Mit einem blauen Auge aus Pinneberg zurückgekehrt – 4 : 4

Zugegebenermaßen hatten wir uns von diesem Kampf in der 2. Bundesliga mehr versprochen – mit dem Unentschieden gegen Pinneberg ist das Abstiegsgespenst jetzt aber leider schon Realität geworden.

Nachdem Manfred und Klaus sich in  ihren Schwarzpartien mit den Gegnern schnell auf Remis geeinigt hatten, sah es eigentlich noch recht gut aus für uns. Doch plötzlich wendete sich das Blatt und Markus und Sebastian verloren ihre Partien, Sergej schaffte nur ein Remis. Bald zeichnete sich auch bei Daniel ab, dass er wohl nur ein Remis schaffen würde – einen Fehler, der auch hier den ganzen Punkt gekostet hätte, übersah der Gegner zum Glück. Nun hing alles von unseren “Jungstars” an Brett 1 und 2 ab. Zum Glück hatten beide inzwischen eine Gewinnstellung erreicht (siehe Fotos):

Atila Figura - Frank Sawatzki

Uwe Bokelbrink – Robert Glantz

Sehr gefreut hat uns die Gastfreundlichkeit unseres Gegners, des Pinneberger SC. Wir wurden sehr freundlich empfangen und bestens mit Getränken, Keksen und Brötchen versorgt.

Hier noch die Einzelergebnisse:

Pinneberger SC   4 - 4 SC Kreuzberg    
 1 Sawatzki,Fran 0 : 1 Figura,Atila   1
 2 Bokelbrink,Uw 0 : 1 Glantz,Robert  2
 3 Hermesmann,Ha ½ : ½ Kalinitschew,  3
 5 Kluenger,Marc ½ : ½ Glienke,Manfr  4
 6 Hawranke,Diet 1 : 0 Schmidt-Schae  5
 7 Nonnenmacher, ½ : ½ Lehmann,Klaus  6
 9 Kuhn,Gerd     ½ : ½ Holzapfel,Dan  7
10 Rubach,Ingo   1 : 0 Dyballa,Marku 11

1 Gedanke zu „Mit einem blauen Auge aus Pinneberg zurückgekehrt – 4 : 4“

  1. Ich glaube nicht an Gespenster.
    Gegen die starken Rostocker hat die Erste doch 3 Brettpunkte geholt. Mehr hat König Tegel auch nicht erreicht.
    17,5 gesammelte Brettpunkte sind ein gutes Polster.
    Ein paar gute und weniger gute Gegner stehen noch aus und werden auch weitere Mannschaftspunkte bringen.
    Da rechne ich mir einen final mittleren Tabellenplatz aus.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: