Berliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 7

Israel Rabinovich-Barav

In der Zeit vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland im April 1933 hatten dem Judentum nahestehende Schachspieler breiten Anteil am hiesigen Schachgeschehen. Dem Gedenken an einen von vielen Unbekannten ist dieser Blog-Beitrag gewidmet.

WeiterlesenBerliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 7

Wir haben es geschafft: 1.000 EUR für unser Mädchenturnier im April 2020!

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste des Schach-Club Kreuzberg!

Dank eurer Hilfe haben wir es tatsächlich geschafft. Im Endspurt haben wir sogar 333 Stimmen erreicht und auf Platz 31 (!) gelandet.

Jede einzelne Stimme war für uns sehr wertvoll und wir wollen gar nichts Einzelne aufzählen, die uns besonders unterstützt haben, weil es sehr viele waren. Einige von euch, darunter auch Nicht-Vereinsmitglieder, haben sogar noch Stimmen im Freundes- und Familienkreis gesammelt. Dafür auch noch mal ein besonderer Dank!

Diese Unterstützung für eine gemeinsame Sache ist am Ende fast mehr wert als das Geld. Obwohl 1.000 EUR eine tolle Summe ist für die Ausrichtung des Mädchenturniers im Willy-Brandt-Haus am 25. April 2020. Wir freuen uns darauf!

 

8 : 0 Superstart in die Oberliga

Gratulation an die Mannschaft zum makellosen Start in die neue Saison! Ihre ersten Einsätze im Team konnten IM Natan Birnboim und FM Maximilian Mätzkow feiern. Nach der Veröffentlichung der Partien werden wir diese hier zeigen.

Gespielt wurde aber doch bis ca. 16:30 Uhr, ein langer Tag auch für FA Matthias Bandlow.

Weiterlesen8 : 0 Superstart in die Oberliga

BJMM U8 – 5. Platz für unsere Jüngsten

Sie fühlen sich wie Könige auf der Bühne

Turnierseite Berliner Schachjugend

Den meisten Kindern unseer Mannschaft musste erst mal schnell das Aufschreiben beigebracht werden, denn es war ihre Premiere bei einer richtigen Turnierpartie. Dafür hat sich unsere U8-Mannschaft sehr gut geschlagen, fair und meistenteils konzentriert gespielt. Am besten – mit 4 aus 5 schlug sich Ben an Brett 4.

Sieger wurde das U8-Team von Oberschöneweide.

Nach ausgelassenem Toben beim Warten auf die Siegerehrung
Die erste Notation – davon kann sich so mancher Schachspieler eine Scheibe abschneiden

So hatte unser momentan erfolgreiches U12-Team in der U8 2015 begonnen, nur Fabian war noch nicht dabei.

1. Runde Jugendbundesliga Nord Ost

SV Empor Berlin : SC Kreuzberg 3 – 3

Mit einem Unentschieden startet unsere Mannschaft in ihre erste Saison und muss darüber nicht traurig sein, denn Empor war gut aufgestellt. Am längsten dauerte die Partie zwischen Yosime und Nikolai Nitsche, die schließlich Remis endete.

Schiri der im Verlauf durchaus spannenden Begegnung war kein Geringerer als BSV-Präsident Carsten Schmidt.

Webseite Jugendbundesliga Nord Ost

Bericht im Nachrichtenportal MOZ über den Einsatz von Max Mätzkow beim SC Kreuzberg

 

 

Berliner Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2019

Platz 6 für den Schach-Club Kreuzberg – eine gute Platzierung für unsere Mannschaft. Die Qualifikation hatten wir ja bereits in der Tasche. Zwar waren wir Titelverteidiger, aber aus Zeitgründen waren nicht alle guten Blitzspieler zu mobilisieren. Unser Topscorer war Robert Glantz mit 12,5 aus 17 Punkten. Stephan Bethe schaffte 11 P., Constantin Vogel 9,5 P. Maximilian Mätzkow, der zum ersten Mal Berliner “Mannschaftsluft” schnupperte, fing sich erst zum Schluss und kam dann auf 6 P.

Kreuzberg 2 mit Matthias Bolk, Mike Pflantz (10 aus 16 P.), Nils Otter und Michael Glienke landeten auf Platz 25, unter dem Motto “Dabei sein ist alles”.

Der Titel ging in diesem Jahr an den SK Zehlendorf, Zweiter wurden Rotation Pankow, Dritter Oberschöneweide. Toll war, dass die Ergebnisse (fast) live mitzuverfolgen waren.

Alle Ergebnisse und Tabellen

Norddeutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaft U12: Bronze für den SC Kreuzberg

Dritter Platz für unsere Jungs, Gold für den SV Empor Berlin

Zwar ging unserer U12-Mannschaft in der letzten Runde ein wenig die Puste aus, aber auf die Platzierung hatte das Ergebnis keinen Einfluss mehr, denn aufgrund der sehr guten Wertung lagen wir auch bei Punktgleichheit vorne. Wir gratulieren unserer Mannschaft mit Jonas Hecht, Momme Held, Fabian Koulouris und Aaron Lieske mit zum Teil überragenden Ergebnissen. Und natürlich gratulieren wir ganz herzlich der Mannschaft von Empor Berlin, die ein tolles Turnier hingelegt haben.

Nun stehen wir im Finale der Deutschen Vereinsmannschaftseisterschaft U12. Eine tolle Leistung!

Veranstaltungsseite

Vielen Dank an Frank Kimpinsky (Empor Berlin) für die schönen Fotos!

Old-School Blitz am Freitag

Auf besonderen Wunsch hin starten wir nun eine kleine (und unregelmäßige) Reihe von Blitzturnieren im alten Zockerformat “5 Minuten, kein Inkrement”. Das Turnier findet parallel zum Spielabend statt, und im Vordergrund steht das reine Vergnügen. Es gibt keine Turnierruhe, kein Startgeld und kleine Preise in Form von Freigetränken. Damit die Besucher des Spielabends auch genügend Platz übrig haben, beschränken wir die Teilnehmerzahl auf 16, damit wird also 15 Runden lang gerutscht.

24. Überbezirkliches Schachturnier

Am Mittwoch, dem 11.9.2019 fand unser Senioren-Schnellschachturnier in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Friedrichshain/Kreuzberg statt. Der Besuch war zwar “sparsam”, dafür waren die Partien und der Turnierverlauf außerordentlich spannend. Am Ende setzte sich Michael Schulz mit 6 aus 7 Punkten durch. Die drei Nachfolger hatten jeweils 5 aus 7 Punkten. Nach Buchholzwertung belegte Platz 2 Jürgen Brustkern (30,5). Auf Platz 3 landete Matthias Kribben (25,5). Knapp am Treppchen vorbei lief Matthias Hahlbohm mit 22,5 ein. Den traditionell ausgespielten Sonderpreis für den besten vereinslosen Spieler belegte Horst Strelow. Hier sieht man die Fortschrittstabelle.

Als einzige Frau im Feld schlug sich Tatjana Popovic sehr tapfer. Sie wird bei späteren Turnieren hoffentlich Unterstützung bekommen. Das nächste Turnier wird dann auch das 25. Jubiläum sein, wo wir schon über einige Überraschungen nachdenken.

Hier das Teilnehmerfeld, und hier die Preisträger.

Leider haben nicht alle Teilnehmer auf das Fotoshooting gewartet.

Die Preisträger: 2.vl Platz1:Michael Schulz, 1. vl Platz 2: Jürgen Brustkern, 3. vl und Platz 3: Matthias Kribben, r bester vereinsloser Spieler: Horst Strelow