Schach-Club Kreuzberg e.V.
31Dez/162

Platz 15 bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft U10 für den SC Kreuzberg

dvm-u10-2016   In Berlin, Hamburg und Erfurt (und sicher noch anderswo) gab es attraktive Weihnachts- und Winteropen. Und wir sind mit unseren Jüngsten erstmals nach Magdeburg zur Deutschen Vereinsmeisterschaft U10 gefahren. Mondän ausgerichtet im Vier-Sterne Hotel Maritim nahmen 60 Mannschaften aus ganz Deutschland teil. Insgesamt waren über 650 Kinder im Einsatz! Auch beim SC Kreuzberg gibt es mittlerweile eine starke Truppe in dieser Altersklasse, wir haben etwa 14 registrierte Kinder in der U10 und sogar sechs davon schon mit einer DWZ von über 1000. Und unser Spitzenbrett Jonas hat sich mittlerweile an die Berliner Spitze in seiner Altersklasse herangespirscht (und Deutsche Top-20 in der U9!).

veröffentlicht unter: Allgemein, Jugend, Meisterschaften weiterlesen
30Dez/160

Terminänderung Clubmeisterschaft & Schnellschach

Aufgrund eines Planungsfehlers müssen wir zwei Turniere im Januar verschieben. Da am 20. Januar zahlreiche Teilnehmer der Clubmeisterschaft in den Auswärtsspielen der Feierabendliga aktiv sein werden, verschieben wir die 5. Runde der Clubmeisterschaft um eine Woche auf den 27. Januar. Das dort eigentlich angesetzte Januar-Schnellschach wird ebenfalls eine Woche später am 03. Februar gespielt.

Für Teilnehmer der Clubmeisterschaft, die partout nicht am 27. spielen können, besteht aber in Absprache mit dem Gegner weiterhin die Möglichkeit, ihre Partie am 20. Januar zu spielen.

veröffentlicht unter: Allgemein keine Kommentare
22Dez/160

Trainingspause am Donnerstag zwischen Weihnachten und Neujahr

Weiter geht es am 12. Januar 2017.

veröffentlicht unter: Training keine Kommentare
21Dez/160

Training am Donnerstag

18 Uhr - 19:30 Uhr Jan Kretzschmar, Schwerpunkt: Themenmix aus den letzten Trainingseinheiten

19:30 Uhr - 21 Uhr Atila Gajo Figura, Schwerpunkt: Oberliga-Review 3. Runde Kreuzberg-Makkabi, Restpartien

Für Gäste wie Vereinsmitglieder kostenlos.

veröffentlicht unter: Training keine Kommentare
21Dez/160

Dirk Paulsen gewinnt das Jahresabschluß-Schnellschach

Das letzte Turnier des Jahres ging standesgemäß an den Kreuzberger Meister aller Klassen. Dirk Paulsen siegte trotz einer Überdosis Mattick-Chili mit 6.0/7, vor FM Jürgen Brustkern (5.5/7) und einem starken Peter Held (5/7). Die Ratingpreise gingen an Hagen Jurkatis (U2000), Michael Ziems (U1800) und Markus Zelanti.

Fortschrittstabelle

veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
17Dez/160

BMM 3. Spieltag

Der 3. Spieltag der BMM brachte folgende Resultate:

2. Mannschaft
SC Kreuzberg 2 SC Zitadelle Spandau 1977 2 5,0 : 3,0
203 Shenis Slepuschkin 2116 201 Michael Schulz 2085 1-0
206 Martin Gebigke 2073 203 Felix Engers 2009 ½:½
207 Dr. Philip Zeitz 2086 207 Dr. Matthias Kribben 1986 ½:½
209 Stephan Bethe 2046 208 Andreas Kötz 1964 1-0
210 Dr. Robert Plato 2031 209 Winfried Zaeske 1866 1-0
211 Jürgen Federau 2045 302 Robert Schreck 1937 1-0
212 Joachim Kaiser 2032 304 Bernd Kievelitz 1860 0-1
311 Georg Adelberger 1978 306 Dominik Fuchs 1748 0-1
3. Mannschaft          
SC Kreuzberg 3 SG Narva Berlin 5,5 : 2,5
303 Sven Becker 2019 105 Tomas Segerberg 2050 ½:½
304 Rainer Albrecht 1942 106 Rudolf Lange 1875 ½:½
305 Dr. Markus Wörz 1947 107 Florian Jürgens 1901 ½:½
306 Andreas Dufner 1977 108 Rouven Arnold 1882 ½:½
307 Jorge Lindenau 1956 109 Hilmar Petzold 1901 ½:½
309 Matthias Bolk 1998 110 Magnus Keller 1781 1-0
310 Michael Steiger 1937 112 George Calamar 1811 1-0
415 Dirk Sander 1899 202 Ekkehard Krüger 1742 1-0
4. Mannschaft          
SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf SC Kreuzberg 4 6,0 : 2,0
101 Dr. Wolfram Bornemann 2151 402 Louis Vaisse 1913 1-0
102 Dr. Maxim Piz 2119 403 Hagen Jurkatis 1905 0-1
103 Wolfram Steiner 1905 404 Frederick Dathe 1840 1-0
104 Werner Püschel 1973 405 Wilhelm Löhr 1870 1-0
107 Christian Kuhn 1890 406 Michael Neuwirth 1877 ½:½
108 Harald Haseloff 1889 407 Ben-Luca Schreiber 1676 +:-
109 Hans-Joachim Wiese 1871 409 Luis Stratos Rose 1580 ½:½
110 Garcia Jorge Franc. Idelsohn 1858 501 Ronny Heldt 1910 +:-
5. Mannschaft          
SK Tempelhof 1931 SC Kreuzberg 5 5,5 : 2,5
101 Laszlo Mihok 2093 502 Michael Wollenzien 1869 0-1
102 Martin Schmidbauer 2120 504 Andreas Lange 1817 1-0
103 Daut Tahiri 1999 505 Thi Hong Nhung Khuong 1779 ½:½
105 Adrian Sitte 1913 506 Brigitte Große-Honebrink 1777 1-0
106 Hartmut Grabinger 1875 507 Hans-Jürgen Körlin 1809 1-0
107 Tim Teske 1775 509 Bernd Eckardt 1791 1-0
108 David Bauer 1638 512 Manfred Hahn 1739 ½:½
201 Hans-Peter Ketterling 1729 514 Thomas Bachmann 1620 ½:½
6. Mannschaft          
SC Kreuzberg 6 SV Berolina Mitte 4 3,0 : 5,0
601 Lutz Mattick 2122 401 Wolfgang Fiedler 1785 1-0
602 Jürgen Schmidt 1867 403 Bernd Hiller 1775 0-1
603 Andreas Thomas 1866 404 Francisco Gaspar 1741 1-0
604 Joachim Hübscher 1748 405 Lothar Rinke 1746 0-1
605 Michael Glienke 1703 406 Marek Racik 1665 0-1
606 Sergej Fröhlich 1575 407 Jens Rennspieß 1725 0-1
607 Robert Jansen 1688 409 Abram Goltsman 1596 1-0
611 Josef Mesli 1518 511 Spartac Gevorkian 1597 0-1
7. Mannschaft          
BSC Rehberge 1945 3 SC Kreuzberg 7 2,0 : 6,0
301 Fred Lenkeit 1697 701 Jan Holger Neuenbäumer 1826 0-1
302 Ralf Schroeder 1597 702 Wolfgang Baumeister 1710 ½:½
304 Dieter Potempa 1484 703 Jan Kretzschmar 1652 0-1
305 Jürgen Wölfert 1643 704 Kava Spartak 1553 0-1
306 Attila Mako 1494 705 Uwe Hecht 1652 0-1
307 Rahmi Yilmaz 1499 707 Wolfgang Großmann 1800 ½:½
308 Andreas Kaczmarek 1452 708 Jörg Fuchs 1731 0-1
405 Oguzhan Oral 1446 710 Benjamin Krause 1603 1-0
8. Mannschaft          
BSC Rehberge 1945 4 SC Kreuzberg 8 5,5 : 2,5
401 Anil Öksüz 1196 801 Dirk Möller 1444 1-0
402 Uwe Kramer 1384 803 Bruno Jahn 1439 ½:½
403 Bernd Hartwich 1379 804 Robert Schwieger 1340 0-1
407 Steven Stark 1392 805 Marcel Schwietzer 1431 1-0
408 Serhat Konuk 1346 806 Helmut Bernhofen 1390 1-0
409 Alva Tomlinson 1273 807 Cesar Vargas Casaseca 1375 0-1
412 Marcel Pauls 1055 809 Benno Jiranek 1254 1-0
414 Andreas Haage 1014 812 Armin Mostoffi 1002 1-0
9. Mannschaft
Spielfrei

Berichte:

Meldunge stammen erstmal nur von den Gegnern:

Lasker Steglitz zum Wettkampf gegen die Vierte.

Narva berichtet über das Treffen mit der Dritten.

17Dez/160

Norbert Tauchert gewinnt den Weihnachtsskat

Die Meisterkartler waren beim Weihnachtsskat mal wieder fast unter sich. Nach 64 Spielen (36 in der ersten Runde und 28 in der Zweiten) gewann Norbert Tauchert vor Jerry Sayder. Einbrechen in die Phalanx der früheren Sieger konnte Andreas Lange, der nur drei Punkte hinter Jerry Dritter wurde und Hans Schröder auf den 4. Platz verwies.

Runde 1 2. Runde Gesamt
1 Norbert Tauchert 1148 688 1836
2 Jerry Sayder 1246 521 1767
3 Andreas Lange 496 1268 1764
4 Hans Schröder 1172 473 1645
5 Georg Adelberger 992 608 1600
6 Bernd Eckardt 717 753 1470
7 Erik Erdmann 406 1018 1424
8 Sören Koop 1080 205 1285
9 Ronald Hackenberg 663 596 1259
10 Hans-Jürgen Körlin 430 704 1134
11 Wolfgang Focke 691 442 1133
12 Rolf Künstler 715 393 1108
13 Joachim Hübscher 413 551 964
14 Frank Maschkiwitz 339 616 955
15 Klaus Lehmann 696 242 938
16 Michael Schmidt 343 -27 316

 

13Dez/160

Schnellschach mit Chili am Dienstag

Das Dezember Schnellschach findet bereits am kommenden Dienstag (20.12.2016) um 19.00 Uhr statt.

Lutz wirft dafür seinen Chilitopf an, für die Freunde einer scharfen Weihnacht geht die Bescherung also vorzeitig los.

Wer mit Weihnachtsmannmütze und -bart spielt erhält sein Startgeld zurück.

veröffentlicht unter: Allgemein, Schnellschach keine Kommentare
13Dez/160

Dirk Paulsen gewinnt Dezember Blitz

Das letzte Blitzturnier 2016 gewann der Kreuzberger Blitzmeister Dirk Paulsen. nach 13 Runden Schweizer System hatte Dirk 11 Punkte und damit 1.5 Punkte Abstand auf den Zweiten Adis Artukovic. Dritter wurde hauchdünn Rene Schildt vor Sven Becker.

Fortschrittstabelle

veröffentlicht unter: Allgemein, Blitzschach keine Kommentare
13Dez/160

Training am Donnerstag

18 Uhr - 19:30 Uhr Jan Kretzschmar, Schwerpunkt: Themenmix aus den letzten Trainingseinheiten

19:30 Uhr - 21 Uhr Atila Gajo Figura, Schwerpunkt: Oberliga-Review 3. Runde Kreuzberg-Makkabi Bretter 1-4

Für Gäste wie Vereinsmitglieder kostenlos.

veröffentlicht unter: Training keine Kommentare
8Dez/160

Training am Donnerstag

18 Uhr - 19:30 Uhr Jan Kretzschmar, Schwerpunkt: Themenmix aus den letzten Trainingseinheiten

19:30 Uhr - 21 Uhr Atila Gajo Figura, Schwerpunkt: Oberliga-Review 2. Runde Kreuzberg-Makkabi

Für Gäste wie Vereinsmitglieder kostenlos.

veröffentlicht unter: Training keine Kommentare
6Dez/160

3. Runde Oberliga Nord Ost: SC Kreuzberg hat die Tabellenführung abgegeben

Mit einem enttäuschenden 4 : 4 ging der 3. Spieltag für den nominell überlegenen SC Kreuzberger gegen den SV Empor aus. Es war ein langer Tag - bis 17:20 Uhr - der leider nicht sehr rühmlich endete. An den ersten 4 Brettern konnte lediglich der Deutsche Meister ein Remis erreichen, alle anderen Punkte wurden an den Brettern 5 bis 8 errungen.

SV Empor Berlin           4 - 4 SC Kreuzberg             
 2 Foerster,Jonas         1 : 0 Lerch,Philipp           1
 3 Atkinson,Paul          ½ : ½ Kalinitschew,Sergey     2
 4 Urban,Julian           1 : 0 Glantz,Robert           4
 5 Meissner,Hans-Juergen  1 : 0 Lehmann,Klaus           6
 7 Schabe,Felix           0 : 1 Paulsen,Dirk            8
 8 Nitsche-Hahn,Raphael   ½ : ½ Holzapfel,Daniel       10
 9 Welz,Peter,Dr.         0 : 1 Dyballa,Markus         11
15 Alcer,Fabian           0 : 1 Bachmann,Andreas       12

Glückwunsch für die Mannschaftsleistung an den SV Empor!

Damit geht die Tabellenführung an den Greifswalder SV über, wir sind auf Platz 2 mit einem Mannschaftspunkt weniger.

Ergebnisse und Tabellen beim DSB

Das Ligaorakel ist auch nicht mehr so ganz von uns überzeugt und räumt dem Greifswalder SV inzwischen 25 % Aufstiegswahrscheinlichkeit ein.

Brigitte Große-Honebrink

 

veröffentlicht unter: Allgemein, Oberliga Nord Ost keine Kommentare
3Dez/161

Klaus Lehmann mit 7/7 im Dezember 960

Ohne Punktverlust blieb Klaus im letzten 960 dieses Jahres. Zweiter mit 5/7 wurde Willi Löhr, vor Marcus Gretzer mit 4.5/7. Besondere Erwähnung verdiente sich der mit Abstand Jüngste im Feld, Jonas Christian Hecht, der mit 3.5 Punkten 5. wurde, und in der letzten Runde Klaus Lehmann auf Brett 1 fordern durfte.

Meister gegen Nachwuchscrack in der finalen Runde am Spitzenbrett. Und der Vater freut sich von weiter hinten...

Meister gegen Nachwuchscrack in der finalen Runde am Spitzenbrett. Und der Vater freut sich von weiter hinten...

Fortschrittstabelle

veröffentlicht unter: Allgemein, Chess 960 1 Kommentar