Abschluß des Schnellschach Grand-Prix 2016/17

Als letzte der drei Kreuzberger Grand-Prix-Serien ist nun auch die Schnellschach-Meisterschaft ausgewertet. Zunächst ein herzliches Danke an Klaus Lehmann, der für alle Serien seit Jahren die Buchführung macht!

Wie im Vorjahr gewann Dirk Paulsen, der 5 der Monatsturniere für sich entschied. Mit deutlichem Abstand Zweiter wurde Klaus Lehmann, der wie der Drittplazierte Adis Artukovic ein Monatsturnier gewinnen könnte.

Die Ratingpreise gingen an Sergey Burov (BSC Rehberge, U2000), Marcus Gretzer (Schachfreunde Berlin, U1800) und Markus Zelanti (Schachfreunde Berlin, U1600).

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: