Kreuzberger Erfolg bei der Deutschen Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2011

Unsere Mannschaft erreichte bei der DBMM einen guten 8. Platz von 24 Mannschaften. Viele der anderen Teilnehmer waren  ausschließlich mit Profis besetzt! Trotzdem konnten wir drei der Mannschaften, die vor uns landeten, besiegen. Deutscher Meister wurde die Mannschaft von Bayern München.

Eine besondere Freude und der langen Reise wert war es, die 1. Bundesliga-Mannschaft der Schachfreunde Berlin mit 3 : 1 zu schlagen, die diesen Verlust sicher nicht auf der Rechnung hatten.

Wir spielten mit Atila Figura, Sergej Kalinitschew, Manfred Glienke und Klaus Lehmann, die alle vier erfolgreich spielten. Sergej wurde sogar am 2. Brett Vierter und befindet sich dort in bester Gesellschaft.

Das Spiel gegen Porz, den Sieger vom letzten
Jahr, wurde gefilmt – und damit auch Atilas
Remis (er hatte eine Mehrfigur, aber zu
wenig Zeit)

Am frühen Morgen brachen wir in das ca. 300 km entfernte Aue im Erzgebirge auf, das in einer landschaftlich sehr schönen Gegend liegt. Die Sonne schien den ganzen Tag und trug auch mit zur guten Laune bei, mit der wir am späteren Nachmittag die Rückfahrt antraten. Gesprächsstoff lieferten u. a. auch die verzweifelten Versuche eines Gegners, eines Internationalen Meisters immerhin, Atilas bloßen König innerhalb von 11 Sekunden mit Dame und König mattzusetzen – es gelang ihm aber nicht.

Die Zeit für einen guten Schuh bei der Schuhmode Schädlich blieb leider nicht.

1 Gedanke zu „Kreuzberger Erfolg bei der Deutschen Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2011“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: