Sergey Kalinitschew ist Deutscher Meister!

Siegerehrung: Karsten Schulz (3. Platz), Sergej Kalinitschew, Rasmus Svane (v.l.n.r.) (Foto: Jan-Henrik Plackmeyer)
Siegerehrung: Karsten Schulz (3. Platz), Sergej Kalinitschew, Rasmus Svane (v.l.n.r.) (Foto: Jan-Henrik Plackmeyer)

Sergey hat es tatsächlich geschafft und in Lübeck die Deutsche Meisterschaft gewonnen!

Von Setzlistenplatz 5 aus setzte er sich mit 7/9 vor dem punktgleichen Turnierfavoriten Rasmus Svane durch. Mehr zu dem hochspannenden Finale hier.

Turnierseite

Pressespiegel auf der Turnierseite

Turnierseite des Schachbundes

Clubmeisterschaft 3. Runde ist ausgelost

In der zweiten Runde überraschen unsere neuen Mitglieder Robert Schwieger und Mohammed Hajjo mit guten Ergebnissen. Weitere nicht erwartete Ergebnisse: der Sieg von Stefan Landt gegen Martin Gebigke und der Sieg von Sergej Fröhlich gegen Hans-Jürgen Körlin.

Die 3. Runde ist am 4. November 19:00 Uhr angesetzt.

Ergebnisse 2. Runde

Auslosung 3. Runde

Deutsche Meisterschaft mit GM Sergej Kalinitschew (SC Kreuzberg)

Bereits in der 3. Runde musste Sergej gegen den an 1 gesetzten, frischgebackenen Großmeister Rasmus Svane (Elo 2552) antreten – die Partie endete Remis und Sergej setzte sich damit an die Tabellenspitze vor 5 weiteren Spielern mit 2,5 Punkten. Hendrik Möller als weiterer Berliner Meister des letzten Jahres hatte nach der 3. Runde 2 Punkte.

In der 4. Runde konnte “Kalli” seine Führung leider nicht verteidigen, da er nach zwischenzeitlich besserer Stellung gegen den Schweriner Karsten Schulz nur Remis spielte. Rasmus Svane hat mit einem Punkt Vorsprung die Führung übernommen, Sergej ist Zweiter. Der Zehlendorfer Daniel Malek (Hessen) hat nach durchwachsenem Start nun auch 2,5 Punkte auf dem Konto, Hendrik Möller weiterhin 2 Punkte.

Turnierseite

Hier kann man Partien live verfolgen – täglich ab 14 Uhr (auf Live-Schach gehen – dauert ein bisschen)

Tabelle

 

 

Experiment Taktikwettbewerb

Vor einigen Tagen fand parallel zu einer Nachholpartie aus der Vereinsmeisterschaft die obige Veranstaltung statt. Der Taktikwettbewerb hatte dabei den netten Nebeneffekt, dass die Turnierruhe für die Nachholpartie auch in der kritischen Zeitnotphase gewährleistet war. Denn die Teilnehmer hatten einige harte Nüsse zu knacken. Somit durfte die Konzentration herhalten:

WeiterlesenExperiment Taktikwettbewerb

Wanderpokal geht zurück an Berolina

Nach zwei Kreuzberger Siegen in den letzen beiden Jahren ging der beim traditionellen Saisoneröffnungskampf gegen Berolina ausgespielte Wanderpokal wieder in die Hände unserer Gäste. Nach etwas mehr als 4h Spielzeit auf 15 Brettern machte auch die kampflose Kreuzberger Niederlage keinen Unterschied mehr, denn Berolina gewann souverän mit 9:6.

Brett SC Kreuzberg
DWZ Berolina  DWZ Ergebnis
1 Sander Dirk 1899 Hirche 1853 0 1
2 Löhr Wilhelm 1870 Fiedler 1785 0 1
3 Körlin Hans-Jürgen 1809 Weigelt R. 1785 +
4 Thomas Andreas 1866 Grünberg 1747 1 0
5 Hajjo Mohamed Itkins 1746 0 1
6 Glienke Michael 1703 Stein 1738 0,5 0,5
7 Hecht Uwe 1652 Windmüller Martin 1730 0 1
8 Kretzschmar Jan 1652 Racik 1665 1 0
9 Uckar Klaudijo 1617 Lasschuit 1558 1 0
10 Großmann Wolfgang 1800 Windmüller Werner 1640 1 0
11 Mewes Konrad 1474 Gebigke Lena 1557 0 1
12 Möller Dirk 1444 Scheike 1471 1 0
13 Schwieger Robert 1340 Dagistini 1468 0,5 0,5
14 Hecht Jonas 1202 Sternberg 1226 0 1
15 Hackenberg Ronald 1331 Meusling 1203 0 1
Gesamt 6 9

 

Werner Windmüller mit dem Wanderpokal
Werner Windmüller mit dem Wanderpokal

 

1. Runde Oberliga: Oberschöneweide – Kreuzberg

Vielleicht haben ein paar Fans unserer 1. Mannschaft morgen Lust, einen Ausflug nach Oberschöneweide in die Nixenstraße zu machen. Wenn ja, werdet ihr dort unsere 1. Mannschaft treffen in der Erstrundenpartie gegen Oberschöneweide.

Infos zur Oberliga Nord Ost

Wir hoffen, dass es in dieser Saison ein bisschen lustiger wird, das Ligaorakel zu verfolgen. Jetzt sieht es auf jeden Fall noch sehr gut aus ;-)

Ligaorakel

Wem der Weg zu weit ist, wer aber trotzdem einen spannenden Wettkampf sehen möchte, geht in den Verein. Dort wird ein Freundschaftskampf gegen den SV Berolina gespielt – wie in jedem Jahr vor Beginn der Saison.