Nachtrag DPMM

In der vergangenen DPMM in Brandenburg waren wir aus dem Quartett Kreuzberg, SF Berlin, Empor Potsdam und Rotation Pankow nicht der Hauptfavorit. Dennoch gaben wir unser Bestes!

Eingang zur Turnierhalle

Am Samstag wurde uns Rotation Pankow zugelost, die stets gefährlich sind und gerne mal über sich hinauswachsen.

Vereinsschilder

Nicht jedoch in unserem Kampf. Ich konnte das hochmotivierte Spiel von Benjamin Dauth kontern und Sergej Kalinitschew überspielte mit den weißen Steinen mühelos Jörg Seils. Leider hatte Manni ein rabenschwarzes Wochenende erwischt. Auch er überspielte seinen Gegner, opferte korrekt eine Figur, fand in einer kritischen Stellung nicht den Gewinnzug und wurde schließlich taktisch ausgekontert. Die Partie von Ralph Harich verlief sehr chaotisch und entsprechend oft stand mal der eine und mal der andere auf Gewinn, bzw. hatte Vorteil. So endete die Partie letztlich auch gerecht mit einem Dauerschach.

Sergej nicht am Brett, dafür auf der Siegerstraße
Spannende Partie von Ralph Harich
SF Berlin gegen Empor Postdam

Im Kampf zwischen SF Berlin und Empor Potsdam roch es eine gewisse Zeit nach einer Überraschung. Am Ende gelang den Schachfreunden jedoch der Sieg nach Berliner Wertung.

Am Sonntag verlief der Kampf ähnlich eindeutig wie gegen Rotation Pankow… leider jedoch aus negativer Sicht. Ich konnte mit den schwarzen Steinen gegen Rainer Polzins offenen Sizilianer leicht ausgleichen. In einer kritischen Stellung wählte ich einen riskanten Zug, der ihm gewisse Angriffschancen erlaubt, leider jedoch auch eine Remisschaukel, die er angesichts der Mannschaftssituation sofort nutzte. Denn ausgerechnet übersah Manni am 3. Brett gegen Lars Thiede auch ein taktisches Motiv, wonach seine Niederlage unvermeidbar war. Angesichts dieser düsterer Lage versucht Lutz aus Nichts gegen Martin Krämer etwas zu machen und wurde ausgekontert. Last but not least gelang Sergej ein souveräner Sieg am Brett 4. Damit waren wir mit 1,5-2,5 ausgeschieden.

Atila Gajo Figura

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: