25 Jahre Städtepartnerschaft Berlin – Warschau: Der Schach-Club Kreuzberg in Warschau

schachexpress_berlin_warschau-6Am vorigen Wochenende machte sich eine 30-köpfige Gruppe Kreuzberger Kinder und Jugendlicher mit ihren Begleitern auf die Reise in die Partnerstadt Warschau. Wie viele andere Projekte wurden wir dabei von der Senatskanzlei im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Berlin – Warschau unterstützt.

schachexpress_berlin_warschau-5Freudig erwarteten uns die  Kinder, Eltern und Trainer des Partnervereins Caissa – benannt nach der Schachgöttin. Sie half vielleicht dabei, dass die Kinder sich beim Spiel auf Anhieb verstanden und Sprachbarrieren schnell überwunden wurden. Die weitere Verständigung erfolgte in Englisch, Polnisch und Deutsch.

schachexpress_berlin_warschau-15Eine kleine Besonderheit am Rande: In der aktuellen polnischen Verbandszeitschrift Mat war gerade ein Artikel über das Schulschach in Deutschland erschienen – unter anderem über den Schach-Club Kreuzberg. In Polen wird Schach in der Schule sehr großgeschrieben. Neben den AGs gibt es auch Schach als obligatorisches Schulfach.

Auf der Agenda der 5-tägigen Reise standen bei wunderbarem Wetter eine Stadtführung, ein ge­meinsames Essen, eine Fahrt nach Wilanow und ein Vergleichskampf im Vereinsheim von Caissa. Als besonderes Highlight empfanden viele Kinder und auch Erwachsene den Besuch im Wissenschafts­zentrum Kopernikus mit seinen Experimenten, die zum  Mitmachen und Entdecken einluden.

Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer wollen wiederkommen, da die Zeit nicht reichte, um noch mehr von dieser schönen Stadt und ihren Menschen zu erfahren.

Zur Vertiefung der neu geknüpften Partnerschaft ist ein Gegenbesuch in Berlin geplant. Denn die pol­nischen Kinder sind gespannt auf Berlin und wollen dann natürlich ein Rematch in Kreuzberg spielen.

Fürs Erste sagen wir Dziekuje! zu unseren polnischen Freunden für die Gastfreundschaft, die Stadtführung – gespickt mit Legenden -, die kleinen Geschenke für alle Teilnehmer und die interessanten Partien. Auf bald!

 

 

Ankündigung – Vergleichskampf gegen Berolina am 16.10.2016 beim SCK

Wie jedes Jahr spielen wir kurz vor Saisonbeginn den traditionellen Vergleichskampf gegen Berolina. Nach dem letztjährigen Auswärtserfolg spielen wir dieses Jahr wieder beim SCK. Los geht´s am 16.10.2016 um 10.00 Uhr im Club.

Modus: 2h / 40 Züge, 30 Minuten für den Rest der Partie

Das siegreiche Team erhält den Wanderpokal. Bei Punktgleichheit entscheidet die Berliner Wertung

Teilnehmerzahl: Ca. 16-20 (je nach Interesse), spielberechtigt sind Spieler mit einer DWZ <1900.

Keine DWZ-Auswertung

Anmeldung: Hier im Verein oder unter

 

 

Pokal 3. Runde, Auslosung 4. Runde

In der dritten Runde mußten 4 Teilnehmer ihren Hut nehmen, während Favorit Klaus Lehmann nach einer unglücklichen Niederlage (in der Annahme, es gäbe noch eine Zeitgutschrift nach 40 Zügen, überschritt er die Zeit) mit nun 4 Punkten weiter im Turnier ist. Führender ist momentan Jürgen Federau.

Runde 3 27.09.2016    
Name P. Name P. Ergebnis
Baumeister, Wolfgang 3 Federau, Jürgen 1 0-1
Vaisse, Louis 3 Große-Honebrink, Brigitte 4 1-0
Neuenbäumer, Jan-Holger 5 Neuwirth, Michael 0 1-0
Lehmann, Klaus 1 Hecht, Uwe 3 0-1
Möller, Dirk 5 Adelberger, Georg 2 0-1
Uckar, Klaudijo 5 Hackenberg, Ronald 4 1-0
Runde 4 11.10.2016    
Name P. Name P. Ergebnis
Federau, Jürgen 1 Adelberger, Georg 2
Neuenbäumer, Jan-Holger 5 Vaisse, Louis 3
Lehmann, Klaus 4 Neuwirth, Michael 3
Hecht, Uwe 3 Uckar, Klaudijo 5

 

2. Runde Kreuzberger Pokal – Auslosung 3. Runde

Die 2. Runde des Kreuzberger Pokals ergab mit Argun Vural den ersten Aussteiger. 12 Leute sind weiterhin im Rennen.

Runde 2 20.09.2016    
Name P. Name P. Ergebnis
Vaisse, Louis 0 Federau, Jürgen 1 0-1
Hecht, Uwe 3 Uckar, Klaudijo 2 1-0
Neuenbäumer, Jan-Holger 3 Hackenberg, Ronald 2 1/2
Große-Honebrink, Brigitte 2 Möller, Dirk 3 1/2
Vural, Argun 3 Adelberger, Georg 2 0-1
Baumeister, Wolfgang 0 Neuwirth, Michael 0 0-1
Lehmann, Klaus 0 Freilos
Runde 3 20.09.2016    
Name P. Name P. Ergebnis
Baumeister, Wolfgang 3 Federau, Jürgen 1
Vaisse, Louis 3 Große-Honebrink, Brigitte 4
Neuenbäumer, Jan-Holger 5 Neuwirth, Michael 0
Lehmann, Klaus 1 Hecht, Uwe 3
Möller, Dirk 5 Adelberger, Georg 2
Uckar, Klaudijo 5 Hackenberg, Ronald 4

 

Kreuzberger Pokal gestartet

13 Spieler unter der “Führung” von Klaus Lehmann nahmen heute den Betrieb im Kreuzberger Einzelpokal auf.

Die Ergebnisse der 1. Runde und Auslosung der 2. Runde:

Runde 1 13.09.2016    
Name P. Name P. Ergebnis
Hackenberg, Ronald Große-Honebrink, Brigitte 1/2
Baumeister, Wolfgang Möller, Dirk 1-0
Neuwirth, Michael Vural, Argun 1-0
Uckar, Klaudijo Adelberger, Georg 1/2
Lehmann, Klaus Hecht, Uwe 1-0
Neuenbäumer, Jan-Holger Vaisse, Louis 0-1
Federau, Jürgen Freilos
Runde 2 20.09.2016    
Name P. Name P. Ergebnis
Vaisse, Louis 0 Federau, Jürgen 1
Hecht, Uwe 3 Uckar, Klaudijo 2
Neuenbäumer, Jan-Holger 3 Hackenberg, Ronald 2
Große-Honebrink, Brigitte 2 Möller, Dirk 3
Vural, Argun 3 Adelberger, Georg 2
Baumeister, Wolfgang 0 Neuwirth, Michael 0
Lehmann, Klaus 0 Freilos

Kreuzberger Pokal beginnt am kommenden Dienstag

Saisonvorbereitung Teil 1: Jetzt am Dienstag beginnt um 19.00 Uhr der Kreuzberger Einzelpokal. Wie in den letzten beiden Jahren auch, wird dieser im Punktemodus ausgetragen (Niederlage -3, Remis -2, Sieg 0 Minuspunkte, wer 6 Punkte hat ist ausgeschieden). Alle Details zum Modus auf der Turnierseite.

Es liegen bereits 10 Anmeldungen vor, aber das könnten gerne noch mehr werden! Soll man keiner am Saisonende was von “zu wenig Praxis” erzählen.