Schach-Club Kreuzberg e.V.
2Dez/180

2. Vortrag über „“zeitgenössische, partienahe Schachstudien“

Martin Minski - weitere Fotos am Ende des Berichts

Nach dem 1. Vortrag von Martin Minski im November, der bei den Besuchern sehr gut ankam, freuen wir uns, am 22. Januar 2019 von 19:30 - 21:00 Uhr erneut einen "Studienabend" präsentieren zu können.

Wer ist Martin Minski? Was sind "zeitgenössische, partienahe Studien"? Ankündigung des 1. Vortrags und Vorstellung von Martin Minski.

Diesmal zeigt Kompositions-IM Martin Minski ein Studienmeisterwerk von Mario Matous und zwei Studien von den Nachwuchstalenten Alexey Popov (19 Jahre) und Ilija Serafimovic (14 Jahre!) sowie Koproduktionen u. a. mit Siegfried Hornecker, Gunter Sonntag, Árpad Rusz, Steffen Slumstrup Nielsen und mit dem Norwegischen Partieschach-IM Geir Sune Tallaksen Østmoe.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf den beabsichtigten Ideen. So wird nicht jede Nebenvariante analysiert.

Schachstudien und Partieschach sind sehr eng miteinander verbunden. So können einmal gesehene Studienideen plötzlich als Motive in realen Partien auftreten (und umgekehrt). Der Referent beschäftigt sich seit Jahren sehr intensiv mit dieser Thematik und möchte seine Begeisterung für die paradoxen Züge gern mit anderen teilen.

Wer möchte kann sich vorab schon einmal zwei Studienminiaturen (max. 7 Steine) des nächsten Vortrags ansehen bzw. zu lösen versuchen. Viel Spaß dabei!

 

Print This Post Print This Post
veröffentlicht unter: Allgemein, Training Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Noch keine Trackbacks.

%d Bloggern gefällt das: