Kreuzqualle Januar 1984

Diesmal in der Kreuzqualle (Kreuzqualle Januar 1984 – 21. Ausgabe – 8. Jahrgang):

  • Gruß vom 1. Vorsitzenden
  • 2. Bundesliga
  • Kreuzberger Schachgeschichte von 1946-1983. Teil 1 (1946-49)
  • BMM
  • Geschichte einer Partie (von Andreas Lange)
  • Partien aus der Praxis
  • Die 1. Mannschaft
  • Clubmeisterschaft 1983/84

3 Gedanken zu „Kreuzqualle Januar 1984“

  1. Mit “Geschichte” hat sich unser Historiker schon damals beschäftigt. Inzwischen sind es die Geschichten vieler Partien. Wie viele sind es momentan, Andreas?

    Vielleicht ist für viele, auch nicht Kreuzberger, interessant, was unser ehemaliges Mitglied Georg Korb aus den Gründungsjahren des Vereins über das Berliner Schach schreibt.

  2. servus zusammen, ich glaube das ich 1984 in den schachverein eingetreten bin, habe gleich im ersten jahr wo ich noch jung und dynamisch war, die bmm gespielt. war natürlich das kückchen im schachverein, aber ich hatte ebend ein talent, quasi ein schachtalent, man hätte vielleicht mehr daraus machen können, aber ich habe ja einen plan, den 7 jahresplan. ich wünsche euch bei der jahreshauptversammlung eine gute zeit, und danach ein gutes essen zusammen, und vielleicht auch gute gespräche von alten zeiten. bin leider unterwegs, aber das kann man ebend nicht ändern. in diesem sinne alles jute der lewi von bw

  3. 100.000-110.000 Partien von 1766 bis 2016 schätze ich. Ein Sammlung aus 250 Jahren.
    Derzeitige Lektüre: “Deutsches Wochenschach, Jahrgang 1889”.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: