20. Juli, Internationaler Tag des Schachs – Bericht

Logo des "Internationalen Schachtags, 20. Juli" (Geburtstag der FIDE)
20 Juli, Internationaler Tag des Schachs

Das Turnier ist beendet und die Teilnehmer hatten ihren Spaß an spannenden Partien.
In der Einzelwertung waren alle Clubs auf den ersten 3 Plätzen vertreten. Fabian Wunderlich hat viel zum 2. Platz der Kreuzberger in der Teamwertung beigetragen.

 

 

Reihenfolge der Mannschaften

Platz Team Arena-Punkte
1 Fischer Z, Amsterdam 105
2 SC Kreuzberg, Berlin 79
3 Mouflon Chess School, Zypern 62

Beste Spieler

Platz Name Team Arena-Punkte
1 Frans Pieter Smit Fischer Z, Amsterdam 32
2 Samuel Con Mouflon Chess School, Zypern 24
3 Fabian Wunderlich SC Kreuzberg, Berlin 20

Ein erstes Bild ist eingetroffen Autor: PLR

Andreas Lange

Match verloren, Freunde gewonnen

Teamkampf Aldosivi

Heute haben wir unser erstes Team-Match gegen CA Aldosivi gespielt und leider verloren. Den Spitzenbrettern der Argentinier konnten wir wenig entgegensetzen.
Mit 95:47 ging der Mannschaftssieg nach Mar del Plata.
Die erwartete Teilnehmerzahl wurde erreicht.

Ergebnisse

Im nächsten Match sind wir hoffentlich etwas stärker aufgestellt.

Unbeeindruckte Gewinner

Andreas Lange

Schachclub Kreuzberg (GER) vs. Club Atlético Aldosivi (ARG)

Die geltenden Kontaktbeschränkungen verhindern bisher das gewohnte Club-Leben. Auch eine zu erwartende Wiedereröffnung des Vereinsheims wird noch auf unabsehbare Zeit mit Einschränkungen (aus Hygienegründen) verbunden sein. Viele Schachspieler weichen daher auf das Internet aus. In den “Berliner Schachgeschichte(n)” gab es schon eine Übersicht über die Online-Aktivitäten von Berliner Vereinen und Vereinigungen. Ungewohnt für viele ist jedoch die Anonymität des Gegners. In jeder Einzelpartie wechseln die Gegner.
Wir wollen dem Gegner ein Gesicht geben. Am kommenden Sonnabend beginnen wir mit Euch eine Weltreise! Auf geht’s, nach Argentinien!

 

WeiterlesenSchachclub Kreuzberg (GER) vs. Club Atlético Aldosivi (ARG)

Reise nach Barlinek

Am vergangenen Wochenende haben wir eine Vereinsreise nach Barlinek, dem Geburtsort von Emanuel Lasker, zu einem Schnellturnier unternommen. Hier schon mal ein Eindruck der von Christian Mätzkow während des Turniers fotografierten Gruppe. Bericht und weitere Fotos folgen. So viel sei schon mal verraten, wir haben schön viele Preise mitgenommen.

Bericht über das Emanuel-Lasker-Turnier bei Chessbase

Hier gibt es schon einen Artikel über das Turnier in Barlinek und über Maximilian Mätzkow in der MOZ

Jubiläums-Vereinsreise nach Greifswald im September 2014

Marktplatz
Nicht ganz komplette Reisegesellschaft (es fehlen: Hong-Nhung Thi Khuong,  Sabine und Michael Steiger, Norbert Sprotte, Horst Metzing, Wolfgang Miekeley, Wilfried Pilgrim, Hubert Bayer und Aaron Lieske, Moritz Scheiter, Wolfgang Großmann und Dirk Sander – mit dabei die Greifswalder Richard Valet und Thomas Grzesik, der eigens aus Hannover angereist war

Anlässlich unseres 65-jährigen Bestehens haben wir eine Vereinsreise mit Vergleichskampf in die Hansestadt Greifswald an der Ostsee unternommen. Wir danken den Mitgliedern des Greifswalder SV für die freundliche Aufnahme und die tolle Organisation des schönen Wochenendes direkt an der Küste.

Bald nach unserer Ankunft – die meisten fuhren mit dem Zug, einige reisten auch mit dem Auto an – begann nach einer kurzen Stärkung im nahegelegenen Restaurant unser Vergleichskampf an 18 Brettern. Dieser ging mit 11,5 : 6,5 Punkten zugunsten von Kreuzberg aus, mit einigen überraschenden Ergebnissen.

WeiterlesenJubiläums-Vereinsreise nach Greifswald im September 2014