Lichtenrader Herbst 2010

An dem Tag der 2. Bundesliga wurde auch die letzte Runde des Lichtenrader Herbstes veranstaltet. Bewusst hatte ich aus vielen Gründen auf dieses Turnier verzichtet, aber auch im Sinne der Mannschaft.

Benjamin Dauth konnte dem Spagat nicht gerecht werden. Unsere Partie hatte zu viel Zeit in Anspruch genommen, da er bis zum Schluss im Sinne der Mannschaft ehrenvoll ums Remis kämpfte. Dadurch verlor er beim Lichtenrader Herbst die Schlussrunde kampflos und ging leer aus. Die anderen 2.BL-Teilnehmer Robert Rabiega und Rene Stern erwischte es ähnlich schlimm: Sie verloren beide ihre letzte Runde! Auch Georg Kachibadze, der extra in der 2.BL pausierte, verlor seine Partie. Lediglich Meister Yakow, der wie Georg pausierte, triumphierte und schlug in der letzten Runde das Berliner Flaggschiff Robert Rabiega!

So nun zum interessanten Teil, nämlich der Rangfolge unserer Kreuzberger! Damit kann sich in puncto Leistung auch für die BMM orientieren, wann wer gegen welche Spielstärke eingesetzt werden soll. Bei manchen Spielern wird jeweils ein Bild hinzugefügt, welche ich am letzten Freitag praktiziert hatte.

Eindeutig bester Kreuzberger mit 5,5 Punkten wurde Hans-Jürgen Bonke, der ständig vorne mitkämpfte! Damit erreichte er den Platz 35!

Hans-Jürgen Bonke
Hans-Jürgen Bonke auf der Tribüne gegen Patrick Böttcher

Danach folgten Jürgen Schmidt (50. Platz) und Albert Jürgen Gremm (63. Platz) mit jeweils 5 Punkten. Dabei kreuzte Gerhard Lüders die Klingen mit  Höllen-Gremm, der mit einem wilden Figurenopfer ein Remis erreichte!

Lüders - Gremm; Brigitte beobachtet das wilde Geschehen.
Lüders - Gremm; Brigitte beobachtet den taktischen Schlagabtausch

Den 76. Platz belegte Jörg Fuchs mit 4,5 Punkten.

In der 7. Runde schlug er Velina Valeria; am Ende war sie dennoch vor unserem Jörg platziert.
In der 7. Runde schlug er Velina Valeria; am Ende war sie dennoch vor unserem Jörg platziert.

Auf dem 85. Platz kam Ronny Heldt mi4,5 Punkten, der mit seinem Schlussrundensieg über Wolfgang Baumeister gleichzeitig den 2.Platz in der Jugendwertung B belegte! Gratulation!

Hier fing Ronny als Nachziehender die weiße Dame auf g5!
Hier fing Ronny als Nachziehender die weiße Dame auf g5!

Den 89. Platz erreichte Brigitte Große-Honebrink ebenfalls 4,5 Punkten- allerdings nahm sie zu Gunsten der Mannschaftsleitung in der 2. Bundesliga nicht an der letzten Runde teil!

Mit einem Schlussspurt gelang Sonja Mahler mit 4,0 Punkten auf den 105. Platz und errang damit den 2. Preis in der Ratingruppe 0001-1399! Gratulation!

Hier hatte Sonja noch wenig Glück...
Hier war Schachgöttin Caissa noch nicht auf Sonja Mahlers Seite...

Auf den 111. Platz fiel Wolfgang Baumeistermit 3,5 Punkten zurück.

Dirk Möller erreichte mit 3,5 Punkten den 124. Platz; Stefan Bauer kam mit der gleichen Punktzahl auf  den 127. Platz.

Benno Jiranek gelangen 2,5 Punkte und das ergab Platz 142. Thomas Blasig kam mit 2,5 Punkten auf Platz 147.

Unser Jungtalent zeigte oft gute Ansätze, vergab jedoch einige Punkte in der 3. und 4. Stunde. Die letzte Partie konnte er jedoch für sich entscheiden! Das machte zusammen 2 Punkte und damit den 152. Platz!

Atila Gajo Figura

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: