Schach-Club Kreuzberg e.V.
17Sep/170

3. Frauen-Team-Turnier beim SC Kreuzberg

Ab 11 Uhr werden heute 8 Frauenteams antreten, um den Pokal zu gewinnen und natürlich um jede Spaß beim Schach zu haben. Die Teams können sich frei zusammensetzen - auch wir Kreuzbergerinnnen werden antreten. Im letzten Jahr Silber - in diesem Jahr?

Wer heute noch nichts vorhat, ist herzlich willkommen zuzuschauen.

Ankündigung beim BSV

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Frauen, Turniere keine Kommentare
13Sep/173

Michael Glienke wird Dritter beim Amateurcup der Schachfreunde Berlin

Großen Anklang fand das Amateur-Turnier der Schachfreunde - 80 Spieler unter 2000 DWZ nahmen daran teil. Überraschend schaffte Michael Glienke beim 5. Amateurcup mit 7 aus 9 Punkten (!) den 3. Platz hinter Henry Oelmann und Veit Godoj. Gratulation für die tolle Leistung!

Link zum Bericht der Schachfreunde Berlin

 

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Turniere 3 Kommentare
30Aug/171

Kreuzberger unterwegs – Bericht zum Briesener Open 2017

Gerade ging das Open in Briesen zu Ende. Ich meine Briesen in der Mark Brandenburg – es gibt noch mehr Orte, die so heißen.
Briesen hat 2.800 Einwohner. Mitten durch geht die Bahnstrecke Berlin - Frankfurt/Oder und stündlich hält der RE 1 auch an dem kleinen Bahnhof. Die Grundschule, zu DDR-Zeiten so großzügig erbaut, wirkt jetzt überdimensioniert. Der Schulcampus ist weitläufig: mit Sportplatz und Liegewiese, wetterfesten Tischtennis-Platten und der großen Sporthalle. Dort wird das Briesener Open ausgefochten. Es findet jährlich im August statt und geht über fünf Runden, vom Freitagabend bis Sonntag.

In diesem August nahmen 148 Schachfreunde teil. Ein 3-Tage-Turnier mit so vielen Spielern zu organisieren erfordert viel Einsatz von einem Schachverein mit 34 Mitgliedern.
Noch erstaunlicher: Das war jetzt Open Nummer 19!

Ich war zum fünften Mal dabei. Und wenn ich eine Kosten-Nutzen-Spaß-Bilanz ziehen soll: Briesen lohnt sich! Neben Pokalen schleppte ich über die Jahre unter anderem einen Holzkohlengrill aus Edelstahl nach Hause; jetzt am Sonntag wählte ich (dank 2. Platz in der C-Gruppe) aus den Sachpreisen einen Marken-Reisekoffer. Ganz ordentlich für 20 Euro Startgeld.
Natürlich sind solche materiellen Überlegungen nicht ernst gemeint – Briesen ist schachlich interessant!
Warum? Das Feld wird in fünf DWZ-Gruppen unterteilt. Wir waren 28, jeder konnte jeden schlagen. Das macht Turnierschach für mich besonders spannend.

Teilnehmer
Das Briesener Open ist in den östlichen Bundesländern bekannt und beliebt: viele Wiederholer, Schachfreunde von der Ostsee bis zur Lausitz sind dabei. Aus Berlin kommen auch immer einige. Regelmäßig spielen zum Beispiel Vater und Sohn Schrodt mit, Peter Hintze und Jens Stegmann. Die A-Gruppe gewann Hartmut Riedel vom SC Zitadelle Spandau.
Briesen ist wegen der DWZ-Gruppen auch für weniger Geübte und Kinder sehr zu empfehlen. Entsprechend viele saßen in den unteren Leistungsgruppen an den Tischen.

Spielbedingungen
Die große, helle Sporthalle erlaubte es, die 74 Bretter weitläufig zu platzieren – jedes Paar hatte seinen eigenen Tisch. Und wer kiebitzen mochte, konnte die Tischreihen regelrecht entlang flanieren. Mir ist kein Turnier in Berlin bekannt, wo 150 Teilnehmer so viel Platz haben.
Die fünf Runden werden im Modus 90 min für 36 Züge plus 30 min Nachschlag gespielt. Kein Inkrement. Abends wurde zum Blitz- und Skatturnier eingeladen.

Atmosphäre
Nicht zu verbissen, hatte ich den Eindruck; fast ein wenig familiär. Viele kennen sich aus den ostdeutschen Ligen oder weil sie seit Jahren kommen.

Verköstigung
Die Versorgung mit Kaffee und Kuchen, Würstchen und Stullen, Schmorbraten und anderem Deftigen war in Ordnung. Abends wurde gegrillt. Alles preisgünstig.

Und wie kommt man nach Briesen? 

Wie schon angedeutet: schnell, bequem und im Stundentakt mit dem RE 1 Richtung Frankfurt /Oder; z.B. ab Ostbahnhof in 45 Minuten.
In Briesen sind es nur noch ein paar Schritte zur Turnierhalle.

Ausblick 2018
Warum sollten im nächsten August mehr Kreuzberger dort mitspielen?
Weil Open Nummer 20 ansteht  –  das Jubiläumsturnier.
Nur so viel verrieten die umtriebigen Schachfreunde aus der Mark bei der Siegerehrung:
Es wird eine große Sache!

Erik Rausch
im August 2017

Turnierseite

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Turniere 1 Kommentar
6Aug/172

Kreuzberger unterwegs – Michael Neuwirth in Amsterdam

Michael ist im Juli beim Science Park Chess Tournament in Amsterdam am Start gewesen und hat seine Eindrücke aufgeschrieben. Hier sein Bericht.

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Turniere 2 Kommentare
12Jul/178

Abschluß der Klassenturniere A – C

Die D- Klasse muss nochmal ran, aber die Klassenturniere A1, A2, B und C fanden heute ihren Abschluß.

Die A1 brauchte am Längsten, da Wolfgang Baumeister gegen Mirza Hasic unbedingt einen Sieg brauchte - lange drückte Wolfgang erfolgreich, aber Mirza verteidigte sich umsichtig und konnte am Ende seine Qualität zum Sieg und dritten Platz führen. Die Sieger (und damit Qualifkanten für die M-Klasse) des Turniers waren da schon weg, es gewann Hagen Jurkatis, der seine aktive Spielberechtigung für den SCK im nächsten Jahr leider mit einer für die SG Weißensee eingetauscht hat, mit 6.0/7, vor Peter Held mit 5.5/7.

Sieger: Hagen Jurkatis

2.. Peter Held

3.: Mirza Hasic

Die A2-Klasse gewann Felix Engers (Zitadelle Spandau) mit 5.5/7. Aus Kreuzberger Sicht besonders erfreulich: Roland "Il Capitano" Knopf qualifizierte sich als Zweitplazierter mit 5.0/7 ebenfalls für die M-Klasse!!! Dritter wurde Klaus Kapr (Friesen Lichtenberg) 4.0/7, der mit einem Preisgeld gar nicht mehr rechnete und zum Zeitpunkt der Siegerehrung schon von Hofe gereist war.

Die Sieger der A2-Klasse: Roland Knopf (2.), Felix Engers (1.)

In der B-Klasse entschied die letzte Runde den Aufstieg. Da Andreas Thomas sich vor der ersten Runde verletzte und nicht am Turnier teilnehmen konnte, steigt hier nur einer auf. Der glückliche Sieger wurde Michael Ziems (Empor) vor Marc Rüther (Queer Springer). Beide kamen auf 5 Punkte und die gleiche Feinwertung, aber der direkte Vergleich entschied zugunsten von Michael. Platz drei errang Marc Seefeld (Läufer Reinickendorf).

B-Klasse: Marc Rüther (2.), Sieger Michael Ziems und Marc Seefeld (3.)

