Feierabendliga Doppelerfolg für Kreuzberg 3 und 4!

Während unsere ersten beiden Mannschaften nach wie vor pausieren, gelangen Kreuzberg 3 und Kreuzberg 4 ein Doppelschlag:

SV Berolina Mitte 4    SC Kreuzberg 3        0,5 : 3,5

401    Dr. Victor Boewer    302    Wolfgang Baumeister    0:1

403    Dirk Hennings    303    Andreas Lange    0:1

405    Gerd Platow    307    Klaus Körting    ½:½

410    Lena Gebigke    308    Andreas Thomas    0:1

Bericht:
SCK 3 erfüllt Pflichtaufgabe

Als zäher Gegner zeigt SV Berolina Mitte 3, dass sie über enorme Kampfkraft verfügen. Erst zu später Stunde soll die Entscheidung über Ausgang des Kampfes fallen. Von Beginn an treibt Wofgang Baumeister (SCK) gegen Victor Boewer (Bero) seine Truppe zum Gefecht. Der Sturm auf den König, läßt diesem keine Verteidigung und Wolfgang ist es vergönnt seine Majestät Matt zu setzen. 1:0  In der Partie Lena Gebigke (Bero) – Andreas Thomas (SCK) hat der Nachziehende die klar bessere Stellung auf das Brett gestellt. Seine Läufer stechen unaufhaltsam in Gegners Lager, nach Materialverlust gibt Lena auf. 2:0  Wie Dirk Hennings (Bero) von Andreas Lange (SCK) überspielt wird ist sehenswert. Wieder einmal zur Bestform auflaufend, jagt der Kreuzberger den Freibauer weit nach vorn. Die Umwandlung des Bauern möchte sich der Prenz’lberger nicht mehr zeigen lassen, Kapitulation. 3:0  Aus der eingeengten Stellung befreit, nimmt Klaus Körting (SCK) seinem Gegenüber Gerd Platow (Bero) zwei Bauern ab. Im Turmendspiel muss der Anziehende einen Bauer zurückgeben; am Ende rauchen beide Kämpfer die Friedenspfeife.
Der Endstand von 3,5:0,5 für den SCK 3 beruht auf der geschlossenen Teamleistung und beschert uns derzeit den guten 3.Platz.

Klaus Körting

SV Berolina Mitte 3    SC Kreuzberg 4        1,5 : 2,5

301    Reinhard Weigelt    401    Oliver Hall    ½:½

304    Martin Windmüller    405    Dirk Möller    1:0

305    André Schüler    411    Werner Ott    -:+

420    Kersten Schmidt    413    Roland Hackenberg    0:1

Atila Gajo Figura

1 Gedanke zu „Feierabendliga Doppelerfolg für Kreuzberg 3 und 4!“

  1. Über den Bericht von Klaus Körting muß ich mich doch wundern. War die Einleitung mit Komplimenten für Berolina 3 (“…zäher Gegner…”, “…enorme Kampfkraft…”) ernst gemeint? Verzweifelt suchte ich im folgenden Text nach einem Beleg für diese Attribute, finde jedoch vorwiegend Beschreibungen wie “…von Beginn an…”, “läßt diesem keine Verteidigung”, “… die klar bessere Stellung auf das Brett gestellt. Seine Läufer stechen unaufhaltsam in Gegners Lager…” oder “sehenswert, wie Dirk Hennings von Andreas Lange überspielt wird”.
    Ging es außer in der Partie des Autors wirklich so einseitig zu?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: