Klassenturniere

Tabellen und Ergebnisse sind bereits online.

Während die A- und B-Klasse noch ein Bärenprogramm vor sich haben, sind in der C1-, C2- und D-Klasse bereits einige Entscheidungen gefallen.

In der A-Klasse hat sich bisher Martin Kuntze mit seinem gewohnt positionellen Stil an die Spitze gesetzt. Er gab lediglich zwei Remisen gegen Peter Hintze und Matthias Hahlbohm ab und besitzt damit 4/5. Peter, Matthias und Arno Kirchhof wiederum stehen mit 2,5 Punkten auf den geteilten 2. bis 4. Platz. Durch mangelnde Chancenverwertung beeindruckt Thomas Heerde, der in der Eröffnung eine Gewinnstellung gegen Arno Kirchhof erzielte und dann infolge seiner ständigen Zeitnot im Mittelspiel unterging. Über den ersten Punkt durfte sich Michael Neuwirth freuen. Er siegte gegen einen überziehenden Peter Hintze. Einen halben Punkt auf dem Konto weist bislang Prof. Dr. Erhard Konrad auf.

Mit 4,5 aus 5 setzt sich etwas überraschend, aber souverän agierend Andreas Gruber an die Spitze. Dahinter liegt mit 4 aus 5 das DWZ-Übergewicht Brigitte Große-Honebrink. Eine leicht höhere Zahl, aber weniger Punkte weist Kather Yannick auf: 3 Punkte. Ebenso viele Punkte hat Marc Rüther, der im großen Kampf gegen Brigitte ein Remis erzielte. Im soliden Mittelfeld befinden sich Hans-Jürgen Körlin und Manfred Hahn jeweils mit 2,5/5. Bei noch einer Nachholpartie weist Joachim Hübscher 3 aus 4 auf. Diese Nachholpartie spielt er mit Mirko Hegenberger, der 1,5 aus 2 besitzt. Ebenfalls gegen den Abstieg spielen Bodo Wallmann 2 aus 4, Wolfgang Baumeister 1,5 aus 5 Günter Cierpinski 1 aus 5 und Christopher Alves 0,5 aus 4. 

In der C1-Gruppe deklassiert Frank Koch das Feld und führt mit 1,5 Pkt. Vorsprung die Gruppe an. Gelingt ihm in der nächsten Runde ein Remis, so ist sein Aufstieg bereits gesichert. Für seinen Gegener Michael Woinowski dürfte hingegen ein Remis nicht ausreichen, will er noch um den Aufstieg spielen. Dennn er muss auf einen Bock von Dr. Bullig hoffen, um so an ihn vorbeizuziehen. Gleichzeitig sollte Michael noch 2 mal gewinnen gegen Frank Koch und Helmut Abraham. Dr. Bullig wiederum hat mit Stefan Bauer und Sonja Beckmann ähnlich starke Gegner. Von seinen Startniederlagen scheint sich Carsten Haase erholt zu haben. Gestern zeigte er sich von seiner kämpferischen Seite und opferte in schlechterer Stellung aus praktischen Gründen einen Turm. Carsten profitierte von einigen Fehlern, wodurch er letztlich im Gegenangriff seinen zweiten Punkt erzielte. Stefan Bauer befindet sich nach der Niederlage gegen Carsten Haase mit 3 Punkten im sicheren Verfolgerfeld und kann mit der bisherigen Leistung zufrieden sein. Mit 2 Punkten besitzt Ronald Hackenberg noch gute Chancen auf den Klassenerhalt. Für Sonja Beckmann mit 1 Punkt und für Helmut Abraham mit einem halben Punkt steht noch eine harte Arbeit bevor, um die 2,5 Punkte zu erzielen.

Die C2-Gruppe hat mit Robert Jansen einen überraschenden Tabellenführer, der gestern in einem spannenden Kampf gegen Attila Mako triumphierte. Mit seiner DWZ war er eher dem Verfolgerfeld zu zählen, doch führt er nun die Tabelle mit 4/5 an. Allerdings darf er in der nächsten Runde pausieren, sodass DWZ-Favorit Justin Jähn mit einem Sieg noch gleichziehen kann. Justin hat den Kampf um die Tabellenspitze spannend gestaltet, indem er gegen Dirk Möller schlicht den Termin vergaß, dafür jedoch Robert Jansen im direkten Vergleich schlug. Marcel Schwietzer und Stephan Tschirschwitz haben sich gestern nach einem spannenden Kampf mit einem Remis den Klassenerhalt gesichert und können nun das Zünglein an der Waage sein, was den Aufstiegskampf zwischen Robert Jansen und Justin Jähn betrifft. Sowohl Marcel, als auch Stephan dürfen noch gegen Justin spielen; während dessen hat Robert noch Christian Schöppe als letzte Hürde. Christian befindet sich mit 2 Punkten im sicheren Mittelfeld und benötigt für den Klassenerhalt noch einen halben Punkt. Dirk Möller muss in den letzten beiden Runden sein Können demonstrieren, will er nicht den Gang in den Keller machen. Mit 1 Punkt ist er noch ein gutes Stück von den rettenden 2,5 Punkten entfernt. Die große negative Überraschung dieser Klasse stellt Attila Mako dar! Als Mitfavorit um den Aufstiegsplatz hat er es tatsächlich geschafft, bislang mit 0 Punkten die rote Laterne zu tragen.

Die D-Klasse bleibt bis zur letzten Runde spannend. Alexander Görg, Torsten Konietzko und Jeremy Bernstein haben jeweils einen Punkt abgegeben: Jeremy verlor gegen Torsten, Torsten verlor gegen Alexander und Alexander verlor gegen Wilfried Pilgrim. Torsten darf in den letzten beiden Runden noch gegen Gert Schröder und Alexandru Sandbrand ran, während Alexander noch Alexandru und in der letzten Runde Jeremy als Gegner bekommt. Wer behält am Ende den längeren Atem?

Atila Gajo Figura

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: