Vorschlussrunde in der BMM – Aufstiege und (mögliche) Abstiege

BMM-Seite mit allen Ergebnissen und Tabellen

Ein recht erfolgreicher BMM-Tag: 6 von 9 Mannschaften gewinnen, davon 4 beim Heimspiel. Liebe Mannschaftsführer, bitte vervollständigt diesen Bericht noch mit euren Anmerkungen!

Es war nicht leicht, alle unsere neun BMM-Mannshaften voll zu bekommen, und nicht in allen Fällen ist es gelungen. Teilweise mussten Prioritäten gesetzt werden. Daher ein großer Dank an alle, die sich trotz zurzeit widriger Umstände um 9 Uhr an die Bretter gesetzt haben!

Mit Erfolg zieht die 2. Mannschaft in der Stadtliga B ihrem Aufstieg entgegen. In der letzten Runde fehlt nur noch ein Mannschaftspunkt zum Wiedereinzug in die Landesliga, die wir aufgrund des Sonderabsteigers in der letzten Saison verlassen mussten. Es sieht zwar so aus, als ob der Aufstieg schon geritzt ist, aber es gibt wohl noch eine (recht unwahrscheinliche) Konstellation, die dies verhindern kann (Kreuzberg 2 verliert, Königsjäger Südwest gewinnt und in der Stadtliga A gewinnt Lichtenberg hoch). Korrigiert mich, falls ich mich irre.

 

Platz Mannschaft Spiele MP BP
1 SC Kreuzberg 2 8 15 38,5
2 SV Königsjäger Süd-West 8 13 37,5
3 SC Schwarz-Weiß Lichtenrade 8 12 40,0
4 SF Berlin 1903 5 8 10 36,0
5 BSC Rehberge 1945 8 9 36,5
6 TSG Oberschöneweide 2 8 7 32,5
7 SG CAISSA/ VfB Hermsdorf 8 4 26,0
8 SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf 8 4 26,0
9 SK Tempelhof 1931 8 4 24,5
1

0

SF Friedrichshagen 8 2 22,5

Stadtliga A, 3 Mannschaft: Mit einem Spieler weniger – was nicht zu vermeiden war – siegt die 3. Mannschaft mit 5 : 3 und behauptet ihren sehr guten Tabellenplatz, der aber nicht zum Aufstieg reicht.

SC Kreuzberg 3 SG Lichtenberg 5,0 : 3,0
1 2 Philip Zeitz 2059 1 Fabian Wilde 2088 ½:½
2 3 Matthias Bolk 2002 2 Martin Schmidt 1990 ½:½
3 4 Robert Plato 2046 3 Gustaf Klühs 1887 0:1
4 5 Olaf Eberhardt 2006 6 Dirk Gros 1899 1:0
5 6 Andreas Dufner 2005 7 Thomas Neumann 1973 1:0
6 7 Georg Adelberger 1977 9 Tino Goerke 1957 1:0
7 8 Jorge Lindenau 1947 10 Alexander Heinze 1906 -:+
8 9 Markus Wörz 1920 11 Matthias Bandlow 1870 1:0

Klasse 1.1 Kreuzberg 4: Das sollte eigentlich anders ausgehen. Klar, an Brett 1 war kaum etwas zu machen für uns. Turbine dürfte sich sehr über den Sieg gefreut haben. Ein Aufstieg ist aber theoretisch noch möglich, wenn Empor Berlin in der letzten Runde schwächelt und wir gewinnen.

SV Turbine Berlin SC Kreuzberg 4 5,0 : 3,0
1 1 Christian Syré 2107 2 Jan Holger Neuenbäumer 1866 1:0
2 2 Michael Neumann 1995 4 Markus Heß 1969 ½:½
3 4 Lothar Tyb’l 1738 6 Michael Wollenzien 1896 ½:½
4 6 Sven Aßmus 1642 7 Wilhelm Löhr 1891 1:0
5 9 Ali Aloush 1200 9 Wolfgang Brüning 1850 ½:½
6 204 Janani Venkatraman Jagatha 1525 11 Florian Schneider 1795 0:1
7 205 Frank Vogt 1445 12 Fabian Wunderlich 1750 1:0
8 207 Richard Pincus 1506 509 Bernd Eckardt 1777 ½:½

Klasse 1.2 Kreuzberg 5: Kampf gegen den Abstieg nicht beendet – wir gewinnen zwar im fernen Fredersdorf knapp, aber Zugzwang auch überraschend gegen die Schachfreunde. Peter und Momme legten schon früh vor mit einem 2 : 0. Es kamen noch 2 Punkte für unser Konto dazu von Jan Kretzschmar und Timo Boldt, dessen Gegner sich am Ende nicht mehr bewegen konnte. Aber Körle, Thomas und ich verloren unsere Partien. Nun hing alles an Hong-Nhung, die mal wieder für richtige Spannung bis wenige Sekunden vor Schluss sorgte. Am Ende waren nur noch K+T und K+T auf dem Brett und die Partie wurde Remis gegeben – 2 wichtige Mannschaftspunkte für uns. Die letzte Runde wird darüber entscheiden, ob wir erstklassig bleiben.

Platz Mannschaft Spiele MP BP
1 Rotation Berlin 8 14 41,0
2 SV Mattnetz Berlin 2 8 13 46,0
3 SC Friesen Lichtenberg 3 8 11 35,5
4 SF Siemensstadt 8 8 34,0
5 SF Berlin 1903 6 8 7 31,0
6 TSG Rot-Weiß Fredersdorf 8 7 30,5
7 SC Zugzwang 95 2 8 7 24,0
8 SC Kreuzberg 5 8 6 29,0
9 SV Rot-Weiß Neuenhagen 8 5 26,0
10 SVG Läufer Reinickendorf 8 2 22,0

Klasse 1.3 Kreuzberg 6: Auch hier ein ähnliches Bild, allerdings besser als bei der 5. Mannschaft. Der Kampf gegen den Abstieg ist noch nicht in trockenen Tüchern, auch wenn die Mannschaft in der 8. Runde hoch gegen Nordost Berlin 3 gewann. Wenn alles gegen uns läuft in der letzten Runde, kann es noch kritisch werden, denn am Tabellenende ist es recht eng.

Platz Mannschaft Spiele MP BP
1 SK Zehlendorf 3 8 16 43,0
2 TSG Oberschöneweide 3 8 12 39,5
3 SV Königsjäger Süd-West 2 8 11 36,0
4 SV Berolina Mitte 4 8 8 31,5
5 SF Nord-Ost Berlin 3 8 8 30,5
6 SC Rochade 8 7 29,5
7 SC Kreuzberg 6 8 5 30,5
8 SF Friedrichshagen 2 8 5 26,0
9 SK König Tegel 1949 4 8 4 29,0
10 SC Zugzwang 95 3 8 4 24,5

Klasse 1.4 Kreuzberg 7: Der erste sichere Abstieg – der Aufsteiger aus der 2. Klasse hat es sehr schwer in dieser Saison, aber Dabeisein ist alles.

Platz Mannschaft Spiele MP BP
1 SV Mattnetz Berlin 3 8 14 44,5
2 SG Weißensee 49 8 12 36,5
3 SV Motor Wildau 8 11 35,5
4 SK Zehlendorf 4 8 11 34,5
5 BSG 1827 Eckbauer 2 8 9 33,0
6 TuS Makkabi Berlin 8 8 31,5
7 SC Friesen Lichtenberg 2 8 7 31,5
8 SV Berolina Mitte 3 8 6 32,5
9 SC Kreuzberg 7 8 2 20,5
10 SK Tempelhof 1931 2 8 0 19,0
Klasse 3.2 Kreuzberg 8: Das ist mal eine Erfolgsgeschichte – die 8. Mannschaft steht schon nach der 8. Runde als Aufsteiger fest. Eine äußerst erfolgreiche Mischung aus Erfahrung und Jugend sieht einer Zukunft in der 2. Klasse entgegen. Gratulation an die Mannschaft und den Mannschaftsführer! Die 8. Runde ging ohne Niederlage mit einem 5,5: 2,5 gegen Chemie Weißensee über die Bühne.
Platz Mannschaft Spiele MP BP
1 SV Berlin-Friedrichstadt 7 14 46,5
2 SC Kreuzberg 8 7 12 35,5
3 SF Nord-Ost Berlin 4 7 9 33,5
4 SV Empor Berlin 5 7 8 31,0
5 SF Friedrichshagen 3 8 7 27,5
6 SG Eckturm 2 7 5 23,0
7 SVG Läufer Reinickendorf 4 7 5 21,5
8 BSV 63 Chemie Weißensee 4 7 3 20,0
9 SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf 3 7 1 17,5
Klasse 4 Mix 9. Mannschaft: Und noch ein sicherer Aufstieg durch ein 5:1 gegen Zugzwang! Damit ist auch für die 10. Mannschaft vor der letzten Runde klar: Nächste Saison geht es in die 3. Klasse. Herzliche Gratulation an die Mannschaft, die vor allem aus Kindern und Jugendlichen besteht, unterstützt von ebenfalls erfolgreich spielenden Erwachsenen wie Marten am 1. Brett.
Platz Mannschaft Spiele MP BP
1 SF Nord-Ost Berlin 5 7 13 34,0
2 SC Kreuzberg 9 7 13 32,0
3 SV Berlin-Friedrichstadt 2 7 11 30,5
4 SC Weisse Dame 8 8 9 23,0
5 SV Turbine Berlin 3 7 8 23,0
6 SK Tempelhof 1931 4 7 3 14,5
7 SC Zugzwang 95 6 7 3 8,0
8 TSG Oberschöneweide 7 7 2 14,0
9 SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf 5 7 2 8,0
Klasse 4 West 10. Mannschaft: In der 8. Runde gegen Lasker-Steglitz Wilmersdorf galt vor allem galt das Motto, weiter Erfahrungen in der BMM zu sammeln. Immerhin sprang ein Remis für Hasan heraus.  Und der 6. Platz ist mindestens sicher.
Platz Mannschaft Spiele MP BP
1 SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf 4 7 13 32,5
2 SC Weisse Dame 7 8 12 32,5
3 TSG Oberschöneweide 6 7 12 28,5
4 SG CAISSA/ VfB Hermsdorf 3 7 9 22,5
5 BSC Rehberge 1945 4 7 7 20,0
6 SC Kreuzberg 10 7 6 19,0
7 SC Schwarz-Weiß Lichtenrade 5 7 3 14,5
8 SV Königsjäger Süd-West 7 7 2 12,5
9 SVG Läufer Reinickendorf 5 7 0 10,0

3 Gedanken zu „Vorschlussrunde in der BMM – Aufstiege und (mögliche) Abstiege“

  1. Lieber Georg,
    danke wie immer für deine Arbeit, auch hier auf der Homepage.

    Zwei kleine Anmerkungen:
    Da es wahrscheinlich keinen Sonderaufsteiger geben wird, ist die Stadtliga A für die zweite Mannschaft wahrscheinlich nicht relevant.
    Es gibt eine witzige Konstellation: Wenn wir mit 3,5 verlieren und die Königsjäger 4,5 gewinnen, dann wären Mannschafts- und Brettpunkte gleich und wir würden dank des Gewinns des direkten Vergleichs aufsteigen. Wahrscheinlich gewinnen die Königsjäger in diesem Fall aber mit 5:3….

  2. Da ihr ja bestimmt wieder einmal mit einem Spieler aus der 3. Mannschaft rechnen könnt ist euch der Sieg und der Aufstieg wohl kaum zu nehmen.

  3. Liebe Brigitte,

    ein guter Moment, auch dir für deine viele Arbeit zu danken. Scheinbar brauche ich zumindest eine Brille…

    Peter Schnitzer

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: