Berliner Jugendmannschaftsmeisterschaft U12, U14, U16

An zwei Wochenenden im August fand die BJMM in 3 Altersklassen statt. Wir wollten wenigstens bei diesem ersten Präsenzturnier dabei sein, wohl wissend, dass wir wohl nicht viel reißen würden. Die meisten unserer erfolgreichen U12-Spieler aus dem letzten Jahr sind nun U14 und zudem wohnt Jonas Hecht inzwischen in Baden. Die U12 bestand fast ausnahmslos aus U10-Spielern, dabei sogar ein U6-Spieler (!).

Entsprechend waren auch die Ergebnisse, wobei der “DWZ-Schaden” im Rahmen  blieb und wir sogar zum Teil gute Zuwächse verzeichnen konnten.

Ergebnisse und Auswertung

SCK weiter in den Deutsche Schach Online-Ligen – heute Abend Halbfinale

Nach dem erfolgreichen Viertelfinale sind heute beide Halbfinals auf Chessbase zu verfolgen. Kreuzberg 1 darf wieder gegen Breitenworbis antreten, Kreuzberg III gegen den SV Hollage. Hier gibt es die Übertragung – sie wird auch im Verein gezeigt.

Kreuzberg 1 und 3 haben sich für die KO-Runden der DSOL qualifiziert. Die Dritte souverän, die Erste brauchte nach etwas verhaltenem Start dafür bis zur letzten Runde und trifft nun am 25. August auf den Stendaler SK, während die Jungs um Jonas-Christian Hecht gegen Paderborn ranmüssen.

Die Zweite spielte engagiert mit, war aber am Ende als Vorletzte auf ihrem Setzlistenplatz gelandet.

Schach-Anfängerkurse für Erwachsene und Kinder ohne Vorkenntnisse

Unser Anfängerkurs soll wieder starten: Einführungskurs für Anfänger, die noch gar keine oder nur ein paar Regeln kennen oder vielleicht mal vor vielen Jahren die Regeln gelernt haben, sie aber schon wieder vergessen haben.

Montags und dienstags bieten wir Anfängerkurse an, in denen zunächst Regeln und Grundlagen erlernt werden können. Ein Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich.

Bitte voranmelden!

Das Programm kann auch erlernt werden, wenn nicht alle Termine wahrgenommen werden können.

Am Montag kommen vor allem Erwachsene und am Dienstag vor allem Kinder.

Wann: jeden Montag und Dienstag von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Wo: Schach-Club Kreuzberg, Haus des Sports, Böcklerstr. 1, 10969 Berlin
Was kostet es: Mindestens 3 Monate Mitgliedschaft im SC Kreuzberg – für Erwachsene 24 EUR, für Kinder und Jugendliche 22 EUR
Vorkenntnisse: nicht erforderlich – Grundkurs
Inhalt: Regelsicherheit, Mattsetzen, Taktiktraining, Strategie für Anfänger
Anmeldung: Telefonisch unter 030 6159191 (AB) oder 0170 2926732 bzw. E-Mail:

 

Besucher und Besucher

Auch nach der Wiedereröffnung des Clubheims sind wir als größter Verein Berlins immer wieder die erste Anlaufstelle für Schachinteressierte. Wenn ein Besucher aber schon davor zurückschreckt sich die Hände zu waschen, ist es mit dem Interesse offensichtlich nicht weit her. Schön zu sehen, dass trotzdem jede Woche neue Schachspieler die Spielgelegenheit suchen und selbstverständlich mit Mund-Nasen-Schutz erscheinen.

Ein spielbares, besonders dekoratives handgefertigtes Schachspiel aus Metall, ein kunstgewerbliches Einzelstück (Unbekannter Künstler, Deutschland, 20. Jahrhundert), bekamen wir am 31. Juli von einem Besucher geschenkt. Wir zeigen es hier und überlegen, wie es zukünftig um ein Schubladendasein herum kommt.

Schachspiel Figurensatz

 

Andreas Lange

Clubblitz-, 960- & Schnellschachmeister

Wie auch die Clubmeisterschaft haben wir nun auch die 3 Monatsturnierserien beendet. Praktischerweise waren alle 3 Serien schon weit fortgeschritten, sodaß nur noch 3 (Schnellschach und 960) bzw. 2 Turniere (Blitz) fehlten und die “vorgeschriebenen” 8 Wertungsturniere für die Kreuzberger Spartenmeisterschaften gespielt wurden.

Die Sieger und damit Kreuzberger Meister sind:

Blitz Schach 960 Schnellschach
1. Dirk Paulsen Klaus Lehmann Dirk Paulsen
2. Adis Artukovic Dirk Paulsen Klaus Lehmann
3. Shenis Slepushkin Wilhelm Löhr Stephan Bethe

Clubmeisterschaft abgebrochen

Die aktuelle Clubmeisterschaft haben wir nun abgebrochen, da nicht absehbar ist, wann und unter welchen Bedingungen das Turnier überhaupt fortgesetzt werden kann. Die gespielten Partien werden zur DWZ-Auswertung eingereicht, Start- und Reuegelder zahlen wir vollständig zurück. Sobald wir wieder etwas langfristiger planen können schreiben wir eine neue Clubmeisterschaft aus.

Satzungsänderung

Es ist zwar nur ein Satz, den der Antragsteller Andreas Lange auf der letzten Jahreshauptversammlung geändert haben wollte, aber auch gerade in der heutigen Zeit von Bedeutung. Er bekam dafür die volle Zustimmung der anwesenden Mitglieder. So haben wir den von unseren Gründervätern noch selbstverständlich benutzten Begriff der “Rasse” aus unserer Satzung entfernt, da dieser nicht mehr zeitgemäß ist und suggeriert, dass es verschiedene menschliche Rassen gibt.

Es heißt nun in § 1 unserer Satzung:

3. … Er räumt allen Menschen gleiche Rechte ein, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht und ihrer Religion, und vertritt den Grundsatz religiöser und weltanschaulicher Toleranz.

20. Juli, Internationaler Tag des Schachs – Bericht

Logo des "Internationalen Schachtags, 20. Juli" (Geburtstag der FIDE)
20 Juli, Internationaler Tag des Schachs

Das Turnier ist beendet und die Teilnehmer hatten ihren Spaß an spannenden Partien.
In der Einzelwertung waren alle Clubs auf den ersten 3 Plätzen vertreten. Fabian Wunderlich hat viel zum 2. Platz der Kreuzberger in der Teamwertung beigetragen.

 

 

Reihenfolge der Mannschaften

Platz Team Arena-Punkte
1 Fischer Z, Amsterdam 105
2 SC Kreuzberg, Berlin 79
3 Mouflon Chess School, Zypern 62

Beste Spieler

Platz Name Team Arena-Punkte
1 Frans Pieter Smit Fischer Z, Amsterdam 32
2 Samuel Con Mouflon Chess School, Zypern 24
3 Fabian Wunderlich SC Kreuzberg, Berlin 20

Ein erstes Bild ist eingetroffen Autor: PLR

Andreas Lange

20. Juli, Internationaler Tag des Schachs

Logo des "Internationalen Schachtags, 20. Juli" (Geburtstag der FIDE)
20. Juli, Internationaler Tag des Schachs

Am 20. Juli feiert die FIDE, wie jedes Jahr, ihren Geburtstag. Wir versuchen für diesen Tag ein kleines Geburtstagsturnier auf lichess.org auf die Beine zu stellen. Die Verhandlungen laufen noch und vielleicht wird ein Teilnehmer kurzfristig dazugesetzt.
Voraussichtlicht werden Teams aus den Niederlanden, aus Zypern und vom SC Kreuzberg in der Arena aufeinandertreffen.

Aus den Niederlanden ein Team aus Amsterdam,

aus Zypern ein Team der Mouflon Chess School. Mannschaftsführer Mark Bryan ist FIDE Arbiter und FIDE Instructor, mehrfacher Teilnehmer und Sieger internationaler und nationaler Wettbewerbe.
mouflinchess

Beginn: 16:30 Uhr
Zeit pro Partie: 7 Min. + 3 Sek. Inkrement
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden
Kein Berserk
6 Leader mit rund 10 Spielern, damit jeder auch Gelegenheit zu spielen hat. Bei höheren Anmeldezahlen variieren wir das.
Zur Einstimmung einige Bilder zum Herunterladen und ausmalen. Die eingesendeten Bilder werden veröffentlicht. Auch eigene Bilder sind willkommen!

Ausmalbilder: deutschenglischgriechischniederländisch

Wiedereröffnung des SC Kreuzberg

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste unseres Vereins!

In der letzten Zeit haben wir viele Anfragen erhalten, wann wir denn endlich wieder öffnen. Am kommenden Freitag können wir nun zum ersten Mal wieder unseren Verein betreten, um dort Schach zu spielen – natürlich unter Einschränkungen, wie in unserem Hygienekonzept beschrieben.

Das Training wird erst nach den Ferien fortgesetzt. Das Jugendtraining findet samstags wie im Kalender angekündigt statt. Ein weiterer Termin wird für die Jugend bei Bedarf mittwochs vom 15 bis 18 Uhr angeboten.

Hier eine Kurzfassung über alles, war ihr zu beachten habt:

Allgemeine Regelungen für die Nutzung des Spiellokals und beim Schachspielen

  • Das Ausfüllen einer Teilnahmeliste ist verpflichtend (Adressinformationen und Telefonnummer), falls nicht in der Mitgliederliste vorhanden.
  • Das Betreten und die Nutzung der Vereinsräumlichkeiten sind grundsätzlich nur mit einem Mund-Nasen-Schutz gestattet – bitte unbedingt mitbringen.
  • Alle Nutzer des Vereinsräumlichkeiten waschen sich vor Betreten des Ver­einsraums zunächst die Hände in den Sanitärräumen (Seife und Papier stehen dazu immer bereit). Anschließend bitte noch die Hände mit bereit­gestelltem Desinfektionsmittel desinfizieren – das gilt auch, nachdem der Vereinsraum kurzfristig verlassen wurde.
  • Beim Betreten und während des Aufenthalts im Spiellokal ist der Mindest­abstand von 1,5 m zwischen zwei Personen wo immer möglich einzu­halten.
  • Die Bestuhlung ist so arrangiert, dass zwischen Spielern an zwei verschie­denen Brettern ein Mindestabstand von 1,5 m besteht.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist auch von Teilnehmern einzuhalten, die am gleichen Brett spielen oder analysieren.
  • Körperliche Kontakte zwischen Anwesenden sind generell zu vermeiden.
  • Personen mit Symptomen eines akuten respiratorischen Infektes (u.a. Fieber, Husten, Schnupfen,  Kurzatmigkeit, Abgeschlagenheit/Müdigkeit, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen) und/oder Verlust der Riech- und Geschmacksfunktion sollen nicht teilnehmen an Trainingsveranstaltungen/Meisterschaften.
  • Das Spiellokal wird in geeigneten Abständen gründlich durchlüftet.
  • Pro Raum (Vereinsraum, Mehrzweckraum und Außenbereich mit Tischen und Bänken) darf eine Teilnehmerzahl von 20 Personen nicht überschritten werden.
  • Der Spielbetrieb erfolgt grundsätzlich mit Spielmaterial, welches nach dem Spieltag durch den SCK entweder einer Desinfektion unterzogen wird (Uhren) oder für mindestens 10 Tage mit entsprechender Beschriftung in Quarantäne gelegt wird (Spielfiguren und Bretter). Nach jedem Spieler­wechsel soll das Spielmaterial bereits während des Vereinsabends gegen ein „sauberes“ Brett inkl. Figuren getauscht werden.
  • Wenn der Mindestabstand von 1,50 m durchgehend während einer Schachpartie bzw. bei der Ausübung des Sports oder bei der Teilnahme an Vorträgen eingehalten wird, können die Mund-Nasen-Bedeckungen abge­legt werden. Sobald ein Teilnehmer aufsteht, ist die Mund-Nasen-Bedeckung wieder aufzusetzen.
  • Das Kinder- und Jugendtraining unterliegt denselben Regeln, wird aber wegen der verringerten Ansteckungsgefahr in den Sommermonaten zu­nächst vorrangig im Außenbereich an den Tischen und Bänken ohne Mund- und Nasen-Bedeckung durchgeführt. Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen durch die Kinder im Innenraum wird entsprechend der Rege­lung in den Schulen gehandhabt.
  • Die Besucher sind angehalten, die ausgeschilderten Beschränkungen im Thekenbereich zwingend einzuhalten.
  • Es erfolgt grundsätzlich nur ein flaschenweiser Ausschank.
  • Ein Ausschank erfolgt lediglich noch für Heißgetränke (Kaffee, Tee). Zucker und Milch werden ausschließlich als Einzelpackungen ausgegeben.
  • Es werden maximal „Knabbereien“ (z. B. „Snickers“) in Einzel­verpackungen erhältlich sein.

Sanktionen

Vorstandsmitglieder des SCK sowie weitere durch den Vorstand beauftragte Vereinsmitglieder sorgen für die Einhaltung der Regeln dieses Konzepts und haben das Hausrecht und insbesondere die Befugnis, Personen bei Verstoß gegen eine oder mehrere dieser Regelungen der Vereinsräumlichkeiten zu verweisen und zusätzlich mit einer zeitlich befristeten Sperre von bis zu vier Wochen vom Besuch der Vereinsräumlichkeiten auszuschließen. Weitere Sperren können vom Vorstand verhängt werden.

Matthias Möller ist verstorben

13. Februar 1960 – 9. Juli 2020

Nach langer, schwerer Krankheit ist Matthias Möller in der letzten Woche im Alter von 60 Jahren verstorben.

Matthias war von 1990 bis 2013 Mitglied im Schach-Club Kreuzberg. Von 2009 bis 2010 war er Vorsitzender des Vereins. Außerdem war er aktiver Spieler in der BMM und Mannschaftsführer. Auch bei unseren Kreuzberger Open und bei den Kreuzberger Festlichen Tagen war Matthias mehrfach als Hauptschiedsrichter tätig. Von 2003 bis 2005 war er Mitglied in unserem Spielausschuss.  Beim Berliner Schachverband hatte er wiederholt die Funktion des Landesspielleiters inne, zuletzt seit 2006.

Aufgrund eines Trauerfalls in seiner Familie musste er 2013 Berlin und den Verein verlassen und in seine Heimatstadt Herford zurückkehren.

Matthias hat die FIDE-Titel Internationaler Schiedsrichter und Internationaler Organisator verliehen bekommen. Die Tätigkeit als Schachschiedsrichter hatte eine besondere Bedeutung in seinem Leben. Auch bei der Blitz- und Schnellschach-Weltmeisterschaft 2015 in Berlin war er aktiv dabei. Außerdem hat er unzählige Bundesligakämpfe geleitet. Vom Deutschen Schachbund wurde er mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Vor einigen Jahren erlitt Matthias einen schweren Herzinfarkt und lebte in den letzten Jahren mit einem Kunstherz. Daher war es ruhig um ihn geworden. Ein vielleicht lebensrettendes Spenderherz hat er leider nicht erhalten.

Sein guter Freund Jürgen Kohlstädt, dem Matthias in einer schweren Zeit zur Seite gestanden hatte, hat sich in den letzten Jahren rührend um ihn gekümmert und uns auch häufiger von seinem Gesundheitszustand berichtet. Ihm und seinen weiteren Freunden gilt unser Mitgefühl.

Der Schach-Club Kreuzberg ist sehr traurig über seinen Tod und behält Matthias in dankbarer Erinnerung.

Für den Vorstand
Brigitte Große-Honebrink

SCK in der Quarantäne-Liga

Als eines der Gründungsmitglieder haben wir uns mittlerweile recht gut umgesehen in der Lichess Quarantäneliga. Ursprünglich in der 2. Liga gestartet, wurden wir zwischenzeitlich bis in die 6. Liga durchgereicht. Weniger aus Unvermögen, eher weil nach und nach starke Mannschaften aus den In- und Ausland hinzukamen, sich von unten nach oben durcharbeiteten und das Niveau entsprechend stieg. Mittlerweile sind wir aber wieder in der 3. Liga angekommen! Es ist immer wieder ein Vergnügen, Donnerstags und Sonntags der Truppe zuzusehen, die nur aus Kreuzbergern oder uns eng verbundenen Freunden des Vereins besteht.

Auch die zweite Kreuzberger Mannschaft hat nun einen Aufstieg zu verzeichnen und steht in Liga 11. Wer dort noch mitspielen will ist herzlich willkommen.

Match verloren, Freunde gewonnen

Teamkampf Aldosivi

Heute haben wir unser erstes Team-Match gegen CA Aldosivi gespielt und leider verloren. Den Spitzenbrettern der Argentinier konnten wir wenig entgegensetzen.
Mit 95:47 ging der Mannschaftssieg nach Mar del Plata.
Die erwartete Teilnehmerzahl wurde erreicht.

Ergebnisse

Im nächsten Match sind wir hoffentlich etwas stärker aufgestellt.

Unbeeindruckte Gewinner

Andreas Lange

Fast verschwitzt

Logo der DSOL

Wenn man die Nachrichten des Deutschen Schachbunds und der Firma ChessBase nicht regelmäßig liest, hat man davon vielleicht nichts erfahren. In der kommenden Woche beginnt die DSOL, die Deutsche Schach-Online Liga, auf dem “Fritz-Server” playchess.de. Gestern war Meldeschluss für die 4er-Mannschaften und wir konnten mit Last-Minute-Einladungen drei Teams melden.
In den Teams sind noch Restplätze für Nachmeldungen frei. Wer Lust hat teilzunehmen, melde sich bitte schnellstmöglich bei den Mannschaftsführern oder hier im Kommentar.
Benötigt wird der Realname und eine Mitgliedschaft im Schachclub Kreuzberg; der playchess-Nickname kann noch vor Spielbeginn nachgereicht werden. Die Angabe des Realnamens im playchess-Profil ist auch Teilnahmevoraussetzung.

18. 6. 2020: Soeben kam die Auslosung herein und in Kürze steht auch der Terminplan.
Wir treffen mit unserer ersten Mannschaft auf einen alten Bekannten. SV Berolina Mitte! Es wird also auch dieses Jahr den Traditionswettkampf geben!
Auslosung SCK 1
Auslosung SCK 2
Auslosung SCK 3

19.6.2020: Bereits am Montag, dem 22.6.2020 beginnt Benno Jiranek (SCK 2, Ø 1615 DWZ) mit einem “Auswärtsspiel” beim Brackweder SK 2. (Der Spieltag richtet sich nach den “Heimmannschaften”).

Am Mittwoch, dem 24.6.2020 folgt  Andreas Lange (SCK 1, Ø 2012 DWZ). Schon in der ersten Runde sind wir Gast beim SV Berolina Mitte 1!

Brigitte Große-Honebrink mit dem Jugendteam (SCK 3, Ø 1445 DWZ) hat noch etwas Zeit. Die 7er-Staffel beschert ihr einen spielfreien Tag. Am Dienstag, dem 30.6.2020 haben sie ihr erstes Heimspiel gegen den SK Herzogenaurach 3.

Beginn jeweils 19:30 Uhr