7. Aufgabe: Wie geht das Endspiel aus?

Weiß am Zug
Weiß am Zug

In diesem kniffligen Endspiel ist Weiß am Zug.

Eine etwas schwierige, aber aufgrund des forcierten Charakters gut lösbare und besonders ästhetische Aufgabe.

Atila Gajo Figura

5 Gedanken zu „7. Aufgabe: Wie geht das Endspiel aus?“

  1. Vorab ein Hallo! Nach der heißen Diplom- und Babyphase versuch ich jetzt mal wieder mich rein zu arbeiten.

    Mein Vorschlag:

    1. c7 Tc4
    2. T:a4 T:a4 (T:c7 3. T:h4 matt)
    3. c8D+ Kh7
    4. D:c2+ K6
    5. D:a4 und der Rest dürfte klar sein

    Sollte Schwarz nach c7 auf Dauerschach abzielen, dürfte der weiße König sich Richtung d8 bewegen und es müsste mindestens Turmverlust für Schwarz bedeuten, oder?

  2. Für den Anfang schon mal ganz gut, aber es gibt noch für beide Seiten einige Ressourcen zu entdecken…

  3. Nach 1.c7 Tc4 2.Txa4 Txa4 3.c8D+ Kh7 muss man sich nicht mit dem Turmgewinn aufhalten, sondern kann mit 4.Dg8+ Kh6 5.Dg6# direkt mattsetzen, aber das dürfte nicht der entscheidende Punkt sein. Problematischer ist schon, dass nach 1.c7 Tf4+ der weiße König sich eben nicht in Richtung d8 bewegen darf, weil 2.Ke7/Ke8 an 2…Tc4 scheitert. Es bleibt also 2.Kg6 Tc4 3.Txa4 Tg4+ 4.Txg4 c1D, und nun hält 5.c8T+ Dxc8 6.Kf7 Dd8 7.Tg6 Kh7 8.Th6+ mittels Patt remis.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: