Schnellschach und Chess960

In diesem Monat fanden erneut die beiden Turniere statt. Während es im Chess960-Turnier bereits in der 3. Runde eine Vorentscheidung gab,

Chess960

wurde im Schnellturnier die Entscheidung über den Turniersieg auf die letzte Runde vertagt. Figura gewann mit knapper Zeit gegen Holzapfel und Hitzler besiegte den stark aufspielenden Gast aus Litauen Sidabras Ignas (wohl ein Jungtalent).  Am Ende siegte Hitzler knapp nach Wertung vor Figura und Holzapfel.

Schnellschach

Beisetzung von Frank Koch

Am Mittwoch,  10.10.2012 um 11:00 Uhr wird unser Ehrenmitglied Frank Koch  auf dem Neuen St.-Michael-Friedhof in der Gottlieb-Dunkel-Straße 29 in 12099 Berlin beigesetzt. Es wäre schön, wenn viele Schachfreunde ihm die letzte Ehre erweisen würden.

Vom U-Bahnhof Hermannstraße fährt der Bus 277 alle 20 Minuten dorthin (Haltestelle Industriestraße).

Kreuzqualle 2. Ausgabe 1. Jahrgang Oktober 1972

In unserer historischen Reihe gibt es heute wieder eine weitere Ausgabe der Kreuzqualle aus dem Jahr 1972 mit folgenden Themen:

Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft 1972 (Bericht von Klaus Lehmann)
Deutsche Jugendmannschaftsmeisterschaft 1972 (mit guten Bekannten, Jugendfotos und Bericht von der “Offenen Berliner Trinkmeisterschaft” mit Kreuzberger Dominanz)
Kreuzberger Festwochen 1972 (mit Partieanalyse Plesse gegen Federau von Hajo Plesse)
Freundschaftskampf gegen Lübeck
Theorie: Turmendspiele
Neue “Badewiese”-Kombinationen
Widerlegung des Vinken-Aufbaus
Betrachtungen zum Vereinsturnier von Jürgen Federau (Was waren das noch für Zustände – Kritik an den damaligen (Lautstärke-)Zuständen am Tempelhofer Ufer und der Kollision von Schach und Skat)
Der SCK auf Reisen (Malmö, Kiel)

Viel Spaß beim Lesen!