9. Freundschaftskampf SV Berolina Mitte – SC Kreuzberg

Nach dem der SV Berolina Mitte kurzfristig eine Absage des Spiellokal-Inhabers hinnehmen musste, hatten in diesem Jahr abermals die Kreuzberger Ingo Lange und Lutz Mattick Gelegenheit die Rahmenbedingungen des Wettkampfs angenehm zu gestalten. Bei schönem Herbstwetter fanden am Sonntag, den 17. 10. 2010 14 Kreuzberger und 13 Berolina-Spieler den Weg in unser Interims-Vereinsheim.

Teilnahmeberechtigt waren Spieler bis 1900 DWZ. Gespielt wurde im Modus 2 Std./40 Züge + 30 Min. Rest der Partie.

Der viel beschäftigte und noch Schlag 10 Uhr eintreffende Ulrich Giese wurde nicht lange aufgehalten. Sein Eröffnungszug wurde nicht beantwortet und so konnte er bald wieder den Heimweg antreten.

An Brett 2 war der Berichterstatter ähnlich schnell fertig. Alfred Barwich spielte sein klares DWZ-Übergewicht von 1 Punkt und seine Erfahrung voll aus und widerlegte meine falsche Eröffnungswahl souverän.

Allerdings sollten dies, neben dem Sieg von Martin Petruschka über Frank Koch, der eine eigene Gewinnmöglichkeit übersah, die einzigen vollen Punkte für die Berolina bleiben.

Organisator Klaus Körting konnte seinen Minusbauern gegen Lena Gebigke noch gegen einen Sieg eintauschen. Zäh verteidigte sich der Organisator der Berolina-Spieler, Werner Windmüller, gegen unseren Anfänger-Trainer Jan Kretzschmar, konnte sich aber letztlich gegen dessen zwei, in seine Stellung eingedrungenen Türme nicht widersetzen. Statt passiv zuzusehen wie auch der letzte Bauer flöten ging, zog er es vor seine Partie durch Grundlinienmatt beenden zu lassen.

 Haarsträubend verlief die letzte Partie zwischen Roland Knopf und Wolfgang Fiedler. Roland liess zuerst den Gewinn aus, büsste dann, als der Gegner wütend zurückschlug, nach und nach die Bauern seiner gelockerten Königsstellung ein. Gehetzt von den schwarzen Schwerfiguren rettete ihn ein glückliches Zwischenschach mit Turmgewinn. Hier hat Wolfgang Fiedler, der mit der Digitaluhr haderte und sich vermeintlich in Zeitnot wähnte, zum Schluss zu schnell gezogen. Den Gesamterfolg von 10,5 : 3,5 Punkten für unser Team konnte auch er nicht mehr verhindern.

Der neue Pokal bleibt mindestens bis zum nächsten Jahr in unseren Händen. Ein gelungener Saisonauftakt für (die meisten) Kreuzberger.  

Die Tabelle:

Spieler Verein Spieler Verein Ergebnis
Ulrich Giese SCK Reinhard Weigelt BeroMitte +-
Alfred Barwich BeroMitte Andreas Lange SCK 1-0
Roland Knopf SCK Wolfgang Fiedler BeroMitte 1-0
Martin Windmüller BeroMitte Hans-Jürgen Körlin SCK 0-1
Klaudijo Uckar SCK Boriss Itkins BeroMitte 0,5-0,5
Gordon Schwitters BeroMitte Werner Ott SCK 0-1
Günther Cierpinski SCK Olaf Kreuchauf BeroMitte 0,5-0,5
Werner Windmüller BeroMitte Jan Kretzschmar SCK 0-1
Klaus Körting SCK Lena Gebigke BeroMitte 1-0
Martin Petruschka BeroMitte Frank Koch SCK 1-0
Hakan Ayrilmaz SCK Gerd Platow BeroMitte 1-0
Roland Sternberg BeroMitte André Caligaris SCK 0-1
Dirk Möller SCK Dirk Tausch BeroMitte 1-0
Lothar Opialla Gast BeroMitte Ronald Hackenberg SCK 0,5-0,5

Wenn mir jetzt noch jemand sagt, wie ich Fotos und Partien einbinde, wär’ es ein guter Bericht. 

Andreas Lange

5 Gedanken zu „9. Freundschaftskampf SV Berolina Mitte – SC Kreuzberg“

  1. Dank Hilfe unserer emsigen Funktinäre Werner Ott, Frank Koch, Andreas Lange,
    Frank Koch und Ingo Lange, konnten wir einen spannenden, harmonischen und
    ertragreichen Sonntag verleben.

  2. Chef und Spieler war nicht Wolfgang Windmüller, sondern sein Vater Werner Windmüller.

    Danke für den Hinweis, Frank. Die Notizen, die ich bekam, hatte nur abgekürzte Vornamen. Habe den Bericht korrigiert.

    Andreas Lange

  3. meine partie war trotz turmgewinn dennoch remis!!!!!mein gegner übersah die dauerschachmöglichkeit ….grinsss und glück

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: