5. Aufgabe: Kompliziertes Endspiel

Schwarz am Zug

Nach einer längeren Pause stelle ich wieder eine Stellung ins Netz. Aufgrund des laufenden Trainerlehrgangs werde ich derzeit nur noch einmal im Monat eine Aufgabe hochladen; dafür handelt es sich jedoch um eine umfangreiche.

In der nachfolgenden Stellung ist Schwarz am Zug.

Kann er in dieser Stellung noch auf Gewinn spielen?

Wenn ja, worauf beruhen seine Chancen und wie kann er diese umsetzen?

Ist die Stellung überhaupt gewonnen oder doch nur remis?

Oder spielt gar Weiß auf Gewinn?

Ende Februar werde ich meine alte Analyse dazu hochladen und mich über das Zerpflücken dieser Analyse freuen. Ebenso würde ich mich über eine kleine Diskussion zur Stellung freuen.

Atila Gajo Figura

2 Gedanken zu „5. Aufgabe: Kompliziertes Endspiel“

  1. Zunächst mal allgemeine Einschätzungen.
    Wegen der blockierten Bauernstruktur ist der Springer hier stärker einzuschätzen als der Läufer.
    Der weiße König ist auf der ersten Reihe abgeschnitten. Schwarz könnte versuchen die Basis der weißen Bauernkette anzugreifen (etwa Sf7, Sg5, Sf3: usw.)
    Das Problem sind a) zwei Freibauern von Weiß und b) die Schwäche von b7
    Schwarz müsste also wohl Bauer(n) opfern und/oder den Freibauern gefährliches Gegenspiel einräumen.
    Eine erste Idee ist …b5 Lb5: Sf7 Lf1 Sg5 Tb3, aber hier weiß ich noch nicht weiter.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: