Monatsschnellschach Februar

Atila Figura gewann nach längerer Absenz mal wieder das Schnellschachturnier. In der Februar-Runde setzte er sich mit 6,5/7 einen halben Punkt vor Dirk Paulsen und dem Gast Görken Sivri, der wohl gar nicht mehr mit Preisgeld rechnete und sich vorzeitig verabschiedete. Profiteur war dadurch Klaus Lehmann als 4.-Platzierter.

In der Ratinggruppe U1800 gewann Sebastian Eiselin, die U1600 gewann Halil Kumas.

Schnellschach Februar Fortschrittstabelle

Bestattung unseres Mitglieds Wilfried Pilgrim am 26. März 2015

Wilfried Pilgrim WOOKS 2012

Für die vielen Beileidsbekundungen zum Tod von Wilfried Pilgrim auf unserer Homepage, im Kondolenzbuch im Verein, per E-Mail oder natürlich persönlich bedanken wir uns herzlich, auch im Namen der Familie.

Die Bestattung ist am 26. März 2015 um 10:00 Uhr am Mehringdamm. Der Friedhof befindet sich an der Ecke zur Blücherstraße.

Werner-Ott-Open – Kreuzberger Sommer 2015

Logo_HdS_rgbFarbe_50mm_300dpiRegelmäßig zum Ferienanfang richtet der Schach-Club Kreuzberg sein Werner-Ott-Open – Kreuzberger Sommer aus. Das Turnier wird übrigens auch gerne abgekürzt WOOKS genannt, wobei die Aussprache variiert (deutsch oder englisch).

In diesem Jahr fangen die Sommerferien etwas später an, daher auch das Turnier: Termin ist der 11. bis 19. Juli 2015. Hier ist die Ausschreibung: Ausschreibung Werner-Ott-Open 2015

2. Bundesliga: Hamburger SK II zu Gast beim Schach-Club Kreuzberg – Knappe Niederlage gegen HSK

P1020317
Das 11-jährige Talent Luis Engel von HSK gegen den Kreuzberger Ekkehard Schnoor

Auch heute konnten wir die für den Klassenerhalt wichtigen Punkte nicht machen – jetzt wird die Luft ganz dünn. Zu allem Überfluss hat Lübeck auch noch gegen die Schachfreunde gewonnen und steht damit weiterhin vor uns in der Tabelle. Den Schachfreunden Berlin könnte bei einem Abstieg ihrer 1. Mannschaft – zurzeit auf einem Abstiegsplatz mit anspruchsvollem Restprogramm – der Zwangsabstieg drohen.

Tabelle und Ergebnisse beim DSB

Weiterlesen2. Bundesliga: Hamburger SK II zu Gast beim Schach-Club Kreuzberg – Knappe Niederlage gegen HSK

Schach960 im Februar: Drei Spieler mit 6 Punkten – Dirk Paulsen gewinnt nach Wertung

Hinter dem Erstplatzierten Kreuzberger Dirk Paulsen folgen punktgleich Maxim Piz (Lasker Steglitz-Wilmersdorf) und Wolfram Burckhardt (Schachfreunde Berlin).

Im nächsten Monat wird das Turnier ebenfalls um eine Woche verschoben, weil es schon wieder auf Freitag, den 13. fallen würde. Damit vermeiden wir die Überschneidung mit dem Turnier bei Weiße Dame.

Fortschrittstabelle Februar 2015

BMM 7. Spieltag

Aus aktuellem Anlass nur kurz und knapp die Zusammenfassung vom Sonntag.

Während diesmal die ersten und letzten Mannschaften punkteten, gab es für die Mannschaften 3-7 zum Teil heftige Niederlagen. Die 4. befindet sich nun in akuten Abstiegssorgen und muss am nächsten Spieltag unbedingt gegen den Abstiegskonkurrenten Hermsdorf punkten. Die 6. verlor ihren Aufstiegsplatz (leider auch aufgrund zweier kampfloser Partien), während die 7. trotz einer Niederlage ihren 3-Punkte Vorsprung halten konnte und weiter auf Aufstiegskurs ist. Die 8. hat nach ihrem Sieg nun etwas Luft, aber benötigt wohl bei einem schweren Restprogramm die Hilfe der anderen Mannschaften in ihrer Liga. Ebenfalls hat die 3. durch ihren deutlichen Erfolg die Abstiegsränge verlassen, ist aber noch nicht durch, auch wenn das Restprogramm den Klassenerhalt aus eigener Kraft möglich erscheinen lässt.

WeiterlesenBMM 7. Spieltag

1. Berliner Senioren-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft: Titel für den SC Kreuzberg

BlitzMMSenioren
Andreas Bachmann, Rainer Albrecht, Manfred Glienke und Klaus Lehmann (Foto: Martin Sebastian)

Premiere für die Berliner Senioren-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft – allerdings mit geringer Resonanz: Nur 3 Mannschaften fanden sich am heutigen Sonntag ein, um den Titel zur erlangen: TSG Oberschöneweide, SC Rochade und der SC Kreuzberg. Gewonnen hat unsere Mannschaft und fügt unseren Titeln in 2015 einen weiteren hinzu.

Bericht beim Berliner Schachverband

 

 

Ronny Heldt (SC Kreuzberg) ist Berliner Meister U18

Er hat es wieder geschafft – nach dem U16-Meistertitel vor 2 Jahren hat Ronny sich in diesem Jahr wieder gegen eine starke Konkurrenz durchgesetzt und wurde erneut Berliner Jugendmeister, dieses Mal U18.

Nach einem Remis in der 1. Runde spielte er noch einmal Remis gegen den hoch favorisierten Philipp Lerch, der wegen Krankheit nicht weiterspielen konnte. Danach gewann Ronny dann alle Partien. Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg.

Gratulation auch an Ben-Luca Schreiber (ebenfalls SC Kreuzberg), der auf dem 4. Platz landete. Er trug zu Ronnys Erfolg bei, indem er den Zweitplatzierten Fabian Alcer in der letzten Runde schlug.

Berichterstattung bei der Jugendabteilung des BSV