Schach-Club Kreuzberg e.V.
14Jan/190

BMM 5. Tag: Bilanz – geht so – 5 : 4

Alle Tabellen und Ergebnisse im BMM-Skript

Durch die Niederlage gegen Chemie Weißensee gerät die 2. Mannschaft nun in Abstiegsgefahr. Die wird so doch wohl hoffentlich abwenden können?

SC Kreuzberg 2

BSV 63 Chemie Weißensee

3,5 : 4,5

201

Dirk Paulsen

2306

101

Andre Kunz

2112

½:½

203

Peter Schnitzer

2131

102

Moritz Greßmann

2103

½:½

204

Axel Moser

2109

103

Christian Laßan

2158

½:½

205

Jürgen Federau

2087

104

Stephan Schliebener

2076

½:½

208

Martin Gebigke

2023

105

Holger Niese

2065

0:1

301

Norbert Sprotte

2141

106

Steffen Poseck

2014

0:1

302

Joachim Kaiser

2033

107

Jan Neldner

1959

1:0

303

Dr. Philip Zeitz

2022

205

Uwe Arndt

1902

½:½

Kreuzberg 3, ebenfalls in Abstiegsgefahr, distanziert sich durchden heutigen Sieg gegen SC Rochade punktemäßig etwas von letzten Plätzen.

SC Rochade

SC Kreuzberg 3

1,5 : 6,5

101

Hartmut Schulz

2015

304

Andreas Dufner

2009

½:½

102

Werner Wiesner

1919

307

Georg Adelberger

1978

0:1

104

Sven Mielke

1786

308

Dr. Robert Plato

2026

0:1

106

Alexander Grillich

1843

309

Dr. Markus Wörz

1908

½:½

107

Jürk Schlufter

1820

310

Michael Steiger

1939

-:+

108

Jürgen Rollwitz

1808

311

Jorge Lindenau

1935

0:1

201

Guenter Casny

1772

312

Jan Holger Neuenbäumer

1882

0:1

203

Dr. Herbert Mayer

1745

404

Roland Knopf

1822

½:½

Die 4. Mannschaft kann trotz kampflosem Punkt nicht gegen die Queerspringer durchsetzen und wird sich wohl gegen den Abstieg schwer wehren können.

Queer-Springer SSV Berlin

SC Kreuzberg 4

4,5 : 3,5

102

Holger Franke

2322

403

Michael Neuwirth

1902

1:0

103

Frank-Thomas Donath

2071

405

Frederick Dathe

2022

-:+

105

Dennis Kötterheinrich

1961

407

Markus Heß

1945

½:½

106

Dr. Karin Timme

1944

408

Michael Wollenzien

1914

1:0

109

Martin Ziegler

1906

409

Nils Otter

1773

1:0

114

Norbert Räcke

1789

410

Luis Stratos Rose

1782

½:½

115

Umidjon Saatov

1200

411

Wilhelm Löhr

1836

0:1

116

Prof Jan Stöhlmacher

1510

510

Hans-Jürgen Körlin

1728

½:½

5. Mannschaft: Endlich mit vollständiger Mannschaft und erfreulicher Nachmeldung, nachdem wir in den letzten beiden Runden knapp - mit leergelassenen Brettern - besetzt waren. So gelingt dann auch der Sieg gegen Schwarz-Weiß Neukölln. Erfreulich die Bilanz der Jugendlichen: 2,5 aus 3 P.

Schwarz-Weiß Neukölln

SC Kreuzberg 5

3,0 : 5,0

102

Christian Wolf

1988

501

Ronny Heldt

1911

0:1

103

Lutz Pinkus

1942

502

Yosime Flood

1768

½:½

104

Roman Falz

1886

503

Lukka Mayer

1710

0:1

106

Percy Klein

1811

505

Florian Schneider

1837

1:0

108

Peter Grunewald

1659

506

Brigitte Große-Honebrink

1757

½:½

109

Marco Ziener

1662

507

Thomas Von Wantoch-Rekowski

1796

½:½

110

Norbert Bensiek

1650

509

Bernd Eckardt

1812

0:1

111

René Röbling

1645

513

Fabian Wunderlich

1673

½:½

6. Mannschaft: Und noch eine Mannschaft auf einem Abstiegsplatz. Wir werden wohl nicht alle 3 "erstklassigen" Mannschaften (5., 6. und 7.) halten können. Aber heute war es gegen die Schachfreunde auch zu schwer und zumindest 2 der Remispartien als Erfolg zu werten.

SC Kreuzberg 6

SF Berlin 1903 5

1,5 : 6,5

601

Lutz Mattick

2123

502

Dusan Jeremic

2043

½:½

604

Andreas Thomas

1813

503

Paul Noll

2065

½:½

605

Joachim Hübscher

1685

504

Wolfram Burckhardt

2055

0:1

608

Robert Jansen

1719

505

Leon Bender

1937

½:½

609

Michael Schmidt

1573

506

Jens Kutschke

1940

0:1

611

Konrad Mewes

1449

508

Marcus Delacor

1936

0:1

612

Helmut Abraham

1352

512

Sebastian Schuran

1788

0:1

613

Marten Reichenau

1434

513

Tobias Falk

1982

0:1

Die 7. Mannschaft weiter im Mittelfeld, vor allem auch wegen der überaus erfolgreichen Leistungen der Kinder (Momme +191 und Jonas +78 DWZ). Wolfgang Brüning holt in seiner Pause 3,5 aus 4 Punkten.

SF Siemensstadt

SC Kreuzberg 7

4,0 : 4,0

102

Brian Heinze

1875

701

Peter Held

2065

1:0

103

Florian Suhre

1736

702

Jan Kretzschmar

1762

1:0

105

Jean Steinberg

1659

704

Wolfgang Baumeister

1685

0:1

106

Thomas Binder

1740

705

Jonas Christian Hecht

1712

0:1

107

Leif Arndt

1649

707

Uwe Hecht

1622

½:½

108

Hans-Joachim Schilly

1669

708

Momme Fredrik Held

1376

0:1

109

Tim Rettig

1690

710

Wolfgang Brüning

1816

½:½

202

Daniel Lewin

1497

804

Klaudijo Uckar

1628

1:0

Die 8. Mannschaft macht es gut in der 2. Klasse und besiegt die Jugendmannschaft von Nord-Ost Berlin und hat sogar noch Aufstiegschancen (2 MP von der Spitze entfernt).

SC Kreuzberg 8

SF Nord-Ost Berlin 3

5,5 : 2,5

801

Markus Steets

1993

301

Paul Emil Gutewort

1725

1:0

805

Mehmet Emin Kaplan

1667

302

Felix Reichmann

1727

½:½

806

Hendrik Bockrath

1647

303

Christoph Meiske

1650

1:0

807

Dr. Erik Rausch

1613

304

Artem Duduka

1600

0:1

808

Benjamin Krause

1608

306

Sebastian Grasnick

1420

1:0

809

Wolfgang Großmann

1792

307

Felix Beck

1412

½:½

811

Gennaro Tedesco

1536

308

Brian Werner

1605

½:½

813

Reinhard Körner

1428

312

Wolfgang Hartmann

1405

1:0

9. Mannschaft: Unser Gegner, die 3. Mannschaft von BSG 1827 Eckbauer, kam mit der erwartet starken Auftstellung. Dem stellten wir, insbesondere an den vorderen Brettern, alles entgegen, was für Punkte gut ist, u.a. - nach langer Pause - auch mal wieder Ralph! Leider trat sein nominierter Gegner nicht an, weshalb Ralph nach einer halben Stunde wieder heimfahren durfte, aber wir dafür unseren ersten Punkt hatten. Völlig anders als gewohnt lief es bei unseren Spitzenspielern Thomas und Roger. Bisher brillierte Roger immer mit Blitzsiegen, aber diesmal verlangte ihm sein Gegner alles ab und wehrte sich mit allen Kräften, ehe er nach 4 1/2 Stunden zerknirscht aufgab. Thomas, der bislang noch nie über ein Remis hinauskam, landete diesmal einen souveränen Sieg. Vorher hatten Bruno und Helmut bereits je ein Remis erkämpft, so dass wir auf insgesamt 4 Punkte kamen. An den hinteren Brettern erwiesen sich die Spieler unseres Gegner überlegen stark.

Dieses 4 : 4 ist deutlich mehr, als ich erwartet hatte gegen einen Gegner, der in der letzten Saison noch eine Klasse höher spielte!

Benno Jiranek, Mannschaftsführer

 Hut ab vor der Leistung von Roger Edberg in dieser Saison!

Im Einzelnen kam es zu diesen Resultaten:

SC Kreuzberg 9

BSG 1827 Eckbauer 3

4,0 : 4,0

901

Thomas Schmitz

1200

302

Martin Kersten

1650

1:0

902

Roger Edberg

1200

305

Uwe Ratfisch

1680

1:0

903

Bruno Jahn

1427

306

Olaf Kleemeyer

1520

½:½

904

Helmut Bernhofen

1430

307

Christian Höweling

1510

½:½

906

Dr. Ralph Püttner

1360

308

Slobodan Djuric

1576

+:-

907

Benno Jiranek

1290

309

Hanna Adam

1488

0:1

910

Kai Hirschfelder

1189

310

Rainer Lunau

1349

0:1

913

Bernhard große Austing

1095

311

Malcolm Tyrrell

1341

0:1

Die 10. Mannschaft gewinnt in der 4. Klasse - auch ein Erfolg für die Jugend des SCK.

SC Kreuzberg 10

SC Schwarz-Weiß Lichtenrade 5

3,5 : 2,5

1002

Oliver Arendt

1094

501

Erdal Caglar

1467

-:+

1003

Marc Wiemann

1200

502

Tim Sondergeld

1040

0:1

1004

Sarah-Maria Kratzer

1200

503

Bertan Caglar

939

½:½

1016

Gil Handrack Sanches

841

505

Petar Francuski

700

+:-

1017

Maxim Rizk

785

506

Jenoltan Jebanesan

1100

1:0

1018

Andrej Krenek

600

508

Leonard Bury

700

1:0

 

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Noch keine Trackbacks.