Nachtisch vom Werner-Ott-Open 2012

Andreas Lange hat sich die Mühe gemacht und das Werner-Ott-Open 2012 für alle Freunde der Chessbase-Programme aufgearbeitet. Hier gibts nun eine Chessbase-Datei in der alle Spielernamen und Ergebnisse korrekt angezeigt werden. Man kann so z.B. eigene Tabellen berechnen und Spieler eventuell in der Chessbase-eigenen Datenbank wiederfinden.
Herzlichen Dank an Andreas!

1 Gedanke zu „Nachtisch vom Werner-Ott-Open 2012“

  1. Es war keine Mühe. In SwissChess wird ausgelost, und dann nutzt man die Ausgabe der Paarungen im pgn-Format. Nach Import des “Mantel” in ein Schachprogramm braucht man nur noch die Züge und Ergebnisse eingeben; Runden-/Brettnummern, Turnierdaten, etc. sind schon von SwissChess erstellt.
    Einer liest die Partienotation vor, einer klickt die Züge. So lässt sich die Wartezeit der TL bis zum Schluß der letzten Partie des Tages angenehm auflockern. So konnte die TL jeden Tag ca. 1 Stunde nach Rundenschluß die 25 Top-Partien und ein paar kommentierte Fotos online stellen.
    Ich habe nur die Ergebnisse der Bretter 26-51 noch mal importiert, für die CB-Datenbank-Optimierung die Zeichen äöüß zu aeoeuess gewandelt und die Bindestriche zusammengesetzter Namen gelöscht, aus ästhetischen Gründen die Vereinsnamen in Einzelfällen korrigiert und Landesflaggen gesetzt (2 Stunden für alles). Eigentlich einfach.
    Warum vom SKZ-Open in den letzten Jahren jeweils nur wenige Runden veröffentlicht wurden und danach die Dokumentierung sang- und klanglos einschlief, konnte ich nicht klären. Eine dahingehende Anfrage wurde nicht beantwortet. Schade, dass in Zehlendorf auch dieses Jahr wieder keine Top-Paarungen aus den Schlußrunden veröffentlicht wurden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: