Preischancen vergeben

Mike gelang in B-Gruppe nach einem wechselseitigen Kampf leider kein Sieg. Damit kann er keinen Preis mehr erlangen.

Leider kann auch Lutz seine Normhoffnungen begraben, da er heute insbesondere dank seiner schlechten Zeiteinteilung im Mittelspiel verlor. Nach schwacher Eröffnungsphase bot mein Gegner eine Abwicklung in ein Endspiel mit sehr guten Gewinnchancen für mich an. Mit genauen Zügen gewann ich das Endspiel. Sebastian hatte es mit einer hochmotivierten Gegnerin zu tun, die am Ende des Turnieres eine IM-Norm erreichen könnte. Nach schwacher Eröffnungsbehandlung griff Sepp in seinem Stonewall typisch am Königsflügel an und erhielt dank gegnerischen Fehlern wieder Chancen, die zum Teil ungenutzt blieben. Nach der Zeitnotphase hatte er einen Minusbauern im Schwerfigurenendspiel. Aber auch in dieser Phase erhielt er gute Möglichkeiten. Jedoch spielte er an einer Stelle zu optimistisch, indem er einen gedeckten Freibauern nach vorne zog, der nachher verloren ging. In der Endspurtphase misshandelte er ein elementares Turmendspiel noch zum Verlust.

Damit haben Lutz, Sepp und ich jeweils 3,5 Punkte; Mike hat 5,5 Punkte.

Morgen erwartet uns ein “Kampf der Geschlechter”:

Schmidt-Schäffer, Sebastian – Dauletova, Gulmira

Umudova, Nargiz – Figura, Atila Gajo

Mattick, Lutz  – Klek, Hanna Marie

Yakupova, Aysla – Mike Pflantz

A-Gruppe

B-Gruppe

Atila Gajo Figura

2 Gedanken zu „Preischancen vergeben“

  1. hallo, schade das lutz die im norm nicht schaffen kann. das leben geht weiter. und jetzt noch gegen ein junges talent aus bayern. mhmhmh, ich wünsche lutz viel glück, und den anderen natürlich auch.

    bis danne und viel erfolg weiterhin matze os bayern

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: