Schach-Club Kreuzberg e.V.
30Jan/141

Feierabendliga 5. Runde

Immerhin 2 Kreuzberger Mannschaften würden beim aktuellen Stand sich für das Halbfinale qualifizieren: Kreuzberg 1 als Tabellenführer

Kreuzberg 1

Kreuzberg 1 im Kampf gegen Berolina Mitte

... und Kreuzberg 3 als Zweitplatzierter der B-Staffel.

Während dessen müssen Kreuzberg 2, 4 & 5 noch ein paar Punkte einsammeln, um nicht in Abstiegsnöte zu geraten...

  Kreuzberg 1   Berolina Mitte 1
1 Atila Gajo Figura 1:0 Andreas Volkmer
2 Martin Gebigke 1:0 Wolfgang Vandre
3 Thomas Heerde 1:0 Thilo Keskowski
4 Dmitry Kostyuchenko 1:0 Thomas Hämmerlein
Endergebnis: 4:0

 

Ein unerwartet hoher Sieg! Nachdem souveränen Führungstreffer durch Thomas...

Thomas Heerde mit Schwarz an Brett drei

Thomas Heerde ging mit Schwarz auf Königsjagd.

...sah es an den weiteren Brettern weniger klar aus. Lediglich Dmitrys Position machte einen guten Eindruck; umso weniger seine knappe Bedenkzeit.

Dmitry mit Weiß an Brett 4

Dmitry mit Weiß an Brett 4

Zwischendurch stellte das erste Brett eine Qualität... lediglich die mittlerweile stark geschrumpfte Bedenkzeit seines Gegners ließ einen optimistisch in die Zukunft blicken: 40min gegen 11min, bzw. etwas später gegen 1,5min. Martin kämpfte sich trotz schlechter Stellung und schlechter Zeit immer wieder zurück ins Spiel...

Letztlich erwies sich der Sieg von Dmitry zum 2:0 als Befreiungsschlag, sodass lediglich ein Remis benötigt wurde. Am Ende gewannen die beiden Kreuzberger ihre Zeitnotduelle (auch am ersten Brett sah die Bedenkzeit gegen Ende mit 17 Sekunden auf beiden Seiten knapp aus) mehr oder weniger glücklich, sodass die Tabellenführung endgültig übernommen wurde. Ein erfolgreicher Auftakt ins neue Jahr!

  SG Weißensee 49   Kreuzberg 2
1 Matthias Ahlberg ½:½ Peter Schnitzer
2 Werner Wiesner ½:½ Rainer Albrecht
3 Günter Ahlberg 0:1 Pascal Bieg
4 Günter Albinus ½:½ Markus Wörz
Endergebnis: 1,5:2,5

 

  Berolina Mitte 2   Kreuzberg 3
1 Yosip Shapiro ½:½ Sven Becker
2 Matthias Knybba 1:0 Michael Neuwirth
3 Reinhard Weigelt 0:1 Georg Adelberger
4 Andreas Reiche 1:0 Benjamin Krause
Endergebnis: 2,5:1,5

 

  Kreuzberg 4   SK Tempelhof 1931
1 Mohammed Hassan Solhjou -:+ Martin Schmidbauer
2 Hans-Jürgen Körlin 0:1 Andre Buttkus
3 Manfred Hahn ½:½ Hartmut Grabinger
4 Wolfgang Baumeister 1:0 Hans-Peter Ketterling
Endergebnis: 2:2

Bemerkung zur kampflosen Partie: Es wurde kein Ersatzspieler gefunden.

 

Kreuzberg 4 leider zu dritt. Immerhin konnte Wolfgang an Brett 4 einen vollen Punkt herausspielen.

Kreuzberg 4 leider zu dritt. Immerhin konnte Wolfgang an Brett 4 einen vollen Punkt herausspielen.

 

 

  Berolina Mitte 3   Kreuzberg 7
1 Robert Mielke 1:0 Dirk Sander
2 Martin Windmüller 0:1 Jorge Lindenau
3 Lena Gebigke 0:1 Andreas Thomas
4 Venelin Dimitrov 1:0 Michael Glienke
Endergebnis: 2:2

 

  Kreuzberg 6   Mariendorfer SV 06
1 Joachim Hübscher ½:½ Olaf Ritz
2 Bernd Welle 0:1 Gunnar Kühnemann
3 Argun Vural 1:0 Klaus-Dieter Leimbrock
4 Sergej Fröhlich 1:0 Bernhard Ritz
Endergebnis: 4:0

Mit dem Blitzsieg von Sergej ging die 6. Mannschaft erstmals in dieser Saison in Führung. Leider folgte sogleich der Gegentreffer am Brett 2. Durch seine kreative Spielweise erzielte Argun eine vorteilhafte Stellung...

 

Jetzt durchschlug Argun den gordischen Knoten und holte auch in der Feierabendliga einen Punkt.

Jetzt durchschlug Argun den gordischen Knoten und holte auch in der Feierabendliga einen Punkt.

... die er souverän in ein gewonnenes Turmendspiel verwerten konnte. 2:1! Letztlich gelang Joachim eine heroische Verteidigung seines schlechter stehendes Endspiel und damit der notwendige halbe Punkt zu den ersten Mannschaftspunkten in dieser Saison!

Joachim Hübscher gegen den DWZ-Riesen der C-Staffel Olaf Ritz.

Joachim Hübscher gegen den DWZ-Riesen der C-Staffel Olaf Ritz.

 

  Kreuzberg 7   Kreuzberg 8
1 Michael Woinowski 1:0 Thorsten Lindström
2 Thomas Blasig ½:½ Stefan Bauer
3 Dirk Möller 1:0 Jeremy Bernstein
4 Ronald Hackenberg 0:1 Alexandru Sandbrand
Endergebnis: 2,5:1,5

Ein sehr spannender Kampf zwischen unseren Kreuzberger Mannschaften.

Lange Zeit sah es nach einem Sieg für Kreuzberg 8 aus...

Lange Zeit sah es nach einem Sieg für Kreuzberg 8 aus...

Thomas erspielte sich früh eine Gewinnstellung, wurde jedoch später  Opfer der Stefan´schen Zähigkeit. Am Ende sprang lediglich ein Remis heraus. Mittels eines Gegenangriffs gelang Alexandru der Führungstreffer. Dieser wurde durch einen effektiven Königsangriff ausgeführt von Michael Woinowski ausgeglichen:

 

Tagesfrage: Wie lässt sich das Mattnetz knüpfen?

Tagesfrage: Wie lässt sich das Mattnetz knüpfen?

Entscheidend für den Ausgang des Kampfes war schließlich das Brett 3 zwischen Dirk und Jeremy. Jeremy besaß zwischendurch im Endspiel einen soliden Mehrbauern. Nur dank seines unbändigen Kampfgeistes konnte Dirk die Partie noch umdrehen und so den Sieg für seine Mannschaft sicherstellen.

veröffentlicht unter: Feierabendliga, Ligen Kommentar schreiben
Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. super ergebnisse in der feierabend liga. herzlichen glückwunsch an alle. wieder einmal klasse fotos und und berichte, es ist immer wieder schön von der weiten ferne das zu lesen und zu sehn, der lewi


Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Noch keine Trackbacks.