Unsere Schlachtschiffe der BMM

Heute fand die vorletzte Schlacht der BMM. Neben drei Siegermannschaften gab es 1 Unentschieden sowie 4 Seeleichen zu begutachten:

SC Kreuzberg 3 SC Zitadelle Spandau 1977 2 6,0 : 2,0
301 Klaus Lehmann 203 Wolfgang Schulz 1 : 0
303 Lutz Steinhardt 204 Winfried Zaeske 1 : 0
305 Markus Wörz 205 Andreas Kötz ½ : ½
306 Hagen Jurkatis 206 Bernd Kievelitz 1 : 0
307 Andreas Dufner 208 Stefan Schmidt ½ : ½
308 Stefan Soost 210 Thorsten Cloidt 1 : 0
309 Wilhelm Löhr 304 Marko Perestjuk 0 : 1
310 Roland Knopf 305 Sebastian Lawrenz 1 : 0
SC Kreuzberg 4 BSC Rehberge 1945 2,5 : 5,5
401 Christopher Niechotz 101 Panagiotis Cladouras ½ : ½
402 Jürgen Schmidt 102 Gerhard Lüders 1 : 0
403 Hans-Jürgen Körlin 103 Herbert Kauschmann 0 : 1
404 Mirza Hasic 104 Michael Sielaff 0 : 1
406 Thi Hong Nhun Khuong 105 Dusan Jeremic ½ : ½
407 Bernd Eckardt 106 Peter Stippekohl 0 : 1
408 Ulrich Giese 107 Helmut Schöffler 0 : 1
409 Brigitte Große-Honebrink 108 Burkhard Bornschein ½ : ½
SC Kreuzberg 5 BSC Rehberge 1945 2 1,0 : 7,0
503 Achudhan Karunaharamoorthy 201 Gerd Schulze ½ : ½
504 Martin Dobr 202 Erich Stüwe ½ : ½
505 Wolfgang Baumeister 203 Heinz Grossmann 0 : 1
506 Rajko Duric 205 Ronald Schwarz 0 : 1
507 Lothar Semme 206 Manfred Küster – : +
508 Benjamin Krause 207 Andreas Formazain 0 : 1
509 Joop Gilijamse 208 Christian Achtnig 0 : 1
512 Andreas Fast 301 Jakob Böhm 0 : 1
SC Weisse Dame 4 SC Kreuzberg 6 6,5 : 1,5
402 Ulrich Oginski 601 Günter Thiele ½ : ½
404 Jan-Michael Harndt 602 Michael Wollenzien ½ : ½
405 Gerd Biebelmann 605 Klaudijo Uckar 1 : 0
407 Wolfgang Christ 606 Dr. Heinrich Bollack 1 : 0
409 Heinz Lüning 608 André Caligaris 1 : 0
410 Dr. Werner Retzlaff 609 Lothar Reetz 1 : 0
413 Alexander John 610 Thomas Bachmann 1 : 0
414 Jörg Mehringer 612 Dr. Wolfgang Miekeley ½ : ½
SK Tempelhof 1931 3 SC Kreuzberg 7 3,0 : 5,0
301 Manfred Schulz 701 Jan Kretzschmar 0 : 1
302 Ralf Kramer 702 Michael Glienke 0 : 1
303 Dirk Stolze 704 Oliver Hall ½ : ½
305 Tim Teske 706 Klaus Körting 1 : 0
306 Henning Gmerek 707 Dirk Möller 0 : 1
307 Ursula Klevenow 708 Hakan Ayrilmaz 1 : 0
308 Heide Ketterling 710 Frank Koch 0 : 1
405 Edgar Schubert 712 Thomas Blasig ½ : ½
SC Zitadelle Spandau 1977 3 SC Kreuzberg 8 4,0 : 4,0
301 Michael Lawatsch 801 Josef Mesli 0 : 1
303 Jürgen Basta 802 Stefan Bauer 1 : 0
307 Oliver Hänsgen 803 Sonja Mahler 1 : 0
308 Michael Lehmann 804 Günter Cierpinski 1 : 0
309 Marcus Höhne 805 Konrad Mewes 0 : 1
311 Michael Breuer 806 Matthias Möller 0 : 1
313 Norbert Lawrenz 808 Ergun Arkan + : –
404 Kian Raulin 809 Ronny Braun 0 : 1
SC Weisse Dame 5 SC Kreuzberg 9 6,0 : 2,0
506 Norbert Bartoszek 901 Werner Ott ½ : ½
507 Björn Steinborn 902 Robert Jansen 1 : 0
508 Jan Silber 904 Hans-Jürgen Bonke – : +
509 Dr. Siegfried Förster 905 Günter Zimnol + : –
510 Wolfgang Meng 908 Marcel Schwietzer ½ : ½
513 Ulrich Grimm 909 Wilfried Pilgrim 1 : 0
606 Dr. Karl Hugo Maier 911 Armin Mostoffi 1 : 0
607 Günter Kretzschmar 914 Helmut Bernhofen 1 : 0

Leider musste selbst unsere Vorzeigemannschaft, die 9. Mannschaft die Waffen strecken. Allerdings stand sie unter einem schlechten Stern. Schließlich fehlten einige Punktemaschinen und dazu erkrankte Günter Zimnol (gute Besserung!), sodass die klare Niederlage mit 2:6 das Endresultat wurde. Dadurch stehen sie auch nicht mehr auf einen Aufstiegsplatz.

Die überragenden Spieler sind Hans-Jürgen Bonke und Jiranek Benno mit 5/6

Unsere Achte ist leider bereits abgestiegen, hat sich jedoch schon mal den Ehrentreffer erzielt und den Schachfreunden aus Zitadelle Spandau einen Punkt abgeknöpft.

Die besten Spieler sind Konrad Mewes 5,5/8 und Günter Cierpinski 5/8.

ENDLICH kam die Siebte zu ihrem langersehnten Mannschaftssieg. Damit haben sie an Land gewonnen und können neue Hoffnungen auf den Klassenerhalt schöpfen. Dazu muss allerdings SF Nord-Ost Berlin geschlagen werden, die nicht von Pappe sind.

Der souveränste Spieler ist klar Hakan Ayrilmaz mit 4/6.

Eine Klasse tiefer wird sich unsere sechste Mannschaft finden, die auch dieses Mal überfordert schien und klar mit 1,5:6,5 verlor.

Die erfolgreichsten Punktesammler sind Günter Thiele 3,5/8 und Thomas Bachmann 3/7.

Unsere fünfte Mannschaft machte in der vergangen Saison einen guten Eindruck, konnte jedoch noch nicht wirklich an dieser Leistung anknüpfen. Momentan trägt sie die rote Laterne, kann jedoch theoretisch mit einem Schlusssieg gegen Königsjäger Süd-West und eine große Portion Glück noch den Klassenerhalt sichern.

Die beste Leistung erbrachte Wolfgang Baumeister 4/8.

Einen Etage tiefer spielt auch die kämpferisch eingestellte vierte Mannschaft. Kennzeichnend für den Kampfgeist waren das Remis zwischen Christopher Niechotz gegen IM Cladouras Panagiotis und besonders der Sieg Jürgen Schmidts über FM Gerhard Lüders.

Erfolgreichste Punktesammlerin ist Brigitte Große-Honebrink 4/7.

Nach einem zwischenzeitlichen Tief kämpft unsere Dritte Mannschaft um den Wiederaufstieg in die Landesliga- leider vergebens. Die verschenkten Mannschaftspunkte konnten nicht kompensiert werden. Nichtsdestotrotz erzielte unsere stärkste regionale Mannschaft einen souveränen 6:2 Sieg über Zitadelle Spandau.

Der klar beste Punktesammler ist Klaus Lehmann 5/5. Bei 7 Einsätzen erzielte Hagen Jurkatis ein kämpferisches Resultat mit guten 4,5 aus 7. Wie Phönix aus der Asche erweist sich unser Rollknokommando als Punktemaschine. Nachdem die ersten drei Runden verloren gingen, schob er zwei Remisen ein und fegt nun jeden vom Brett. Er liegt nun dank dreier Siege bei 4/8. Solide agierend erzielte auch Markus Wörz ebenfalls diese 50%.

Atila Gajo Figura

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: