Zwölf Kreuzberger beim Lichtenberger Sommer 2010

Mit über 200 Teilnehmern, darunter drei GMs und vier IMs, ist der Lichtenberger Sommer dieses Jahr wieder gut besetzt. Zwölf Kreuzberger sind am Start: Sergey Kalinitschew, Atila Gajo Figura, Stephan Bethe, Rainer Albrecht, Jürgen Schmidt,  Jörg Fuchs, Ronny Heldt, Stefan Bauer, Dirk Möller, Benno Jiranek, Thomas Blasig und last but not least unsere 2. Vorsitzende Brigitte Große-Honebrink.

Die ersten vier Bretter werden live im Internet übertragen. Alle Infos und Links auf der Website von Friesen Lichtenberg. (Bei mir wird die Site übrigens von Firefox nicht angezeigt. Bei Problemen also anderen Browser versuchen.)

Aktuell: Das Turnier ist beendet. Gewonnen hat Robert Rabiega mit 7,5 Zählern vor den punktgleichen Jürgen Brustkern und Benjamin Dauth auf den Plätzen. Bester Kreuzberger wurde Atila Gajo Figura mit sechs Punkten auf Rang 21. Die anderen Ergebnisse entnehmt bitte der Tabelle.

In der Schlussrunde verpasste Jürgen Brustkern den alleinigen Turniersieg:

brustkernstern

Jürgen Brustkern – René  Stern, Berlin 2010

Stellung nach dem 20. Zug von Schwarz: 20.-e5(?)

Mittels 21.Tf1(!) hätte Brustkern glänzend gewinnen können. -Schade, schade!

 

 

 

 

Wilhelm Schlemermeyer

2 Gedanken zu „Zwölf Kreuzberger beim Lichtenberger Sommer 2010“

  1. Besonders bemerkenswert war, dass Brustkern nur knapp 20 min plus 15 min Bonus für die ganze Partie verbrauchte!Bei der Siegerehrung (als er schon längst weg war) war dann auch klar warum, er musste privat/beruflich schnell einen Flieger kriegen. Von daher verständlich, dass er nicht auch noch auf Tf1 kam …

  2. Vielleicht hätte er den Zug nehmen sollen…

    Aber ehe ich noch anfange zu kalauern, trotzdem schade. Er hat ein tolles Turnier gespielt. Und René in solche Schwierigkeiten zu bringen, gelingt doch eher selten.

    Danke für die Info

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: