Jahreshauptversammlung am 23. Mai 2014

Liebe Schachfreunde,

an kommenden Freitag sind wir unter uns und führen unsere alljährliche Jahreshauptversammlung durch. Daher können wir an diesem Abend leider keine Gäste empfangen.

4 Gedanken zu „Jahreshauptversammlung am 23. Mai 2014“

  1. Für alle die nicht auf der Jahreshauptversammlung zugegen waren, hier ein kurzer, grober Bericht.

    Mit ca. 35-40 Anwesenden war die diesjährige Jhv zufriedenstellend bis gut besucht.
    Alle Anwesenden zeigten sich mit den formalen Abläufen einer Jhv wohl vertraut und das gesamte Prozedere der Entlastung des Vorstandes und Neuwahl, Präsentation von Berichten verlief routiniert und in ruhiger Atmosphäre.

    Zu den Berichten.
    Die personelle Entwicklung des Vereins stellt sich mit ca. 180 Mitgliedern sehr positiv dar.
    Auch die Altersstruktur lässt sich als gesund bezeichnen.
    (Der Rechnungsbericht und eine in diesem Zusammenhang einstimmig beschlossene Satzungsänderung ist dem offiziellen Protokoll zu entnehmen.)
    Angekündigt wurde weiter die Ausrichtung eines (schachspielenden) Besuchs der Jva Tegel für dessen Teilnahme sich ca. 20 Anwesende spontan bereit fanden.
    Der SCK trägt seit kurzem den Titel eines Talentstützpunktes, der im vom DSB oder BSV(genaueres siehe ggf. Protokoll) für seine Kinder- und Jugendarbeit verliehen wurde.
    Der bisherige Meldestand beim WOOKS 2014, für dessen Ausrichtung noch Helfer/innen gesucht werden, wurde ebenfalls als sehr gut eingeschätzt.
    Dem SCK wurde auf der Jhv ein Flachbildschirm gespendet(Name des Spenders leider entfallen, sorry!)

    Zu den Wahlen
    Fast alle Personen des alten Vorstandes wurden in ihren alten Funktionen ohne Gegenkandidat nahezu einstimmig bestätigt.
    Lediglich die Position des Spielleiters wechselt von Atila Figura, zu dessen Erlangung seines IM-Titel im August ihn alle Anwesende (und wohl auch der gesamte SCK) herzlichst beglückwünschen, zu Georg Adelberger.
    Ronald Hackenberg ersetzt Jörg Alexander als Bücherwart und Wilfried Pilgrim über nimmt zusätzlich das Amt des (ausscheidenden) Seniorenwartes.
    In den Spielausschuss, maßgeblich bei der Mannschaftsaufstellung für die BMM, wurden gewählt:
    Markus Wörz und Ergun Arkan.

    Gegen Ende der Jhv regte meine Wenigkeit an, eine Art Spielleiterschulung im Umgang mit der Turniersoftware bzw. mit dem technischen Equipment an.
    Es soll gemeinsam, an einem oder mehren Tagen, der Umgang mit der gesamten Technik geübt werden, um möglichst vielen Vereinsmitgliedern die teilweise Übernahme von Spielleiteraufgaben zu erlauben.
    Dieser Termin wird in den nächsten 14 Tagen, also noch vor dem Werner-Ott-Open, von mir konkretisiert und an dieser Stelle angekündigt werden.

    Nach dem Ende der Jhv wurde sich dem vorzüglichen Büffet gewidmet!

    Ohne Gewähr auf Vollständigkeit, korrekte Namenschreibweise und mit möglichen Unstimmigkeiten in sachlichen Details verweist auf das offizielle Protokoll:
    Michael Neuwirth, Berlin, der 26.05.2014

  2. hallo,

    schön diesen bericht zu lesen. also es geht immer wieder gut weiter beim schachclub kreuzberg, ich finde das einfach klasse und ich bin immer wieder dabei, nicht vor ort aber rein visuell. ich denke, das macht diesen club auch so einzigartig, wie eine große schach- familie und ein magischer ort.
    um dieses mal zu spüren und zu erleben, einfach hingehen und sich inspirieren lassen. die leute sind einfach klasse!
    180 mitglieder, der absolute wahnsinn, dafür müsste man eigentlich den bambi bekommen, und das wir talentstützpkt.jetzt sind, ist denen zu verdanken, die sich in diesem bereich seit jahren, alte hasen und neue hasen engagieren und ich denke auch ein teil dazu beitragen, das die jugend eine andere sichtweise im leben erhalten, spaß am sport schach unabhängig von allen dingen dieser welt, sich interlektuel und geistig entwickeln, lernen eine gewisse ruhe und gelassenheit zu erlangen(gut für die schule/ausbildung/studium/arbeit) nicht immer einfach in zeitnot usw., schach ist einfach eine riesen sportart und für mich immer wieder das schönste im leben. grandios!
    ich hoffe, das dieses in den nächsten jahren bzw. jahrzehnten bei funktionären in der wirtschaft/wissenschaft/ und politik sich bemerkbar macht, und das dieser sport mehr gefördert wird. das menschliche engagement ist einzigartig und immer wieder zu erwähnen.

    leider gab es in unserer großen schach familie einige todesfälle in den letzten jahren. ich habe immer bei einem sterbefall viele dinge revue passieren lassen, und ich habe mich immer an augenblicke erinnert, die ich auch in meinem leben nie vergessen werde. jeder schachspieler mit seinem lebenswerk ist einzigartig. in den nächsten wochen wird wieder das werner ott open stattfinden. immer wenn ich darüber lese und nachdenke, kann ich immer nur sagen, ein toller mensch, mit viel engagement im schachverein, hat die jugend immer gefördert, hat bestimmt auch entscheidungen getroffen die schwierig waren, einfach ein engagierter mensch, außerdem ein begeisteter tennis- spieler. schade das werner das neue gebäude vom schachclub nicht mehr sehen konnte. ich kann mich genau noch errinnern wie ich mit 5-6 jahren in diesen club eingetreten bin, eigentlich war ich da schon ein kleiner gm, habe gleich angefangen in der bmm in der 6. o. 7. mannschaft, ich hatte ebend talent, und wie heute die räume aussehen, ein meilenstein für diesen verein aber auch für diese sportart ein aushängeschild.

    für das werner ott open wünsche ich allen teilnehmern, helfern und gästen eine tolle zeit. viel spaß beim schachspielen, gute analysen im garten und einige tolle gespräche aus alten und neuen zeiten. vielleicht werde ich auch vorbeikommen. auf ein wiedesehn freue ich mich sehr.

    ich wollte nochmal atila ein herzlichen glückwunsch zum im vom bodensee schicken. ich denke, du hast es definitiv verdient diesen titel zu tragen, daumen hoch. wir alle können darauf sehr stolz sein. ich wusste schon immer, auch wie du noch ganz klein warst 5-6 jahre, das du es schaffen wirst. ich weiss noch das ich dir die ersten schritte beim schachspielen beigebracht habe, wie zieht ein bauer/könig/dame, die ersten entwicklungszüge, mittelspiel und endspiel, der weg bis zum im titel war steil und schwierig, aber ich denke du hast es in die richtigen bahnen geleitet. für die weiteren schritte im leben wünsche ich dir alles gute und ich drücke alle daumen.

    bis dahin wünsche ich allen schachspielern und deren familien und freunden ein schöne zeit vom bodensee nach berlin, der lewi (wer nicht weiss wer ick bin lewandowski matthias hihihihi)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: