Norddeutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaft U12: Bronze für den SC Kreuzberg

Dritter Platz für unsere Jungs, Gold für den SV Empor Berlin

Zwar ging unserer U12-Mannschaft in der letzten Runde ein wenig die Puste aus, aber auf die Platzierung hatte das Ergebnis keinen Einfluss mehr, denn aufgrund der sehr guten Wertung lagen wir auch bei Punktgleichheit vorne. Wir gratulieren unserer Mannschaft mit Jonas Hecht, Momme Held, Fabian Koulouris und Aaron Lieske mit zum Teil überragenden Ergebnissen. Und natürlich gratulieren wir ganz herzlich der Mannschaft von Empor Berlin, die ein tolles Turnier hingelegt haben.

Nun stehen wir im Finale der Deutschen Vereinsmannschaftseisterschaft U12. Eine tolle Leistung!

Veranstaltungsseite

Vielen Dank an Frank Kimpinsky (Empor Berlin) für die schönen Fotos!

4 Kommentare zu “Norddeutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaft U12: Bronze für den SC Kreuzberg

  • Andreas Lange (SCK)
    13. September 2019 um 13:34
    Permalink

    In der heutigen 3. Runde war unsere Mannschaft erstmals in der Live-Übertragung (vorderste acht Bretter) und sie konnte die Mannschaft der favorisierten Empor-Spieler mit 2,5:1,5 besiegen. Glückwunsch! Jonas Christian Hecht gewann gegen Nikolai Nitsche; die anderen Partien endeten Remis.

  • Avatar
    13. September 2019 um 17:49
    Permalink

    Auch gegen den Sieger des letzten Jahres, das Schachzentrum Bemerode, waren unsere Jungs nicht chancenlos, haben aber leider verloren und stehen jetzt mit 6 aus 8 immer noch gut.

  • Avatar
    16. September 2019 um 12:36
    Permalink

    Aaron hat mit 5.5/7 trotz Niederlage in der letzten Runden den Brettpreis am 4. Brett gewonnen, zusammen mit dem jungen Benjamin Schäfer von den Königsjägern (noch U9!) – den Aaron im direkten Vergleich besiegen konnte. Einen offiziellen Preis dafür gab es nicht, aber 156 Punkte DWZ-Plus. Auch die DWZ-Gewinne von Momme (+95) und Jonas (+59) können sich sehen lassen. Jonas ist rangiert damit wieder an Nummer 1 der U12 in seiner neuen Heimat Baden (in Berlin wäre er als amtierender Berliner U12-Meister aktuell nur Nummer 5).

  • Avatar
    25. September 2019 um 11:24
    Permalink

    Ein super Ergebnis. Ich erinnere mich gerade daran, wie ich mit 5 oder 6 Jahren im Schachclub Kreuzberg eingetreten bin, früher noch Hallesches Tor (ich sage nur quietschende Holz- Dealen).

    Tolle Leistung und habt noch viel Spass beim Schach. Schach ist ebend die schönste Sportart auf diesem Globus.

    Grüsse vom Bodensee der Lewi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.