21.5 12.50
6. Lehmann,Klaus 2305 2255 22s1 7w1 2w0 13s1 3w0 9s1 1w0 4.0 29.5 13.00
7. Hecht,Uwe 1767 1767 4s1 6s0 20w1 9w1 1s0 8w0 13s1 4.0 28.0 14.00
8. Jung,Hans,Prof. Dr. 2090 1876 17w½ 18s1 10w1 3s½ 2w0 7s1 5s0 4.0 27.5 13.25
9. Becker,Sven 1954 2082 18w0 22s1 17w1 7s0 11w1 6w0 14s1 4.0 21.0 11.00
10. Müller,Mark  2090 19s½ 4w1 8s0 17w1 12w1 1s0 3s0 3.5 28.0 12.00
11. Zeidler,Uwe 1801  1s0 21w1 12s0 14w1 9s0 15w½ 17w1 3.5 23.5 8.50
12. Sauermann,Andreas 15w1 3s0 11w1 5w1 10s0 4w0  3.0 29.0 11.50
13. Neuwirth,Michael 1976 1936 21s1 1w0 14s1 6w0 4s0 16w1 7w0 3.0 26.5 7.50
14. Hecht,Jonas Christian 1546 1653 3w0 15s1 13w0 11s0 21w1 19s1 9w0 3.0 22.0 6.50
15. Stemmler,Lysan 1863  12s0 14w0 19s½ 16w1 17s0 11s½ 18w1 3.0 19.5 7.75
16. Schmidt,Jevgen 1845 1808 2w0 20s0 21w1 15s0 18w1 13s0 19w1 3.0 19.0 5.50
17. Göpel,Helmut 8s½ 19w1 9s0 10s0 15w1 5w0 11s0 2.5 25.0 7.00
18. Karyah,Thomas 1837 1695 9s1 8w0 5s0 4w0 16s0 20w1 15s0 2.0 26.0 6.00
19. Olaizola,Miguel 1831 1719 10w½ 17s0 15w½ 20s1 5s0 14w0 16s0 2.0 22.0 5.25
20. Zelanti,Markus 1563 1476 5s0 16w1 7s0 19w0 22s0 18s0 21w1 2.0 19.5 4.50
21. Hentley,Darryl 1560 1363 13w0 11s0 16s0 22w1 14s0 + 20s0 2.0 18.0 3.50
22. Glienke,Michael 1830 1770 6w0 9w0 4s0 21s0 20w1 1.0 21.0 2.00

 

Andreas Lange

Print This Post Print This Post
25Nov/170

Schnellschach im November: Frieder Smolny gewinnt mit 7 aus 7

Zweiter wird Dirk Paulsen mit 6 P., Dritter Klaus Lehmann mit 5 P. Sergey Burov gewinnt den Ratingpreis U2000, Jevgen Schmidt wird Bester U1800 und Martin Vesely U1600. Gratulation euch allen!

Das November-Schnellschach war mit 33 Spielern sehr gut besucht.

Monatsschnellschach November 2017 Fortschrittstabelle

Monatsschnellschach November 2017 Rangliste

 

 

Print This Post Print This Post
1Nov/170

Schnellschach Oktober: Dirk Paulsen siegt vor starker Gegnerschaft

Die Meldung kommt spät, aber sie kommt: Beim gut besuchten Monatsschnellschach-Turnier kann sich erneut Dirk Paulsen an die Spitze der Tabelle setzen. Ebenfalls 5,5 Punkte erreichten Matthias Thesing und Maxim Piz.

Die Ratingpreise gingen an: Sven Becker 4,5 P. (U2000), Andreas Thomas 4,5 P. (U1800) und Jonas Christian Hecht 3,0 P. (U1600). Wir gratulieren allen Preisträgern.

Monatsschnellschach Oktober 2017 - Fortschrittstabelle

Monatsschnellschach Oktober 2017 - Rangliste

Print This Post Print This Post
29Sep/170

Atila Figura gewinnt im September Schnellschach

Atila gewann das gut besuchte und gut besetzte September Schnellschach hauchdünn vor dem Gast aus Ecuador, Ricardo Carrasco und Jan Priebe. Die Ratingpreise gingen an Michael Neuwirth (U2000), Markus Zelanti (diesmal in der U1800 Sektion) und Bernhard Riess (U1600)

Fortschrittstabelle

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
21Sep/175

Monatsschnellschach am 29.9.

Im Kalender hier stand das Monatsschnellschach noch für den 22.09. drin. Dies ist ein kleiner Fehler in der "Serienterminfunktion" des Kalenders, der auftritt, wenn es 5 Freitag im Monat gibt - die Terminserie lässt sich leider nicht auf den "letzten Freitag" im Monat einstellen, sondern nur auf den "vierten Freitag im Monat". Das Turnier findet wie gehabt am 29.9. statt.

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach 5 Kommentare
30Jun/170

Atila Gajo Figura Sieger beim Saisonstart

Der neue kreuzberger Clubmeister gewann heute auch das erste Turnier in der neuen Schnellschachserie. Mit 6.5/7 gab Atila ein Remis gegen Dr. Maxim Piz ab, gewann aber gegen Dirk Paulsen und den Zweitplazierten Jan Priebe (6.0/7). Adis Artukovic wurde wie üblich Dritter. Die Ratingpreise gingen ebenfalls meist an alte Bekannte, U2000 gewann Sergey Burov, U1800 Marcus Gretzer, Christoph Ocker hatte aber U1600 die bessere Platzierung als der Dauersieger Marcus Zelanti.

Fortschrittstabelle

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
11Jun/170

Abschluß des Schnellschach Grand-Prix 2016/17

Als letzte der drei Kreuzberger Grand-Prix-Serien ist nun auch die Schnellschach-Meisterschaft ausgewertet. Zunächst ein herzliches Danke an Klaus Lehmann, der für alle Serien seit Jahren die Buchführung macht!

Wie im Vorjahr gewann Dirk Paulsen, der 5 der Monatsturniere für sich entschied. Mit deutlichem Abstand Zweiter wurde Klaus Lehmann, der wie der Drittplazierte Adis Artukovic ein Monatsturnier gewinnen könnte.

Die Ratingpreise gingen an Sergey Burov (BSC Rehberge, U2000), Marcus Gretzer (Schachfreunde Berlin, U1800) und Markus Zelanti (Schachfreunde Berlin, U1600).

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
5Jun/170

Neue Startzeit bei den Kreuzberger Monatsturnieren

Mit Beginn der neuen Grand-Prix-Serien im Juni haben wir einige wenige Änderungen an den Monatsturnieren vorgenommen.

Wichtigster Punkt ist der spätere Beginn um 19.30 statt wie bisher um 19.00 Uhr.

Im Blitzschach wurde der Modus dazu auf 3 Minuten + 3 Sekunden / Zug geändert (vorher 3 Minuten +2 Sekunden), dazu gibt es hier jetzt auch Ratingpreise. Alles Weitere in den jeweiligen Auschreibungen.

Morgen geht es dann los mit dem Juni-Blitz, gefolgt vom Schach 960 am Freitag.

Print This Post Print This Post
29Apr/172

FM Robert Glantz vom SC Kreuzberg gewinnt das Schnellschach-Turnier am Bundesliga-Wochenende

Die Sieger mit der Tunierleitung: Michael Ziems, Markus Zelanti, Brigitte Große-Honebrink, Christian Syré, Liviu-Dieter Nisipeanu, Martin Krämer, Robert Glantz, Ingo Lange und Georg Adelberger - im Hintergrund Manfred Glienke

Dass Robert Schach spielen kann, wussten wir schon vorher, aber ein Turniersieg vor zwei der deutschen Top 3 - GM Liviu-Dieter Nisipeanu und GM Jan Gustafsson - war eine Riesenüberraschung und sorgte für tosenden Applaus bei der Siegerehrung.

62 Spieler, darunter 5 Großmeister, 6 Internationale Meister, 4 FIDE-Meister und der Berliner Verbandspräsident hatten sich am Vorabend der Bundesliga-Endrunde beim Schach-Club Kreuzberg eingefunden. Bei bester Stimmung wurden 7 Runden Schnellschach auf 2 Etagen absolviert. Nach der 6. Runde lag Robert noch einen halben Punkt hinter der Spitze, aber mit einem Sieg gegen IM Matthias Thesing konnte er mit dem Spitzenreiter Nisipeanu gleichziehen, der in der letzten Runde gegen seinen Mannschaftskollegen IM Maximilian Neef nur Remis spielte. Punktgleicher Dritter wurde GM Martin Krämer von den Schachfreunden Berlin.

Die Ratingpreise gingen an den superstark spielenden FM Christian Syré (Oberschöneweide), Michael Ziems (Empor Berlin), Ingo Lange (Neubrandenburg) und Dauerratingsieger Markus Zelanti (Schachfreunde Berlin).

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Helfern für einen denkwürdigen, spannenden und vergnüglichen Schachabend.

Einen herzlichen Dank auch an unseren Spielleiter Georg Adelberger, der die Idee zu der "Spezialausgabe" des Schnellschach-Monatsturniers hatte, und natürlich auch an Lutz Mattick, der ein besonders gutes Gulasch für unsere Gäste auftischte.

Rangliste nach der 7. Runde

Fortschrittstabelle

Teilnehmerliste

 

Kurzbericht mit Bildern von Frank Hoppe beim BSV

Bericht bei Königsjäger Südwest - herzlichen Dank an Veit Godoj für den tollen Artikel

Print This Post Print This Post
24Apr/173

Schnellschach zum Bundesligawochenende mit 350 EUR Preisgeld

Schach-Club Kreuzberg lädt ein zum Schnellschach am 28. April um 19:30 Uhr

Schon 3 Großmeister, 6 Internationale Meister und 5 Fide-Meister angemeldet

Wir laden alle, die anlässlich des Bundesliga-Wochenendes schon am Freitagabend in der Stadt sind, und natürlich auch alle Berliner Schachspieler zum  Schnellschachturnier am Vorabend der Mega-Veranstaltung ein. Das Preisgeld haben wir entsprechend angehoben.

Unser Spiellokal im Haus des Sports ist vom Hotel Maritim aus leicht zu erreichen. Zurzeit ist die Parkplatzsituation rund um das Haus des Sports etwas angespannt. Busse und U-Bahn verkehren aber die ganze Nacht.

Gespielt werden 7 Runden Schweizer System im Modus 12 Min + 3 Sek. Anpfiff ist um 19:30. Ausgespielt werden bei entsprechender Teilnehmerzahl fast 350 EUR, davon EUR 150 für den Erstplatzierten. Ratingpreise gibt es auch. Aus Platzgründen müssen wir die Teilnehmerzahl auf 80 begrenzen, um Voranmeldung wird daher gebeten! Das Startgeld beträgt EUR 5, GM und IM sind davon befreit.

Alles Weitere ist der Ausschreibung zu entnehmen

Bisherige Anmeldungen:

Schnellschach am Bundesliga-Wochenende

April 2017

Teilnehmerliste: (Sortiert nach Spielernummer)
TlnN Teilnehmer Titel ELO NWZ Att Verein/Ort Land
1. Nisipeanu,Liviu-Dieter GM 2684 2699 USV TU Dresden GER
2. Vogel,Roven IM 2462 2459 USV TU Dresden GER
3. Tischbierek,Raj GM 2450 2449 USV TU Dresden/SC Kreuzberg GER
4. Maiwald,Jens-Uwe GM 2448 2425 USV TU Dresden GER
5. Neef,Maximilian IM 2438 2408 USV TU Dresden GER
6. Berger,Steve IM 2406 2329 SK König Tegel GER
7. Gauglitz,Gernot IM 2387 2371 USV TU Dresden GER
8. Schmidt-Schäffer,Sebastian,D 2374 2347 Naumburger SV GER
9. Lehmann,Klaus FM 2325 2274 SC Kreuzberg GER
10. Thesing,Matthias IM 2317 2279 SF Katernberg GER
11. Glantz,Robert FM 2315 2277 SC Kreuzberg GER
12. Paulsen,Dirk FM 2299 2244 SC Kreuzberg GER
13. Glienke,Manfred,Dr. IM 2270 2217 SC Kreuzberg GER
14. Escher,Clemens 2230 2110 Königsjäger Süd-West GER
15. Krause,Ullrich FM 2207 2179 Lübecker SV GER
16. Syre,Christian FM 2204 2115 TSG Oberschöneweide GER
17. Sprotte,Norbert 2189 2136 SC Kreuzberg GER
18. Major,Vitalij 2176 FV Schach GER
19. Uhl,Heinz 2152 2124 SC Weisse Dame (Berlin) GER
20. Mahn,Franko 2128 2046 SC Weisse Dame (Berlin) GER
21. Schmidt,Carsten 2123 1963 VfB Hermsdorf GER
22. Bethe,Stephan 2111 2079 SC Kreuzberg GER
23. Mütsch,Annmarie 2108 2083 W SC Eppingen GER
24. Gebigke,Martin 2105 2097 SC Kreuzberg GER
25. Kribben,Matthias,Dr. 2100 1988 SC Zitadelle Spandau GER
26. Bolk,Matthias 2081 1988 SC Kreuzberg GER
27. Artukovic,Adis 2051 FV Schach GER
28. Godoj,Veit 2029 1964 Königsjäger Süd-West GER
29. Khuong,Thi Hong Nhung WIM 1983 1783 W SC Kreuzberg VIE
30. Aldag,Benjamin 1962 1824 SC Starnberg GER
31. Becker,Sven 1954 2046 SC Kreuzberg GER
32. Kopischke,Maik 1925 1797 SC Zugzwang 95 (Berlin) GER
33. Wollenzien,Michael 1914 SC Kreuzberg GER
34. Burov,Sergey 1908 BSC Rehberge -
35. Pott,Stefan 1904 1723 Läufer Reinickendorf GER
36. Vollbrecht,Lars 1884 1867 SF Siemensstadt GER
37. Mustelier Perez,Jorge Luis 1870 SG Donautal Tuttlingen GER
38. Schneider,Florian 1840 SC Kreuzberg GER
39. Krottki,Michele 1833 VfB Hermsdorf GER
40. Ziems,Michael 1818 1802 SV Empor Berlin GER
41. Glienke,Michael 1787 1742 SC Kreuzberg GER
42. Kalka,Artur 1787 SC Weisse Dame (Berlin) GER
43. Hajjo,Mohamad 1781 SC Kreuzberg PLE
44. Woinowski,Michael 1749 1713 SC Kreuzberg GER
45. Hermann,Christian 1566 SC Weisse Dame (Berlin) GER
46. Zelanti,Markus 1563 1476 SF 1903 Berlin GER
47. Ocker,Christoph 1508 SC Kreuzberg -
48. Tedesco,Gennaro 1389 SC Kreuzberg -
49. Lange,Ingo kein Verein
50. Zeidler,Uwe Umweltbundesamt (FV Schach)
51. Nimri,Laith kein Verein
52. Moudalal,Mohammad kein Verein
53. Karyah,Thomas SP Plesse Bovenden -
54. Amiri,Nour kein Verein
55. Sommer,Ingo kein Verein
56. Vogel,Tobias SK Präsident (FV Schach)
57. Humke,Andreas Gardez Robe (FV Schach)

 

Print This Post Print This Post