Die C-Klasse sah einen souveränen Sieg von Hendrik Bockrath (6.0/7). Zweiter wurde Klaus Brinckmann (4.0/7), der als Gast aber nicht zum Aufstieg berechtigt ist. Ebenfalls 4.0/7 erzielte Jonas-Christian Hecht, einen Viertel-Feinwertungspunkt vor Cesar Vargas Caseca.

Die C-Klasse: Klaus Brinckmann (2.), Sieger Hendrik Bockrath und Jonas-Christian Hecht (3.)

Zur Turnierseite

 

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Klassenturniere 8 Kommentare
27Jun/170

Kreuzberger unterwegs

Kreuzberger sind und waren in letzter Zeit auch auf nationaler Ebene aktiv:

Dirk Paulsen belegte beim Deutschen Pokalfinale einen hervorragenden 3. Platz! Einen gewohnt anekdotenreichen wie ausführlichen Bericht gibt es hier beim BSV.

Sergey Kalinitschew widmet sich zur Zeit in Apolda bei der Deutschen Meisterschaft der Titelverteidigung. In einem deutlich stärker besetzten Turnier als letztes Jahr liegt Kalli nach 5 Runden aber "nur" im oberen Mittelfeld. Nach einer Zweitrundenniederlage gegen den topgesetzten Liviu-Dieter Nisipeanu, setzte es heute eine deftige Niederlage gegen den Hamburger Luis Engel. Mit zwei Siegen und einem Remis gegen Georg Meier hat Kalli nun 2.5/5. Ebenfalls mit dabei ist Ex-Kreuzberger Sebastian Schmidt-Schaeffer. Sepp geht nun für seine neue Heimat Sachsen Anhalt in´s Rennen.

Beide sind täglich live bei Chess24 zu verfolgen.

Print This Post Print This Post
9Mai/171

Klassenturniere gestartet

Die diesjährigen Klassenturniere sind mit fast durchwegs sehr guter Teilnehmerzahl gestartet.

Der Turnierleiter studiert erst mal die Regeln

Unter der Leitung von Rene Schildt spielen in der A-Klasse 16 Teilnehmer in zwei Turnieren um je zwei Aufstiegsplätze, die B-Klasse ist ebenfalls voll besetzt. Die C-Klasse ist momentan noch zu Acht, wird aber eventuell am Ende nur zu Siebt sein, die D-Klasse hat hingegen nur 5 Teilnehmer und spielt daher ein doppelrundiges Turnier.

Alles weitere auf der Turnierseite.

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Klassenturniere 1 Kommentar
7Mai/170

Noch Restplätze bei den Klassenturnieren frei

Am Dienstag starten bei uns die diesjährigen Klassenturniere. Mittlerweile steht fest, daß es wieder zwei - gleich starke - A-Turniere geben wird. Ein paar freie Plätze gibt es noch im A-Turnier (2), B-Turnier (1) und D-Turnier (3). Die C-Klasse ist momentan voll, wer sich hier noch anmelden möchte möge dies dennoch tun, eventuell werden wir dann einen C-Klasse Teilnehmer - auf freiwilliger Basis - ins B-Turnier hochstufen, sofern dort noch Plätze frei sind.

Den aktuellen Stand findet ihr auf der Turnierseite.

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Klassenturniere keine Kommentare
29Apr/170

Noch Plätze bei den Klassenturnieren

In den Klassen B-D gibt es noch freie Plätze. Die A-Klasse ist zur Zeit voll, 3 Spieler befinden sich nun in der Warteliste - wir nehmen weiter Anmeldungen auch für die A-Klasse entgegen, da ein zweites A-Turnier bei entsprechender Teilnehmerzahl denkbar ist.

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Klassenturniere keine Kommentare
21Apr/170

Zentrale Endrunde der Schach-Bundesliga in Berlin

Auch bei uns sei nun auf das anstehende schachliche Großevent in Berlin hingewiesen. Frauen- und Männerbundesligen spielen ihre Abschlussrunden mit allen Teams am Wochenende vom 29.04. - 01.05 in Berlin. Spielort ist das Hotel Maritim in Charlottenburg / Tiergarten. Dazu gibt es ein üppiges Rahmenprogramm, unter anderem mit der Endrunde der Feierabendliga, dem traditionellen Wettkampf "Jung gegen Alt", Blitzturnieren, Kommentatoren und und und.

Mehr Informationen auf der Event-Seite.

Print This Post Print This Post
18Apr/170

Klassenturniere beim SCK

Mittlerweile trudeln auch die ersten Anmeldungen für die Klassenturniere ein, die Teilnehmerlisten sind nun online und werden regelmäßig aktualisiert.

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Klassenturniere keine Kommentare
5Apr/170

Klassenturniere beim SC Kreuzberg: Start ist am 9. Mai 2017

Am 9. Mai starten wir mit den Klassenturnieren. Gespielt wird immer dienstags - außer am ersten Dienstag im Monat, wenn das Monatsblitzturnier stattfindet. Der genaue Terminplan steht in der Ausschreibung. Die letzte Runde ist am 11. Juli 2017. Wir spielen in 8er-Gruppen, also mit 7 Runden.

Wir hoffen natürlich, dass bis dahin die Klassenzugehörigkeitslisten aktualisiert sind. In der D-Klasse können alle starten, die noch keine Zugehörigkeit haben. Auf Antrag erhält kann man auch eine höhere Klassenberechtigung erhalten.

Ausschreibung Klassenturniere 2017

Print This Post Print This Post
1Apr/174

Klassenturniere beim SC Kreuzberg

Auch in diesem Jahr werden wir doch - entgegen einer früheren Ankündigung - Klassenturniere durchführen. Denn auf dem Verbandstag wurde angekündigt, dass die Listen über die Klassenzughörigkeit aktualisiert werden.

Die Turniere (A - D) werden voraussichtlich am 9. Mai beginnen und in 8er-Gruppen jeweils Dienstags durchgeführt. Ich könnt euch anmelden, wenn die Ausschreibung draußen ist!

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Klassenturniere, Turniere 4 Kommentare
10Mrz/170

NDBMM 2017

Der SC Kreuzberg wurde am vergangenen Sonntag guter 9. bei der Norddeutschen Blitz-Mannschaftsmeisterschaft in Hamburg, hat damit aber die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft knapp verpasst. Ergebnisse waren nicht so leicht aufzutreiben, mittlerweile ist aber der eine oder andere Bericht durchgesickert. Einzelergebnisse kennen wir nur vom Hörensagen (unsere Mannen hatten ein Päuschen wohl etwas zu lang angesetzt, sodaß Dirk eine Runde lang alleine die Fahnen hoch hielt), auf der Seite des Veranstalters findet sich weiterhin nichts... .

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Turniere keine Kommentare
2Jan/172

Weihnachtsturniere 2016 mit Kreuzberger Beteiligung

Von der DJVM berichteten wir bereits, es gab aber auch einige andere Turniere mit Kreuzberger Spielern, allen voran natürlich die beiden Weihnachts- bzw. Winteropen in Berlin.

Winteropen bei Zugzwang

Am Start waren 6 Kreuzberger Spieler. Bester Kreuzberger wurde Jan Kretzschmar, der auf Rang 20 landete. und natürlich einen Ratingpreis und DWZ- und Elo-Zuwächse zu verbuchen hatte. Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung.

Spandauer Weihnachtsopen

Hier spielten nur 3 unserer Vereinsmitglieder mit. Bester Kreuzberger wurde Martin Gebigke auf Platz 9.

Erfurter Schachfestival

Einige Berliner Schachfreunde waren zu diesem Event gereist. Robert Glantz vom SC Kreuzberg landete auf Platz 11.

San Bernardino Ski-Open

Bei 11 Teilnehmern war der Prozentsatz an Kreuzberger Spielern recht hoch ;-) Manfred Glienke erreichte Platz 2.

Gab es noch weitere Turniere, bei denen ihr mitgespielt habt? Bitte ergänzen!

Brigitte Große-Honebrink

 

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Turniere 2 Kommentare