SG Porz ist Deutscher Pokalmeister 2012/2013

finale_porz
Foto: Frank Hoppe

Im Finale um den Pokal unterlagen wir der SG Porz zwar klar mit 0 : 4, haben uns aber nicht schlecht verkauft, wie man beim Nachspielen der Partien vielleicht feststellen wird.  Wir gratulieren dem neuen Pokalmeister, der SG Porz, zum Titel!

Interessanterweise spielten zwei Mannschaften der 2. Bundesliga …um den Pokal, während der Deutsche Meister schon gestern im vorgezogenen Finale die Titelambitionen abgeben musste.  Die SG Leipzig hat heute im kleinen Finale einen Achtungserfolg errungen und verlor knapp gegen den Deutschen Meister.

Zum Gelingen der Veranstaltung und der Berichterstattung haben viele beigetragen, daher hier ein paar Dankesworte.

Wir haben uns sehr gefreut, die drei Mannschaften OSG Baden-Baden, die SG Porz und die SG Leipzig bei uns willkommen zu heißen und dabei auch so berühmte Großmeister zu empfangen.  Die Atmosphäre im Haus des Sports war aber auch  dank der Kommentare von Robert Rabiega auf großmeisterlichem Niveau. Schließlich konnte er sogar Loek van Wely, den er schon sehr lange kennt, in die Analyse mit einzbeziehen. Vielen Dank für zwei Tage bester Unterhaltung, Robert!

finale_kreuzberg
Foto: Frank Hoppe

Wir danken Carsten Schmidt und Martin Sebastian für ihren engagierten Einsatz zum Gelingen der Veranstaltung und für die Unterstützung durch den BSV – und für die Buddy-Bären!

Frank Hoppe hat in seinen Berichten vom 1. Tag und vom 2. Tag die ganze Veranstaltung so toll beschrieben, dass dem fast nichts hinzuzufügen ist. Auch die Bilder sind große Klasse. Vielen Dank an dich, Frank!

Nur eine Anmerkung habe ich: Du schreibst, weil Hans-Christian Ströbele uns nicht gleich gefunden hatte und er etwas verspätet eintraf, hätte es nur noch zum Smalltalk mit den Organisatoren gereicht. Das ist aber nicht richtig. Zum Beispiel hat er sich sehr für das Thema Schach als Schulfach interessiert, von dem ihm Robert Rabiega aus eigener Erfahrung  an der Käthe-Kollwitz-Schule, mit der er jüngst Deutscher Meister geworden ist, berichten konnte. Außerdem hat er sich jede Partie ausführlich angeschaut und wir haben ein angeregtes Gespräch, jedenfalls keinen Smalltalk, geführt. Die Bemerkung tut der Qualität deiner Berichte aber keinen Abbruch.

Bei Herrn Eichner aus Dresden bedanken wir uns für die Übertragung der Veranstaltung ins Internet, es war eine reibungslose Übertragung und  eine  angenehme Zusammenarbeit.

Schön, dass so viele gekommen sind, das Haus gefüllt haben und sich auch an den Analysen so rege beteiligt haben!

Weitere Berichte:

Webseite der OSG Baden-Baden

Berliner Schachverband Halbfnale
Berliner Schachverband Finale

 

Einen weiteren Dank

1 Gedanke zu „SG Porz ist Deutscher Pokalmeister 2012/2013“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: