Schach-Club Kreuzberg e.V.
11Jul/131

Halbzeit beim WOOKS 2013

5 Runden sind gespielt, aktuell läuft die 6. Runde.

Die Tabellenführung teilt sich ein Quintett...

Robert Rabiega gewann in der 2. Runde gegen Shapiro und fabrizierte heute ein Großmeisterremis gegen Sergej Kalinitschew. Beide gehören zu dem Quintett der Führenden, die 4,5 Punkte aus 5 Partien haben.

Robert Rabiega gewann in der 2. Runde gegen Shapiro und fabrizierte heute ein Großmeisterremis gegen Sergej Kalinitschew. Beide gehören zu dem Quintett der Führenden, die 4,5 Punkte aus 5 Partien haben.

Zu den Führenden zählen darüber hinaus Rene Stern und Jürgen Brustkern, die sich heute duellieren.

Zu den Führenden zählen darüber hinaus Rene Stern und Jürgen Brustkern, die sich heute duellieren.

Das Feld komplettiert der Überraschungsmann von den SF Berlin Daniel McGowan. Nachdem Remis mit Sergej Kalinitschew schlug er gestern Ulf von Herman.

Das Feld komplettiert der Überraschungsmann von den SF Berlin Daniel McGowan. Nachdem Remis mit Sergej Kalinitschew schlug er gestern Ulf von Herman.

Damit führt Daniel McGowan die Ratinggruppe 2100-1950 an.

Die Jugendgruppe wird dominiert vom nominellen Favoriten Marco Perestjuk, der aber sicherlich auch noch um die Hauptpreise kämpfen wird.

Marco Perestjuk hat einen halben Punkt Vorsprung und könnte diesen heute ausbauen. Die Konkurrenz wächst jedoch über sich hinaus und hält so die Spannung aufrecht.

Marco Perestjuk hat einen halben Punkt Vorsprung und könnte diesen heute ausbauen.

Die Seniorenwertung führt aktuell Rainer Albrecht knapp vor Rainer Hoffmann an.

In der 2. Runde schlug Heinrich Burger die stark aufspielende Lena Gebigke.

In der 2. Runde schlug Heinrich Burger die stark aufspielende Lena Gebigke.

Zwischendurch kamen zahlreiche Besucher:

Ein Schachhooligan aus "11 Freunde" kamen zu Besuch zu uns und zeigten ihr Trikot!

Ein Schachhooligan aus  "11 Freunde" kam zu Besuch und zeigte seine Kutte!

Auch der Vizepräsident zeigte sich: Martin Sebastian.

Der Vizepräsident des BSV Martin Sebastian begutachtete die Leistung der neuen Turnierleiter.

 

 

Hoher Besuch

Thorsten Groß und vom Jugendausschuss Bettina Bensch kamen zum Kiebitzen.

Auch Sportdirektor und Bundestrainer GM Uwe Bönsch ließ sich blicken...

Neu-Sportdirektor und zugleich Bundestrainer GM Uwe Bönsch ließ sich blicken...

 

... und blitzte sogleich einige Partien gegen seinen Vorgänger Horst Metzing.

... und blitzte sogleich einige Partien gegen seinen Vorgänger Horst Metzing.

 

Durch den TAZ-Artikel aufmerksam geworden, gab es sogleich nach Turnierbeginn ein kleines Interview mit dem Radiosender FluxFM.

Durch den TAZ-Artikel aufmerksam geworden, gab es einige Tage nach Turnierbeginn ein kleines Interview mit dem Radiosender FluxFM.

Nun folgen noch weitere Impressionen aus dem Turnier:

Gestern kämpfte Lippi lange... und mit seiner Mehrqualität besaß er sehr gute Gewinnchancen. Am Ende gewann jedoch sein Gegner.

Gestern kämpfte Lippi lange... und mit seiner Mehrqualität besaß er sehr gute Gewinnchancen. Am Ende gewann jedoch sein Gegner.

 

Die hübscheste Begegnung fand in der 2.Runde statt: von Hübschmann gegen Hübscher, die am Ende mit einem Remis endete.

Die hübscheste Begegnung fand in der 2.Runde statt: von Hübschmann gegen Hübscher, die am Ende mit einem Remis endete.

Auch Blindanalysen fanden in der Nacht statt, hier...

Auch Blindanalysen fanden in der Nacht statt, hier...

... und da.

... und da.

 

Wenn die Kiebitze mal nicht über die Schulter schauten, waren sie auch beim Blitzen.

Wenn die Kiebitze mal nicht über die Schulter schauten, waren sie auch beim Blitzen.

Die Jungtalente sehen gegen einen Spieler in der Regel alt aus, sowohl Jirawat Wierzbicki, als auch Mert Acikel verloren beide gegen Pascal Bieg.

Die Jungtalente sehen gegen einen Spieler in der Regel alt aus, sowohl Jirawat Wierzbicki, als auch Mert Acikel verloren beide gegen Pascal Bieg.

 

 

Kurz vor Rundenbeginn verfolgen die Spieler verschiedene Strategien. Einige sitzen am Brett, andere befinden sich draußen an der frischen Luft.

Kurz vor Rundenbeginn verfolgen die Spieler verschiedene Strategien. Einige sitzen am Brett, andere befinden sich draußen an der frischen Luft.

 

Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Das “11Freunde”-Heft mit dem Schach-Hooligan-Artikel erscheint laut Fotograf am 25. Juli. Wir sind gespannt. Schwappende Bierbecher bitte aber nur außerhalb des Turnierbereichs schwenken, trotzdem die Freigetränk-Gutscheine für jeden “Favoriten-Kill” dazu verführen mögen!


Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Noch keine Trackbacks.

%d Bloggern gefällt das: