Die WM zwischen Weltmeister Anand und Herausforderer Topalov rückt immer näher!

Eigentlich sollte die WM am Freitag beginnen. Aufgrund des Vulkanausbruchs auf Island und der Aschewolken im Himmel reiste Anand verspätet und unter erschwerten Umständen an. Damit er sich akklimatisieren kann setzte sich Hans-Walter Schmitt für eine Verschiebung des Weltmeisterschaftsbeginn ein. Nun kam der Kompromiss zustande, dass die 1.Runde am Samstag, den 24. April 2010 beginnt.

Link 1 Neues Deutschland 21.04.2010

Link 2 Chessbase News 17.04.2010

Link 3 Chessbase News 19.04.2010

Link 4 Chessbase News 20.04.2010

Link 5 Chessbase News 21.04.2010

Link 6 Chessbase News 21.04.2010

Link 7 FOCUS 21.04.2010

WM-Turnierseite

Blog

Chat

Atila Gajo Figura

Klassenturniere A-D

Die 1. Runde der Klassenturniere ist beendet.

Nachfolgend die Ergebnisse der Klassenturniere:

BEM 2010 A-Klasse-Paar-R1 A-Klasse-Alle Paarungen

BEM 2010 B-Klasse-Paar-R1 B-Klasse-Alle Paarungen

BEM 2010 C-Klasse-Paar-R1 C-Klasse-Alle Paarungen

BEM 2010 D-Klasse-Paar-R1 D-Klasse-Alle Paarungen

Bei der Erstellung der Paarungsliste für die A-Klasse ist etwas schief gelaufen. Das Problem wird Donnerstag Abend gelöst.

Atila Gajo Figura

Erste Anmeldungen für die BSEM!

Am kommenden Wochenende, dem 24. und 25. April findet die Berliner Schnellschacheinzelmeisterschaft statt.

Die Ausschreibung ist unter den aktuellen Ankündigungen zu finden.

Von Kreuzberg sind bereits 5 Anmeldungen eingetrudelt:

Titelverteidiger Wilhelm Schlemermeyer, Stephan Bethe, Markus Dyballa und unsere Altmeister Stefan Bauer und Dirk Möller.

Am kommenden Donnerstag, den 22. April 2010  ist Meldeschluss.

Die Kurzentschlossenen mögen sich bitte über Werner Ott anmelden:

Tel./Fax 030-6254181

Handy 0173-6105078

Atila Gajo Figura

Klassenturniere A-D beim SC Kreuzberg

Nachfolgend die aktuellen Infos zu den Klassenturnieren:

A – 02 = 8 Spieler,   Möglichkeit = 12 Spieler
B – 02 = 8 Spieler,   Möglichkeit = 12 Spieler,
C – 02 = 6 Spieler,   Möglichkeit = 12 Spieler,
D – 02 = 6 Spieler.   Möglichkeit = 12 Spieler.

Stand: 14.04.2010 -23.30 Uhr-
Es sind noch einige freie Plätze vorhanden!
Beginn beim SCK e.V.: Dienstag, d. 20.04.2010 um 18.30 Uhr!

Die Anmeldungen der Spieler sind nur über die Schachvereine – Spielleitung oder Vorsitzender – baldmöglichst vorzunehmen.

Weiterlesen

3. Eberswalder Kinder-Osterturnier

Im Zeitraum von 02.  bis  03.04.2010 fand das 3. Eberswalder Kinder-Osterturnier statt.

Mit 3 Punkten aus 6 Partien errang Enrico Eichner den 11. Platz, womit er sich satte 15 DWZ-Punkte gutschreiben darf! Der DWZ-Zuwachs deutet daraufhin, dass er sich gegen eine starke Konkurrenz erwehren musste!

Noch höher zu bewerten ist die Leistung seines Bruders Luca Eichner, der mit starken 2,5 Punkten aus 6 Partien mit einer ersten DWZ von 660 rechnen darf!

Gratulation!

Rangliste

DWZ

Atila Gajo Figura

Teilnehmerlisten: Kreuzberg 2010 Open, Klassenturniere, OQT und M-Klasse

Die Teilnehmerliste  des Kreuzberg 2010 Opens wird unter  “Aktuelle Ankündigungen” stets aktualisiert.

V orläufige Teilnehmerliste

Die Anzahl der Teilnehmer der Klassenturnier kann aus nachfolgendem Link ermittelt werden:

Klassenturniere

Aktuell befinden sich lediglich 11 Teilnehmer in der M-Klasse, darunter 3 Kreuzberger:

M-Klasse

Die Aktualisierungen zur M-Klasse dürften auf der BSV-Homepage erfolgen.

Last but not least noch der Link zur Teilnehmerliste des OQTs:

OQT

Atila Gajo Figura

Deutsche Einzelmeisterschaft 2010

atilagajofigura
Atila Gajo Figura
rajtischbierek
Raj Tischbierek

Vom 4. bis 13. März findet in Bad Liebenzell die Deutsche Einzelmeisterschaft im Schach statt. Mit Raj Tischbierek und Atila Gajo Figura nehmen zwei Spieler des SC Kreuzberg teil. Die Partien können hier täglich ab 14.00 Uhr (Schlussrunde ab 11.00 Uhr) live verfolgt werden.

1. Runde – Guter Start für die Kreuzberger, die beide ihre Partien gewinnen können: Raj gegen Christoph Natsidis und Atila gegen Jens Hirneise. (Partien zum Nachspielen bei Chessbase – Rundenbericht von Georgios Souleidis)

2. Runde – Licht und Schatten am Samstag. Raj gewinnt sicher gegen Hendrik Tabatt. Aber Atila verliert gegen Falko Bindrich nach aufregendem Partieverlauf. (Partien zum Nachspielen bei Chessbase – Rundenbericht von Georgios Souleidis)

3. Runde– Kein guter Sonntag für die Kreuzberger: Raj verliert gegen Igor Khenkin, den Elo-Favoriten des Turniers, und Atila gegen Oliver Müller, den aktuellen Deutschen Meister der Blinden und Sehbehinderten. Nach drei Runden hat Raj zwei und Atila einen Punkt. (Partien zum Nachspielen bei Chessbase – Rundenbericht von Georgios Souleidis)

4. Runde – Atila zeigt sich gut erholt und gewinnt eine gute Partie gegen Jens Koller und hat nun zwei Punkte aus vier Partien. Raj verliert etwas unglücklich gegen Oliver Müller (Atilas Gegner vom Sonntag). Im Bemühen um den ganzen Punkt übersieht er in Zeitnot einen taktischen Schlag. Immerhin ist das Mattfinale sehr hübsch. Wie Atila hat auch Raj zwei Zähler auf dem Konto. (Partien zum Nachspielen bei Chessbase – die Partien auf der Turnierseite stimmen inzwischen, bei Chessbase ist noch die alte fehlerhafte Version- Rundenbericht von Georgios Souleidis)

5. Runde – Sieg und Remis am Dienstag. Raj lässt Jakob Engelmann keine Chance, während Atila gegen Christoph Natsidis sogar um das Remis bangen muss. (Partien zum Nachspielen bei Chessbase – Rundenbericht von Georgios Souleidis)

6.Runde – Zwei Unentschieden am Mittwoch. Raj einigt sich nach 27 Zügen und sehr originellem Spielverlauf mit Thomas Fiebig auf Remis. Atila hat gegen gegen Jens Kotainy einige kritische Momente zu überstehen, bevor die Partie kurz nach der Zeitkontrolle ebenfalls remis gegeben wird. (Partien zum Nachspielen bei Chessbase – Rundenbericht von Georgios Souleidis)

7. Runde – Raj gewinnt mit Weiß gegen Nikolas Lubbe und hat nun 4,5 Punkte und wieder Anschluss an die Spitze gefunden. Atila spielt mit Schwarz Remis gegen Ulrich Schulze und hat nun 3,5 Punkte. (Partien zum Nachspielen bei Chessbase – Rundenbericht von Georgios Souleidis)

8. Runde – Raj mit Schwarz spielt Remis gegen Andreas Strunski und Atila mit Weiß gewinnt gegen Hans-Joachim Vatter. (Partien zum Nachspielen bei Chessbase)

9. Runde – In der Schlussrunde am Samstag gewinnt Raj mit Weiß gegen Andreas Heimann und Atila verliert mit Schwarz gegen Peter Meister. Raj wird mit 6 Punkten Sechster und Atila mit 4,5 Punkten Sechsundzwanzigster. Vermutlich werden beide mit ihrem Ergebnis nicht so ganz zufrieden sein. Trotz einiger ausgelassener Chancen dürfte der Spitzenplatz Raj am Ende aber versöhnlich stimmen. Atilas Spiel war wechselhaft, es gab gute und schlechte Momente. Und eine Niederlage in der letzten Runde ist immer blöd. Auf jeden Fall vielen Dank an Euch beide für die vielen interessanten Stunden beim Zuschauen in den letzten Tagen!  (Zur Live-Übertragung ab 11.00 Uhr)

Der neue Deutsche Meister heißt übrigens Niklas Huschenbeth (siehe hier), der mit 7 Punkten alleiniger Erster wurde. Herzlichen Glückwunsch! Seine kämpferische Einstellung triumphierte am Ende über professionelle Remisfreudigkeit.

Hier der Link zur Turnierseite. Fortschrittstabelle hier.

Ein paar Bilder (auch von Raj und Atila) finden sich in den Berichten auf der DSB-Site hier und hier und hier.

Wilhelm Schlemermeyer