Start des 11. Kreuzberg-Opens

Zunächst einmal das Formale:

Teilnehmerliste

Ergebnisse der 1. Runde

Paarungen der 2. Runde

Partien der 1.Runde konnte ich aus technischen Gründen noch nicht hochladen.

Das Kreuzberg Open begann mit einer schwungvollen Rede von Werner und einleitenden Worten des Oberschiedsrichters Matthias Möller:

WeiterlesenStart des 11. Kreuzberg-Opens

Ergebnisse der 10. Runde in der A-Klasse

Die Ergebnisse Runde 10 sind online. Zwei Partien werden noch nachgeholt:

Aus der 8. Runde Miran Alic gegen Veit Godoj am 06.07.2010

und

aus der 9. Runde Veit GodojKonstantin Bubolz am 01.07.2010!

An der Front bewegt sich zur Zeit Martin Kaiser. Allerdings können die Nachholer den ganzen Stand auf den Kopf stellen. Weitere Kandidaten für den Aufstieg sind: Martin Kunze, Godoj Veit und Konstantin Bubolz.

In Sachen Absteiger ist mir noch nicht klar, ob 3,85 Punkte (35% von 11 möglichen Punkten) auf oder abgerundet wird. Wer diese Punktanzahl erreicht, hat die Klasse gehalten!

Eindeutig abgestiegen ist SF Hans-Jürgen Körlin, der zur Zeit 2 Punkt aufweist. Sollten 3,5 Punkte für den Klassenerhalt ausreichen, müsste SF Habedank in der letzten Runde gegen Martin Kunze gewinnen.

Am 8. Juli fällt der Startschuss für die spannungsverheißende letzte Runde!

Alles Weitere findet man hier!

Atila Gajo Figura

Kleiner Rückblick auf die BPMM 2010

Ein für diese Dominanz entscheidender Faktor war die ständige Bereitschaft der Spieler unserer 1. und 2. Mannschaft. Dieser Angelpunkt machte den besonderen Unterschied gegenüber unserer Konkurrenz aus. Besonders deutlich war dies im Halbfinale zu erkennen, als TSG Oberschöneweide lediglich einen Spieler mit einer Wertungszahl über 2000 ans Brett bringen konnten.

Die Einzelergebnisse sprechen aber auch ein eindeutiges Bild:

Spieler/Mannschaften Weisse Dame SK Zehlendorf TSG Oberschöneweide Rotation Pankow Einzelpunkte Gesamt
Figura, Atila Gajo 1 1/2 1 1 3,5/4
Glienke, Manfred 1 1 1 3/3
Harich, Ralph 0 0/1
Lehmann, Klaus 1 1 2/2
Mattick, Lutz 1 1 1 ½ 3,5/4
Pflantz, Mike ½ 0,5/1
Schlemermeyer, Wilhem 1 1/1

Nachfolgend noch ein paar weitere Impressionen aus der Schlussrunde:

Friesener und TSGer nach ihrem Blitzkampf bei der Analyse eines Endspiels.
Friesener und TSGer nach ihrem Blitzkampf bei der Analyse eines Endspiels.
Gönnte sich eine wohlverdiente Raucherpause: Lutz Mattick.
Gönnte sich eine wohlverdiente Raucherpause: Lutz Mattick.
Uwe Noak war einer der Zuständigen für gute Speisen bei moderaten Preisen!
Uwe Noak war einer der Zuständigen für gute Speisen bei moderaten Preisen!
Mannschaftsfoto mit Turnierleiter Ergun
Mannschaftsfoto mit Turnierleiter Ergun
Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto

Atila Gajo Figura

SC Kreuzberg ist Berliner Pokal-Mannschafts-Meister 2010

Die Kreuzberger Mannschaft gewinnt 3,5 : 0,5.

Die Einzelergebnisse:

Boewer – Glienke 0 :1
Steinhagen – Figura 0 :1
Müller – Mattick 1/2
Freyberg – Lehmann 0 : 1

bpmm2bpmm4

Beim Spiel um den dritten Platz wird  nach einem Mannschafts-Remis die Rangfolge ausgeblitzt. Es gewinnen die Friesen Lichtenberg gegen Oberschöneweide und sind damit Dritter.

bpmm5

bpmm6

Klarer Sieg über schwach angetretene TSG Oberschöneweider!

Heute dominierten wir den Kampf mit 3,5-0,5. Entscheiden für den klaren Verlauf des Matches war die extrem schwache Besetzung unserer Gegner:

1. Atila Gajo Figura – Matthias Hahlbohm DWZ 2085

2. Manfred Glienke – Bernd Muskewitz DWZ 1957

3. Mike Pflantz – Steffen Mannaberg DWZ 1937

4. Lutz Mattick – Günter Walter DWZ 1838

Dank der positionell zweifelhaft gespielten Eröffnung erhielt ich mit Schwarz frühzeitig eine positionell betrachtet im höheren Sinne Gewinnstellung, die ich im relativ schnellen Tempo verwertet hatte.

Mani hatte von Beginn an eine sehr angenehme Stellung und durfte seinen Gegner mehrere Stunden bearbeiten. Während alle anderen Partien beendet waren, verwertete Mani seine Vorteile im Endspiel.

Mike erzielte eine etwas bessere Stellung, jedoch schien er nicht ganz bei der Partie zu sein. Er tauschte zahlreiche Leichtfiguren ab und bot anschließend Remis an.

Lutz erspielte sich frühzeitig eine klare Gewinnstellung. In dieser Phase gewann er zuerst einen Bauern und speißte sich danach noch eine Figur ein, worauf sein Gegner nochmal gewisse Angriffschancen bekam. Diese Chancen nötigten Lutz Genauigkeit zu walten; dies tat er auch und am Ende setzte sich das Mehrmaterial durch.

Morgen gibt es um 11 Uhr das FINALE gegen Rotation Pankow! Für Spannung ist damit gesorgt!

Adresse:
Bürogebäude
Hansastr. 190
13088 Berlin

Fahrverbindung:
Tram M4
Bus 156, 259
Haltestelle: “Stadion Buschallee/Hansastr.”

Atila Gajo Figura

Noch freie Plätze für das Kreuzberg 2010 Open

Liebe Schachfreunde,
das Kreuzberg 2010 Open -11. Offenes ELO-Schachturnier- findet vom 26.06.2010 – 04.07.2010 statt!
Noch gibt es bei der Spielerliste freie Kapazitäten, und man kann sich kurzfristig durch Überweisung des Startgeldes in Höhe von 45,00 € auf das Konto des SCK e.V. einen Startplatz sichern!
2 GM, 2 IM, 4 FM und auch andere starke Spieler werden bei diesem Schachturnier teilnehmen.
Zurzeit umfasst die Teilnehmerliste 65 Spieler!
Insgesamt können ca. 80 Schachfreunde mitspielen.
Der Schach-Club Kreuzberg e.V. wird während der Schachveranstaltung die WM 2010-Fußballspiele: Achtelfinale + Halbfinale mit einem Beamer auf eine Leinwand übertragen. Bei schönem Wetter eventuell im Freien und bei Regenwetter in einem separaten Raum im Haus des Sports, wo selbstverständlich keine Schachpartien gespielt werden.

Ansprechpartner ist der 2. Vorsitzende: Werner Ott, Email: 
Weitere Infos findet man in der Ausschreibung

Neue Auf- und Absteiger, A-Klasse in der heißen Phase!

In der A-Klasse wurden die fehlenden Partien noch nicht nachgespielt. Entscheidungen gab es in den Klassen B-D!

Zur Zeit führt in der A-Klasse Martin Kaiser vor Miran Alic und Konstantin Bubolz.

Neue Aufsteiger in die Klasse A sind Reinhard Baier und Neuenbäumer Jan-Holger! Abgestiegen in die C-Klasse sind Fred Lenkeit, Attila Mako und Albert-Jürgen Gremm. Letzterer fehlte zweimal unentschuldigt und ist damit zwangsabgestiegen!

Nächstes Jahr können in der B-Klasse Andreas Lange und Robert von Jutrenzka spielen. Eine Etage tiefer in die D-Klasse geht es für Stefan Bauer, Dirk MöllerRahmi Yilmaz und Günter Cierpinski.

Die beiden glücklichen Aufsteiger in die C-Klasse heißen Marcel Schwietzer und Christopher Alves.

Gratulation an alle Aufsteiger!

Alles Weitere gibt es hier!

Atila Gajo Figura