Ausschreibung Blitzschach Saison 2014/15

Im Vergleich zu den Vorjahren haben wir in diesem Jahr zwei kleine Änderungen in der Grand-Prix-Wertung vorgenommen. Anders als bisher, werden die Punkte der Grand-Prix-Wertung nicht mehr ausschließlich anhand der erzielten Punkte vergeben (und dementsprechend bei Punktgleichheit geteilt), sondern nach Ranglistenplatz vergeben, sodass die Feinwertung hier nun eine Rolle spielt. Zur Vereinfachung der Auswertung erhält der Sieger wie in den anderen Grand-Prix-Wertungen auch nur noch 20 Punkte.

WeiterlesenAusschreibung Blitzschach Saison 2014/15

Ausschreibung Schnellschach Saison 2017/18

Im Vergleich zu den Vorjahren haben wir in diesem Jahr eine kleine Änderung in der Grand-Prix-Wertung vorgenommen. Anders als bisher, werden die Punkte der Grand-Prix-Wertung nicht mehr ausschließlich anhand der erzielten Punkte vergeben (und dementsprechend bei Punktgleichheit geteilt), sondern nach Ranglistenplatz vergeben, sodass die Feinwertung hier nun eine Rolle spielt.

Spielberechtigung Mitglieder und Gäste des Schach-Club Kreuzberg e. V., max. 49 Teilnehmer
Spieltage Jeweils am letzten Freitag des Monats. Abweichende Termine werden auf der Webseite des SC Kreuzberg rechtzeitig bekannt gegeben.
Modus Pro Spieltag 7 Runden Schweizer System, bei weniger als 9 Teilnehmern Rundenturnier
Bedenkzeit 12 Minuten + 3 Sekunden pro Zug pro Spieler – pro Partie
Spielbeginn 19:30 Uhr
Meldeschluss 19:20 Uhr
Startgeld 2,00 EUR
Preise

Pro Termin werden 40 EUR Preisgeld ausgeschüttet (Turniersieger und Ratingpreise), der Rest des Startgeldes wird einbehalten und an die Sieger der 1. Grand-Prix-Wertung ausgeschüttet.1. Grand-Prix-Wertung für alle Teilnehmer der Saison 2015/2016: 20 P., 18 P., 16 P., 14 P., 13 P., 12 P. bis 1 P. Die 8 besten Platzierungen kommen in die Wertung.

2. Grand-Prix-Wertung nur für Mitglieder des Schach-Club Kreuzberg: 20 P.,18 P., 16 P., 14 P., 13 P., 12 P. bis 1 P. Die 8 besten Platzierungen kommen in die Wertung. Der Sieger erhält den Titel “Club-Schnellschach-Meister 2014/2015”. Gibt es mehrere punktgleiche Sieger, erhält jeder von ihnen den Titel.

Ansprechpartner: Georg Adelberger
Sonstiges: Die Turnierleitung darf bestimmte Spieler bei wiederholtem, den Turnierbetrieb störenden Fehlverhalten vom Turnier ausschließen bzw. einige Monate vom Turnier sperren.

 

BEM & WM – Ausserordentlicher Spielabend am Donnerstag

Am kommenden Donnerstag, den 26. Juni, gehts in vielerlei Hinsicht um die Wurst. Deutschland reicht ein Unentschieden zum Vorrücken ins Achtelfinale, für den einen oder anderen Teilnehmer der Klassenturniere muss eventuell mehr her, um den Aufstieg sicherzustellen oder den Abstieg zu vermeiden.

Beim SCK verbindet man seit jeher das Angenehme mit dem Nützlichen, und daher gibt es zum einen ab 18.00 Uhr eine Übertragung des Fussballspiels, ehe ab 20.00 Uhr das Finale der Klassenturniere läuft.

Inoffizieller Spielbeginn für die Klassenturniere ist also statt um 19.00 Uhr um 20.00 Uhr! Die Karenzzeit endet daher auch erst um 20.30.

Spieler, die dennoch un 19.00 Uhr anfangen möchten (“Fussball ist eh doof…” / “Muss am Freitag früh raus”) können aber auch ungestört um 19.00 Uhr anfangen, bitte setzt Euch mit Euren Gegnern diesbezüglich ins Vernehmen. Sollte sich über den Spielbeginn keine Einigkeit erzielen lassen, gilt weiterhin, dass die Uhr um 19.00 Uhr in Gang gesetzt wird.

Alle anderen sind herzlich zum Glotzen & Blitzen eingeladen!

 

Dirk Paulsen ist Deutscher Pokalsieger 2014

Unser Neu-Mitglied Dirk Paulsen hat sich nach einem Remis in der Finalpartie gegen Ulf von Herman schließlich im Blitzen durchgesetzt. Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg!

Damit werden bei der Deutschen Meisterschaft in diesem Jahr zwei Kreuzberger vertreten sein. Sergej Kalinitschew, der sich im letzten Jahr bei der Berliner Meisterschaft qualifiziert hat, und nun auch Dirk Paulsen. Klasse!

Meldung beim Berliner Schachverband

Bericht beim Deutschen Schachbund