Freibauern

Kaum etwas stresst den Gegner erfahrungsgemäß so wie Freibauern – nachstehend ein paar Motive zu diesem Thema aus echten Partien mit hohem praktischen Wert und unterschiedlichen Motiven – viel Spaß damit

Die erste Stellung stammt aus der Partie Honfi gegen Portisch – der Bauer auf a2 stresst – aber kann ihn Schwarz umwandeln? Ein Zug von Portisch und sein Gegner gab auf!

Honfi Portisch

 

 

 

 

Die nächste Stellung stammt aus der Partie Karjakin Morozevich – “The Moro” hat gerade Schach geboten, was sich als böser Fehler erwies – wie widerlegte Karjakin diesen Zug?

Karjakin Morozevich

 

 

 

 

 

Auch in der nächsten Stellung – Topalov gegen Kazimdhanov – wurde Schach gegeben – es sieht ja recht remislich aus – wenn da nicht…

TopalovKazhimdhanov

1 Gedanke zu „Freibauern“

  1. Wenn niemand will probier ich es mal:
    zu 1. ich denke mal De4 (deckt alle wichtigen felder) könnte es sein, ich seh keinen vernünftigen weißen zug. das schach bringt nichts, bauern schlagen geht nicht und der könig hat auch keine felder.

    zu2.Tc6 sollte gewinnen, auf bxc6 folgt b6. zieht schwarz z.bsp Tf7, folgt a7 nebst Tc7.

    zu3. würde ich denken Kh5 um nach g6 zu kommen. die mattdrohung muss schwarz abwehren, entweder mit dem könig weg, oder den turm auf die grundreihe wandern lassen (1.Kh5 Tc4 2.Kg6 Tc8 3.Th7). der bauer sollte dann durch sein bzw gewichtiges material von schwarz verloren gehen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: