BPMM gelungener Auftakt!

Gleich zum Auftakt erhielten wir den amtierenden Berliner Pokalmannschaftsmeister zum Gegner: SG Lichtenberg. Dieses Mal wird es wohl einen anderen Meister geben, da wir die Mannschaft heute aus dem Rennen gekegelt haben!

Am 1. Brett konnte ich (Atila) mit Schwarz nach zahlreichen Vereinfachungen mit Schwarz nichts gegen Thomas Neumann ausrichten. Die Partie endete Remis.

Vorher gewann Sergej recht souverän, indem er die Waffen seines Gegners Felix Nötzel nutzte. Sergej opferte als Anziehender in der Eröffnung einen Bauern und führte die langfristige Initiative zum Sieg.

Wichtig erwies sich auch der Sieg von Michael Neuwirth, der nach 29 Jahren wieder in einem Mannschaftspokal teilnahm. Die ganze Partie dominierte er, gewann einen Bauern. Nur am Ende schien es, dass der Gegner plötzlich einen Königsangriff erhält. Diesen erstickte Michael mit 2 genauen Zügen sofort im Keim.

Mit etwas größeren Problemen hatte unser Jungtalent Luis Rose an Brett 4 gegen Ralf Hantusch zu kämpfen. Nachdem er ein positionell gutes Manöver umsetzen wollte, fand der Gegner eine taktische Widerlegung. Mit einem Minusbauern verteidigte sich Luis danach jedoch recht stark und war kurz davor eine ordentliche Stellung zu erhalten. In diesem Moment begann Luis einen dicken positionellen Bock und kurze Zeit später war auch die Partie hinüber; immerhin sehr tapfer geschlagen!

Den Mannschaftskampf haben wir somit mit 2,5:1,5 gewonnen!

Atila Gajo Figura

2 Gedanken zu „BPMM gelungener Auftakt!“

  1. hallo liebe schachfreunde,

    der chemnitzer findet das ergebnis von der BPMM einfach supi. an alle kreuzberger teilnehmer herzlichen glückwunsch. tolles ergebnis. ich bin jetzt wieder in chemnitz angekommen. apropro bezgl. samstag, das war sehr gelungen. viele engagierte schachfreunde haben sich am samstag ein gutes lob verdient. also ein lob von chemnitz an die schachfreunde nach kreuzberg. schöne grüße matthias lewandowski

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: