Besucher und Besucher

Auch nach der Wiedereröffnung des Clubheims sind wir als größter Verein Berlins immer wieder die erste Anlaufstelle für Schachinteressierte. Wenn ein Besucher aber schon davor zurückschreckt sich die Hände zu waschen, ist es mit dem Interesse offensichtlich nicht weit her. Schön zu sehen, dass trotzdem jede Woche neue Schachspieler die Spielgelegenheit suchen und selbstverständlich mit Mund-Nasen-Schutz erscheinen.

Ein spielbares, besonders dekoratives handgefertigtes Schachspiel aus Metall, ein kunstgewerbliches Einzelstück (Unbekannter Künstler, Deutschland, 20. Jahrhundert), bekamen wir am 31. Juli von einem Besucher geschenkt. Wir zeigen es hier und überlegen, wie es zukünftig um ein Schubladendasein herum kommt.

Schachspiel Figurensatz

 

Andreas Lange

20. Juli, Internationaler Tag des Schachs – Bericht

Logo des "Internationalen Schachtags, 20. Juli" (Geburtstag der FIDE)
20 Juli, Internationaler Tag des Schachs

Das Turnier ist beendet und die Teilnehmer hatten ihren Spaß an spannenden Partien.
In der Einzelwertung waren alle Clubs auf den ersten 3 Plätzen vertreten. Fabian Wunderlich hat viel zum 2. Platz der Kreuzberger in der Teamwertung beigetragen.

 

 

Reihenfolge der Mannschaften

Platz Team Arena-Punkte
1 Fischer Z, Amsterdam 105
2 SC Kreuzberg, Berlin 79
3 Mouflon Chess School, Zypern 62

Beste Spieler

Platz Name Team Arena-Punkte
1 Frans Pieter Smit Fischer Z, Amsterdam 32
2 Samuel Con Mouflon Chess School, Zypern 24
3 Fabian Wunderlich SC Kreuzberg, Berlin 20

Ein erstes Bild ist eingetroffen Autor: PLR

Andreas Lange

20. Juli, Internationaler Tag des Schachs

Logo des "Internationalen Schachtags, 20. Juli" (Geburtstag der FIDE)
20. Juli, Internationaler Tag des Schachs

Am 20. Juli feiert die FIDE, wie jedes Jahr, ihren Geburtstag. Wir versuchen für diesen Tag ein kleines Geburtstagsturnier auf lichess.org auf die Beine zu stellen. Die Verhandlungen laufen noch und vielleicht wird ein Teilnehmer kurzfristig dazugesetzt.
Voraussichtlicht werden Teams aus den Niederlanden, aus Zypern und vom SC Kreuzberg in der Arena aufeinandertreffen.

Aus den Niederlanden ein Team aus Amsterdam,

aus Zypern ein Team der Mouflon Chess School. Mannschaftsführer Mark Bryan ist FIDE Arbiter und FIDE Instructor, mehrfacher Teilnehmer und Sieger internationaler und nationaler Wettbewerbe.
mouflinchess

Beginn: 16:30 Uhr
Zeit pro Partie: 7 Min. + 3 Sek. Inkrement
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden
Kein Berserk
6 Leader mit rund 10 Spielern, damit jeder auch Gelegenheit zu spielen hat. Bei höheren Anmeldezahlen variieren wir das.
Zur Einstimmung einige Bilder zum Herunterladen und ausmalen. Die eingesendeten Bilder werden veröffentlicht. Auch eigene Bilder sind willkommen!

Ausmalbilder: deutschenglischgriechischniederländisch

Match verloren, Freunde gewonnen

Teamkampf Aldosivi

Heute haben wir unser erstes Team-Match gegen CA Aldosivi gespielt und leider verloren. Den Spitzenbrettern der Argentinier konnten wir wenig entgegensetzen.
Mit 95:47 ging der Mannschaftssieg nach Mar del Plata.
Die erwartete Teilnehmerzahl wurde erreicht.

Ergebnisse

Im nächsten Match sind wir hoffentlich etwas stärker aufgestellt.

Unbeeindruckte Gewinner

Andreas Lange

Fast verschwitzt

Logo der DSOL

Wenn man die Nachrichten des Deutschen Schachbunds und der Firma ChessBase nicht regelmäßig liest, hat man davon vielleicht nichts erfahren. In der kommenden Woche beginnt die DSOL, die Deutsche Schach-Online Liga, auf dem “Fritz-Server” playchess.de. Gestern war Meldeschluss für die 4er-Mannschaften und wir konnten mit Last-Minute-Einladungen drei Teams melden.
In den Teams sind noch Restplätze für Nachmeldungen frei. Wer Lust hat teilzunehmen, melde sich bitte schnellstmöglich bei den Mannschaftsführern oder hier im Kommentar.
Benötigt wird der Realname und eine Mitgliedschaft im Schachclub Kreuzberg; der playchess-Nickname kann noch vor Spielbeginn nachgereicht werden. Die Angabe des Realnamens im playchess-Profil ist auch Teilnahmevoraussetzung.

18. 6. 2020: Soeben kam die Auslosung herein und in Kürze steht auch der Terminplan.
Wir treffen mit unserer ersten Mannschaft auf einen alten Bekannten. SV Berolina Mitte! Es wird also auch dieses Jahr den Traditionswettkampf geben!
Auslosung SCK 1
Auslosung SCK 2
Auslosung SCK 3

19.6.2020: Bereits am Montag, dem 22.6.2020 beginnt Benno Jiranek (SCK 2, Ø 1615 DWZ) mit einem “Auswärtsspiel” beim Brackweder SK 2. (Der Spieltag richtet sich nach den “Heimmannschaften”).

Am Mittwoch, dem 24.6.2020 folgt  Andreas Lange (SCK 1, Ø 2012 DWZ). Schon in der ersten Runde sind wir Gast beim SV Berolina Mitte 1!

Brigitte Große-Honebrink mit dem Jugendteam (SCK 3, Ø 1445 DWZ) hat noch etwas Zeit. Die 7er-Staffel beschert ihr einen spielfreien Tag. Am Dienstag, dem 30.6.2020 haben sie ihr erstes Heimspiel gegen den SK Herzogenaurach 3.

Beginn jeweils 19:30 Uhr

Schachclub Kreuzberg (GER) vs. Club Atlético Aldosivi (ARG)

Die geltenden Kontaktbeschränkungen verhindern bisher das gewohnte Club-Leben. Auch eine zu erwartende Wiedereröffnung des Vereinsheims wird noch auf unabsehbare Zeit mit Einschränkungen (aus Hygienegründen) verbunden sein. Viele Schachspieler weichen daher auf das Internet aus. In den “Berliner Schachgeschichte(n)” gab es schon eine Übersicht über die Online-Aktivitäten von Berliner Vereinen und Vereinigungen. Ungewohnt für viele ist jedoch die Anonymität des Gegners. In jeder Einzelpartie wechseln die Gegner.
Wir wollen dem Gegner ein Gesicht geben. Am kommenden Sonnabend beginnen wir mit Euch eine Weltreise! Auf geht’s, nach Argentinien!

 

WeiterlesenSchachclub Kreuzberg (GER) vs. Club Atlético Aldosivi (ARG)

Berliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 11

Berliner Schach im Internet

Die aktuellen Kontaktbeschränkungen haben die Mehrheit der Berliner Vereine veranlasst nach Alternativen zum Nahschach Ausschau zu halten. Eine Ausweichmöglichkeit nach Schließung der Spielorte ist das Schachspiel im Internet. Einige Vereine nutzen diese Möglichkeit schon länger.
Eine Übersicht, aktualisiert 3. Juni 2020

WeiterlesenBerliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 11

BMM 6. Spieltag – Bericht und Partienlese

Etwas spät die Zusammenfassung vom Wochenende. Der Bericht vom Spielleiter, Andreas hat am Ende noch zwei Partien nebeneinandergestellt – peinlicherweise auch vom Berichterstatter, der mit offensichtlich deutlich mehr Glück als Verstand gesegnet war.

SCK 2:

Tut was sie soll, nämlich nach oben streben. An der Ausgangssituation hat sich nicht viel geändert, Tabellenführung, aber auch die Verfolger haben gepunktet.

WeiterlesenBMM 6. Spieltag – Bericht und Partienlese

Berliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 10

Unbekanntes vom Bekannten

Ich bin selber daran schuld. Wie konnte ich mich nur dazu versteigen dem Autor Alan McGowan eine Rezension über sein Buch “Kurt Richter, A Chess Biography with 499 Games” (2018, Verlag McFarland) zu versprechen! Meine erste Fachbuchrezension. Mit Erschrecken stelle ich nun fest, dass ich lange kein fesselnderes Schachbuch in der Hand hatte! Eine kritische Rezension ist mir unmöglich.

WeiterlesenBerliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 10

Berliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 8

Aus Berlin. Justizrath M. Levy, seit 20 Jahren Mitglied der Berliner Schachgesellschaft (gegr. 1827), ist am 18. October, Morgens 6 Uhr in seiner Wohnung, Mohrenstr. 53, im Schlafe ermordet worden. Er war früher Präsident der Gesellschaft und hat sich o. a. das Verdienst erworben, deren Geschichte auszuarbeiten und im Jahre 1887 gelegentlich der Feier des 60jährigen Be­stehens der Gesellschaft hierüber einen interessanten Vortrag zu halten. Levy besass eine bedeutende Stärke im praktischen Spiel und hatte sich noch kurz vor seinem plötzlichen Tode damit beschäftigt

Deutsche Schachzeitung 1896, Ausgabe November, S. 347

Die Täter wurden ermittelt und im folgend beschriebenen Prozess verurteilt.

WeiterlesenBerliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 8

Berliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 7

Israel Rabinovich-Barav

In der Zeit vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland im April 1933 hatten dem Judentum nahestehende Schachspieler breiten Anteil am hiesigen Schachgeschehen. Dem Gedenken an einen von vielen Unbekannten ist dieser Blog-Beitrag gewidmet.

WeiterlesenBerliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 7

Werner-Ott-Open Kreuzberger Sommer 2019

Zu unserem Turnier im letzten Monat habe ich jetzt eine ChessBase-Archivdatei erzeugt. Neben dem Text der Ausschreibung, der Teilnehmerliste und des Endstandes sind 185 Partien aus 9 Runden zusammengefasst.
Alle Partien wurden mit speziellen Eröffnungskommentaren versehen. Ausschließlich Berliner Vorläuferpartien oder Partien gespielt von Berlinern in offiziellen Wettbewerben wurden angemerkt. (Bundesliga, Deutsche Meisterschaften etc.).

WOOKS 2019 Turnierdatei

Andreas Lange