Berliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 13

Ostermann’s Restaurationen

Da der jetzige Marqueur* des Herrn Ostermann die Schachgesellschaft zu ihrer besonderen Zufriedenheit bedient, so trage ich darauf an, daß demselben 2 Rthlr. als Neujahrsgeschenk aus der Gesellschafts-Kasse verabreicht werden, und bitte um die Zustimmung der Herren Mitglieder.
Berlin, den 18ten Januar 1828 [1]
Otto Zander entnimmt dies dem ältesten erhaltenen Dokument der Berliner Schachgesellschaft (heute BSG 1827 Eckbauer) und notiert es in seiner Festschrift zum 100jährigen Bestehen der Gesellschaft.

Lassen sich zu dieser spärlichen Information heute noch Details feststellen? Dieser Frage bin ich mit einer Recherche in Adress- und Kirchenbüchern, Stadtführern, Karten und Straßenverzeichnissen nachgegangen. Dass dabei Reichskanzler Gustav Stresemann ins Spiel kommt hätte ich anfangs nicht gedacht.

*Marqueur = “Furchenzieher” = Kellner, der mit Kreidestrichen auf einer Tafel die Bestellungen “markierte”.

Weiterlesen

Wie stark ist die SCK-Jugend?

Viele ausgefallene Nahschachturniere und damit Möglichkeiten zur Qualifikation für eine DWZ-Zahl  verzerrten das wahre Abbild der Spielstärke im letzten Jahr. Doch die gebotenen Chancen zum Online-Training und die fast täglichen Online-Turniere werden besonders von der Jugend in hohem Maße genutzt.
“Du bist zu stark, aber weil Du noch keine lichess-Zahl in klassischen Partien hast, darfst Du mitspielen,” beantwortete Brigitte meine Anfrage.
Ich war mir da nicht so sicher, habe ich doch in den vergangenen Monaten miterlebt, wie sich einige Spieler extrem weiter entwickelt haben. Das Turnier lief, wie die nachträgliche Analyse zeigte, vollkommen fair. Am Ende war ich froh, beim Lockdown-Ferienturnier mit 50% mithalten zu können. Das Ferienturnier ein Probelauf für eine Online-Clubmeisterschaft?

Zwei Partien aus der 4. und 5. Runde:

Andreas Lange

BerlinBase – Neue Versionen

Rechtzeitig zum Weihnachtsfest habe ich aktualisierte Versionen der Datenbanken in die Cloud geladen.

BerlinBase_History_V6.7 mit vielen neuen Turnieren und stark überarbeiteten und ergänzten Texten.
BerlinBase_Split_V1.3 mit einigen Ergänzungen, z.B von Ulrich Tamm.
BerlinBase_V4.6 noch mit einigen Partien des Frühjahrs vor dem Lockdown.
BerlinBase_Referenz_V671346oWz als Chessbase-Archivdatei und als pgn-Datei.

Die Cloud ist am Einfachsten über die Symbole in der rechten Seitenleiste erreichbar.

Viel Spaß beim Stöbern!
Andreas Lange

Schachweihnacht?

Online-Schach wird mehr und mehr Teil unseres Sports. Nun hat mich eine Anfrage eines italienischen Schachclubs erreicht.
Gherardo Maria Gismondi (“Jerry1970”), Präsident des ASD Mentana Scacchi – Avamposto Garibaldino (in der Region Lazio), veranstaltet schon seit mehreren Wochen auf Lichess.org einen Vereins-Liga-Wettbewerb, ähnlich der Quarantäne-Liga. Die erste Serie der Grand Prix GARIBALDI TROPHY CHESS TEAMS läuft bereits.
Es ist ein Arena Turnier auf lichess.org , Modus 4 Minuten +2 Sekunden Inkrement. Jeden Mittwoch Abend ab 21:05 Uhr geht es da für 100 Minuten zur Sache. Weitere Informationen z.B. auf vesus.org.
Die erste Trophy-Serie endet am 23. Dezember, aber eine Fortsetzung ist geplant. Weitere Vereine sind aufgerufen sich zu beteiligen! Turnierlink für diesen Mittwoch, 2. Dezember : lichess.org/tournament/Hsr6f2RK

Daneben entsteht die Idee, an Weihnachten einen Clubwettkampf, wie bereits von uns gegen argentinische, niederländische und zyprische Teams durchgeführt, zu veranstalten. Nicht anonym, sondern wieder mit auflockernden Berichten zu dem Ereignis.
Da donnerstags die Quarantäne-Liga auf Lichess und sonnabends der Schnellschach-Cup des BSV für Viele schon fest im Kalender stehen, bietet sich Freitag, der 25. Dezember, als Termin an.
Welche Spieler oder Vereine haben Lust mitzumachen? Bitte Nachrichten, Moduswünsche, etc. dazu im Kommentar oder an

Andreas Lange

Berliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 12

Mein Vorhaben, dem Zusammenhang von Trinkkultur und der Entwicklung des Schachs in Berlin einige Ausgaben der “Berliner Schachgeschichte(n)” zu widmen, hat Corona im Frühjahr gestoppt. Den üblichen Beginn der Saison für Gartenwirtschaften wollte ich thematisch begleiten. Gemeinsam ein Hygienekonzept für den Verein zu entwickeln und unseren Sport wieder zu ermöglichen kostete jedoch alle Zeit.
Mit dem Beginn des zweiten Lockdowns hole ich dieses Vorhaben jetzt nach.

Weiterlesen

Besucher und Besucher

Auch nach der Wiedereröffnung des Clubheims sind wir als größter Verein Berlins immer wieder die erste Anlaufstelle für Schachinteressierte. Wenn ein Besucher aber schon davor zurückschreckt sich die Hände zu waschen, ist es mit dem Interesse offensichtlich nicht weit her. Schön zu sehen, dass trotzdem jede Woche neue Schachspieler die Spielgelegenheit suchen und selbstverständlich mit Mund-Nasen-Schutz erscheinen.

Ein spielbares, besonders dekoratives handgefertigtes Schachspiel aus Metall, ein kunstgewerbliches Einzelstück (Unbekannter Künstler, Deutschland, 20. Jahrhundert), bekamen wir am 31. Juli von einem Besucher geschenkt. Wir zeigen es hier und überlegen, wie es zukünftig um ein Schubladendasein herum kommt.

Schachspiel Figurensatz

 

Andreas Lange

20. Juli, Internationaler Tag des Schachs – Bericht

Logo des "Internationalen Schachtags, 20. Juli" (Geburtstag der FIDE)
20 Juli, Internationaler Tag des Schachs

Das Turnier ist beendet und die Teilnehmer hatten ihren Spaß an spannenden Partien.
In der Einzelwertung waren alle Clubs auf den ersten 3 Plätzen vertreten. Fabian Wunderlich hat viel zum 2. Platz der Kreuzberger in der Teamwertung beigetragen.

 

 

Reihenfolge der Mannschaften

Platz Team Arena-Punkte
1 Fischer Z, Amsterdam 105
2 SC Kreuzberg, Berlin 79
3 Mouflon Chess School, Zypern 62

Beste Spieler

Platz Name Team Arena-Punkte
1 Frans Pieter Smit Fischer Z, Amsterdam 32
2 Samuel Con Mouflon Chess School, Zypern 24
3 Fabian Wunderlich SC Kreuzberg, Berlin 20

Ein erstes Bild ist eingetroffen Autor: PLR

Andreas Lange

20. Juli, Internationaler Tag des Schachs

Logo des "Internationalen Schachtags, 20. Juli" (Geburtstag der FIDE)
20. Juli, Internationaler Tag des Schachs

Am 20. Juli feiert die FIDE, wie jedes Jahr, ihren Geburtstag. Wir versuchen für diesen Tag ein kleines Geburtstagsturnier auf lichess.org auf die Beine zu stellen. Die Verhandlungen laufen noch und vielleicht wird ein Teilnehmer kurzfristig dazugesetzt.
Voraussichtlicht werden Teams aus den Niederlanden, aus Zypern und vom SC Kreuzberg in der Arena aufeinandertreffen.

Aus den Niederlanden ein Team aus Amsterdam,

aus Zypern ein Team der Mouflon Chess School. Mannschaftsführer Mark Bryan ist FIDE Arbiter und FIDE Instructor, mehrfacher Teilnehmer und Sieger internationaler und nationaler Wettbewerbe.
mouflinchess

Beginn: 16:30 Uhr
Zeit pro Partie: 7 Min. + 3 Sek. Inkrement
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden
Kein Berserk
6 Leader mit rund 10 Spielern, damit jeder auch Gelegenheit zu spielen hat. Bei höheren Anmeldezahlen variieren wir das.
Zur Einstimmung einige Bilder zum Herunterladen und ausmalen. Die eingesendeten Bilder werden veröffentlicht. Auch eigene Bilder sind willkommen!

Ausmalbilder: deutschenglischgriechischniederländisch

Match verloren, Freunde gewonnen

Teamkampf Aldosivi

Heute haben wir unser erstes Team-Match gegen CA Aldosivi gespielt und leider verloren. Den Spitzenbrettern der Argentinier konnten wir wenig entgegensetzen.
Mit 95:47 ging der Mannschaftssieg nach Mar del Plata.
Die erwartete Teilnehmerzahl wurde erreicht.

Ergebnisse

Im nächsten Match sind wir hoffentlich etwas stärker aufgestellt.

Unbeeindruckte Gewinner

Andreas Lange

Fast verschwitzt

Logo der DSOL

Wenn man die Nachrichten des Deutschen Schachbunds und der Firma ChessBase nicht regelmäßig liest, hat man davon vielleicht nichts erfahren. In der kommenden Woche beginnt die DSOL, die Deutsche Schach-Online Liga, auf dem “Fritz-Server” playchess.de. Gestern war Meldeschluss für die 4er-Mannschaften und wir konnten mit Last-Minute-Einladungen drei Teams melden.
In den Teams sind noch Restplätze für Nachmeldungen frei. Wer Lust hat teilzunehmen, melde sich bitte schnellstmöglich bei den Mannschaftsführern oder hier im Kommentar.
Benötigt wird der Realname und eine Mitgliedschaft im Schachclub Kreuzberg; der playchess-Nickname kann noch vor Spielbeginn nachgereicht werden. Die Angabe des Realnamens im playchess-Profil ist auch Teilnahmevoraussetzung.

18. 6. 2020: Soeben kam die Auslosung herein und in Kürze steht auch der Terminplan.
Wir treffen mit unserer ersten Mannschaft auf einen alten Bekannten. SV Berolina Mitte! Es wird also auch dieses Jahr den Traditionswettkampf geben!
Auslosung SCK 1
Auslosung SCK 2
Auslosung SCK 3

19.6.2020: Bereits am Montag, dem 22.6.2020 beginnt Benno Jiranek (SCK 2, Ø 1615 DWZ) mit einem “Auswärtsspiel” beim Brackweder SK 2. (Der Spieltag richtet sich nach den “Heimmannschaften”).

Am Mittwoch, dem 24.6.2020 folgt  Andreas Lange (SCK 1, Ø 2012 DWZ). Schon in der ersten Runde sind wir Gast beim SV Berolina Mitte 1!

Brigitte Große-Honebrink mit dem Jugendteam (SCK 3, Ø 1445 DWZ) hat noch etwas Zeit. Die 7er-Staffel beschert ihr einen spielfreien Tag. Am Dienstag, dem 30.6.2020 haben sie ihr erstes Heimspiel gegen den SK Herzogenaurach 3.

Beginn jeweils 19:30 Uhr

Schachclub Kreuzberg (GER) vs. Club Atlético Aldosivi (ARG)

Die geltenden Kontaktbeschränkungen verhindern bisher das gewohnte Club-Leben. Auch eine zu erwartende Wiedereröffnung des Vereinsheims wird noch auf unabsehbare Zeit mit Einschränkungen (aus Hygienegründen) verbunden sein. Viele Schachspieler weichen daher auf das Internet aus. In den “Berliner Schachgeschichte(n)” gab es schon eine Übersicht über die Online-Aktivitäten von Berliner Vereinen und Vereinigungen. Ungewohnt für viele ist jedoch die Anonymität des Gegners. In jeder Einzelpartie wechseln die Gegner.
Wir wollen dem Gegner ein Gesicht geben. Am kommenden Sonnabend beginnen wir mit Euch eine Weltreise! Auf geht’s, nach Argentinien!

 

Weiterlesen

Berliner Schachgeschichte(n), Ausgabe 11

Berliner Schach im Internet

Die aktuellen Kontaktbeschränkungen haben die Mehrheit der Berliner Vereine veranlasst nach Alternativen zum Nahschach Ausschau zu halten. Eine Ausweichmöglichkeit nach Schließung der Spielorte ist das Schachspiel im Internet. Einige Vereine nutzen diese Möglichkeit schon länger.
Eine Übersicht, aktualisiert 3. Juni 2020

Weiterlesen

BMM 6. Spieltag – Bericht und Partienlese

Etwas spät die Zusammenfassung vom Wochenende. Der Bericht vom Spielleiter, Andreas hat am Ende noch zwei Partien nebeneinandergestellt – peinlicherweise auch vom Berichterstatter, der mit offensichtlich deutlich mehr Glück als Verstand gesegnet war.

SCK 2:

Tut was sie soll, nämlich nach oben streben. An der Ausgangssituation hat sich nicht viel geändert, Tabellenführung, aber auch die Verfolger haben gepunktet.

Weiterlesen