Strategieaufgabe

Weiß am Zug
Weiß am Zug

Dieses Mal gibt es eine etwas leichtere Aufgabe. Weiß am Zug, wie geht es weiter?

Atila Gajo Figura

6 Gedanken zu „Strategieaufgabe“

  1. Erster Eindruck:
    mit h4 Lh6 den Läufer schlechter stellen, danach Te1 und dann mit d5 durchbrechen.Dürfte deutlicher Vorteil sein.

  2. Ich bin eher geneigt, den Springer auf sein Traumfeld d6 zu überführen (beginnend mit 1.c5 gefolgt vom Manöver Sc3-b1-a3-c4-d6) und danach den Damenflügel zu öffnen.

  3. nach prüfung der restlichen varianten will ich am liebsten a5 spielen.darauf muss a6 kommen und dann kann ich meinen gaul (eben mit tempo) umgruppieren.mehr als leichter weisser vorteil ist das aber nicht,und wie man am sonntag gesehen hat,kann ich sogar klaren vorteil in null komma nix einstellen..fazit: a5 und remisangebot^^

  4. hallo ihr schachgötter,

    ich sage d5 ist der richtige zug. durchschlagende kraft im zentrum, und auch die weisse dame kommt in die offensive. falls dann mal Kf7 kommt dann droht Dh5. tausch der bauern geht glaube ich nicht, dann ist dieses besser für weiss.
    ich wünsche euch alle noch schöne und erholsame feiertage, bis danne, der matze os kreuzberg.
    (leider bin ich zur zeit stark erkältet, sonst wäre ich gestern im club gewesen), servus!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: