Schach in Zeiten von Corona

Seit der Ankündigung, dass unser Sportbetrieb wegen Corona bis auf Weiteres eingestellt ist, ist die Seite etwas verwaist.

Aber das Schachleben tobt natürlich weiter. Seit einiger Zeit spielen wir in der Quarantäne-Liga und sind dabei recht erfolgreich. Wie im richtigen Leben steigen wir dort auf und ab.

Gestern ist uns gerade wieder der Aufstieg in die “2. Liga” gelungen, was immer nur mit gebündelter Kraft möglich ist. Es ist nicht weniger spannend als im richtigen Leben, teilweise sogar noch spannender. Zum Beispiel schafften wir gestern im Endspurt (mit Berserkern und schnellem Spiel) in den letzten 5 Sekunden Platz 3 und damit den Aufstieg. Übermorgen geht es dann hier weiter.

Auch unsere Kinder, Jugendliche und einige Erwachsene (bei Erwachsenen Beschränkung auf U2000) treffen sich täglich um 15 Uhr zu einem Schnellturnier. Leider gab es an den letzten beiden Tagen Probleme mit Lichess, sodass wir abbrechen mussten. Die Turniere sind nach dem jeweiligen Tag und der Woche benannt (Kreuzberg Montag II Arena). Wir haben uns auf 7 Min. + 5 Sek. eingependelt. Einstieg und Ausstieg sind jederzeit möglich.

Vorgestern spielten wir einen Freundschafts-Teamwettkampf mit italienischen und deutschen Teams und erreichten sogar Platz 1 – mit 21 Spielern, wovon allerdings nur die ersten 8 in die Wertung kamen.

 

Offene Kreuzberger Jugendmeisterschaft 2020

Das Turnier ist bis auf Weiteres vorschoben, alle Teilnehmer*innen werden rechtzeitig informiert.

Ergebnisse, Auslosung und Tabellen

Alle noch offenen Partien der zweiten Runde – einige wurden bereits am Donnerstag vorgespielt – wurde am vorigen Samstag gespielt. Floris errang mit einem Figurenopfer ein Remis gegen Bagrat und auch Kien und Laurin trennten sich in ausgeglichener Stellung unentschieden, was in beiden Fällen schon kleine Überraschungen waren. Kai hat seine Gewinnchancen ausgelassen gegen seinen Vereins- und Schulkameraden Fabian, der am Ende gewann.

Die Offene Kreuzberger Jugendmeisterschaft 2020 wird unterstützt von ———————————————-

Die erste Runde konnte schon mit einer Überraschung aufwarten: Hasan Kilic vom SC Kreuzberg schlug den deutlich stärkeren Jeremy Wadepfuhl in einer sehr gut gespielten Partie. Die nächste Runde findet am kommenden Samstag um 14 Uhr statt – am Donnerstag werden aber bereits einige Partien vorgespielt.

——————————————–

Die Kreuzberger Jugendmeisterschaft findet in diesem Jahr zum 3. Mal statt, zum 2. Mal als offenes Turnier für alle Kinder und Jugendlichen in Berlin (und Umgebung). Es gibt wieder einen schönen Preisfonds, den wir unter anderem den Förderern unseres Turnierangebots zu verdanken haben. Mehr lesen

Schach-Anfängerkurs für Erwachsene und Kinder ohne Vorkenntnisse

Immer wieder werden wir gefragt – sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern bzw. ihren Eltern, ob es bei uns auch Einführungskurse gibt für Anfänger, die noch gar keine Regeln kennen oder vielleicht mal vor vielen Jahren die Regeln gelernt haben, sie aber schon wieder vergessen haben. Bisher haben wir immer verneinen müssen.

Das soll sich nun ändern: Montags bieten wir nun einen Anfängerkurs an, in dem zunächst Regeln und Grundlagen erlernt werden können. Ein Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich.

Bitte unbedingt voranmelden, da es momentan noch keine Anmeldungen gibt. Es besteht daher aber auch die Chance auf eine individuelle Betreuung.

Das Programm kann auch erlernt werden, wenn nicht alle Termine wahrgenommen werden können.

Alles Weitere ist der Ankündigung bzw. der Ausschreibung: Schachkurs für Anfänger 2020 zu entnehmen:

Wann: ab 10. Februar 2020, jeden Montag (bis zu den Osterferien) von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Wo: Schach-Club Kreuzberg, Haus des Sports, Böcklerstr. 1, 10969 Berlin
Was kostet es: 18 EUR – entspricht 3 Monate Mitgliedschaft im SC Kreuzberg –
Vorkenntnisse: nicht erforderlich – Grundkurs
Inhalt: Regelsicherheit, Mattsetzen, Taktiktraining, Strategie für Anfänger
Anmeldung: Telefonisch unter 030 6159191 (AB) oder 0170 2926732 bzw. E-Mail:

 

Berliner Meister U18: Maximilian Mätzkow

Foto: Berliner Schachjugend

Mit 7 aus 7 Punkten siegt Max bei seiner ersten Teilnahme an der Berliner Meisterschaft U18 und qualifiziert sich für die Deutsche Jugend-Einzelmeisterschaft.

Auch Amina Fock, die wie Max bei uns in der Jugendbundesliga spielt, errang einen tollen Erfolg mit dem 3. Platz in der U18. Sie war übrigens das einzige Mädchen, das an der Jugendeinzelmeisterschaft (alle Altersklassen) teilnahm. Auch sie wird voraussichtlich mit nach Villingen fahren.

Ebenfalls einen dritten Platz, nämlich in der U16, erreichte Niclas Hommel. Wir wollen uns nicht zu sehr mit fremden Federn schmücken, Amina spielt ansonsten für Zugzwang und Niclas für Oberschöneweide, sie starteten aber natürlich offziell für den SC Kreuzberg.

Wir gratulieren zu diesen tollen Erfolgen!

Einen Wermutstropfen gab es in der U10, wo Oleksandr nicht über 2 Punkte hinauskam, obwohl er zum Teil für einen noch 8-Jährigen schöne Partien spielte. Selbst im letzten Jahr spielte er erfolgreicher in der U10. Ein kleiner Lichtblick: Er darf im nächsten Jahr noch einmal antreten.

Vielen Dank für die tolle Organisation des Turniers an Olaf Sill und Andreas Rehfeldt. Eine gute Idee war, dass alle Kinder und Jugendlichen nach dem Spiel ihre Partien selber eingaben und diese daher jeweils zur nächsten Runde verfügbar waren.

Bericht bei der Berliner Schachjugend

Fotos: Christian Mätzkow

5. Kreuzberger Kinder-Sommer-Turnier 2020

Anmeldeliste

Nun feiern wir schon ein kleines Jubiläum: Zum 5. Mal findet das Kreuzberger Kinder-Sommer-Turnier (U12) in diesem Jahr statt. Wir freuen uns, dass in diesem mehr Kinder als im letzten Jahr mitspielen können, da uns wieder mehr Platz zur Verfügung steht. Ansonsten hat sich nicht viel verändert, wie man der Ausschreibung entnehmen kann: 5. Kinder-Sommer-Turnier – Ausschreibung. Natürlich wird das Turnier DWZ-ausgewertet.

Es geht wieder los am letzten Schultag vor den Sommerferien – direkt nach der Schule zum Turnier. Zur gleichen Zeit – am Abend ab 17 Uhr – findet das Werner-Ott-Open – Kreuzberger Sommer statt.

Jugendbundesliga Nord – 6 : 0 gegen Gräfenhainichen

Am vorigen Samstag trat unsere Jugendbundesliga-Mannschaft zusammen mit Coach Aron Moritz die weite Reise nach Gräfenhainichen an – um schnell ihre Partien zu beenden mit einem 6:0-Kantersieg, was bei dem Spielstärkeunterschied natürlich die angesagte Parole war.

In der nächsten Runde werden wir ähnlich erfolgreich sein, denn das 6 : 0 gegen Magdeburg ist schon eingetütet – die Mannschaft hat zurückgezogen. Bei entsprechenden Ergebnissen unserer Konkurrenten können wir in der Tabelle bedeutende Schritte nach oben machen.

Homepage der Jugendbundesliga Nord

 

DVM U12 in Magdeburg – Platz 8 für den SC Kreuzberg

Wie schon weiter unten berichtet, hatten wir in der letzten Runde mit dem Deutschen Vereinsmeister U12, dem HSK, ein schweres Los. Nachdem Jonas mit einer sehenswerten Partie an Brett 1 mit einem vollen Punkt vorgelegt hatte, bestand die berechtigte Hoffnung auf ein Mannschaftsremis, weil Fabian in einem Turmendspiel mit einem Bauern mehr besser stand. Leider konnte er aber nicht gewinnen und die Partie endete Remis. Sowohl Momme als auch Aaron standen schlecht und verloren später ihre Partien. Momme hatte zumindest bei erheblich weniger Material noch taktische Ideen, die der Gegner aber parierte. Zion Malchereck vom HSK, der bei 7 Partien nur ein Remis abgab, ließ Aaron keine Chance. Auch wenn wir gegenüber unserem Startplatz 6 etwas verlieren, müssen wir nicht traurig sein.

Der SV Empor hat eine tolle Leistung hingelegt und wurde unangefochten Vizemeister U12. In der U10 stand die Supertruppe von Borussia Lichtenberg schon bald als Sieger fest.

Turnierseite der DVM U12 in Magdeburg

 

Deutsche Vereinsmeisterschaft U12: SC Kreuzberg in der letzten Runde am Spitzenbrett

Seit dem 27. Dezember finden in Magdeburg die Deutschen Vereinsmeisterschaften in mehreren Altersklassen statt – und wir sind dabei aufgrund unseres erfolgreichen Auftrittes bei der Norddeutschen Vereinsmeisterschaft U12.

In der letzten Runde spielen wir zwar am Spitzenbrett gegen die Mannschaft vom Hamburger SK, die bereits als Sieger feststeht, haben aber keine Chance mehr auf einen der vorderen Ränge (aktuell Platz 7). Alle vorderen Mannschaften haben schon gegen den HSK gespielt. Wer mag, kann uns morgen, Sonntag, ab 08:15 Uhr zuschauen: Turnierseite U12.  Auch die Partien von Empor Berlin werden übertragen, die Mannschaft kann sich morgen den Titel des Vizemeisters sichern.

Zum letzten Mal spielt Jonas Hecht zusammen mit seinen Freunden Momme Held, Aaron Lieske und Fabian Koulouris in einer Mannschaft, da er ja nun in Baden-Württemberg wohnt. Entsprechend groß war die Wiedersehensfreude.

Manfred und ich sind hier gestern angereist und sehr stolz, wie die Jungs den Schach-Club X-Berg vertreten. Gleichzeitig sind wir auch  traurig, dass Jonas nun endgültig nicht mehr für uns spielen darf. Seit der 1. Klasse war er in meiner AG an der Reinhardswald-Grundschule und wir sind mit der Schulmannschaft 3-mal in Folge Berliner Meister geworden. Manfred hat in den letzten Jahren viele Trainingsstunden mit Jonas verbracht und ihn zu Meisterschaften begleitet. Inzwischen findet das Training online statt, sodass der Kontakt weiterbesteht.

Das gute Abschneiden und die stark gespielten Partien der anderen Kinder lässt uns hoffen, dass die Mannschaft weiterhin gut mithalten kann – beim nächsten Mal dann in der U14.

Fotos folgen noch

Weihnachtsfeier der Jugendabteilung

Die Jugendabteilung feierte gestern ihren Jahresabschluss mit einer Weihnachtsfeier und einem Weihnachtsturnier. Vielen Dank an die Eltern für die leckeren herzhaften und süßen Speisen, mit denen wir uns stärken konnten.

Da wir in diesem Jahr erst mit dem Ferienbeginn feiern konnten – am letzten Samstag fand ja die Berliner Jugend-Blitzmeisterschaft statt -, waren einige von uns schon in Urlaub. Liebe Weihnachtsgrüße auch an alle, die nicht dabei sein konnten.

Beim 7-rundigen Schnellturnier spielten 15 Kinder mit + zwei Erwachsene außer Konkurrenz. Turniersieger wurde Oleksandr Isaichykov, vor Aaron Lieske und Fabian Koulouris.

Danke für eure gute Laune und den tollen Nachmittag!

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Davut 5 0 2 5.0 30.5 20.50
2. Isaichykov,Oleksa 1216 SC Kreuzberg GER 5 0 2 5.0 29.0 19.50
3. Große-Honebrink,B 1893 W SC Kreuzberg GER 5 0 2 5.0 28.5 18.50
4. Lieske,Aaron 1461 SC Kreuzberg GER 4 2 1 5.0 27.0 17.75
5. Koulouris,Fabian 1257 SC Kreuzberg 3 3 1 4.5 28.5 17.25
6. Hirschfelder,Kai 1075 SC Kreuzberg 3 2 2 4.0 29.0 14.25
7. Michel,Lennart 1043 SC Kreuzberg GER 3 1 3 3.5 25.0 8.75
8. Handrack Sanches, 1102 SC Kreuzberg 3 0 4 3.0 26.5 8.00
9. Jacobsen,Levke 750 W SC Kreuzberg 2 2 3 3.0 22.5 8.50
10. Kilic,Hasan 798 SC Kreuzberg 3 0 4 3.0 22.0 6.50
11. Zernikau,Jarne 650 * SC Kreuzberg 3 0 3 3.0 19.0 5.00
12. Renz,Paul Lennart 790 SC Kreuzberg GER 2 1 3 2.5 23.5 6.50
13. Romanovskij,Alexa 700 SC Kreuzberg 2 1 4 2.5 18.0 3.50
14. Bruns,Jesse 1063 * SC Kreuzberg 2 0 1 2.0 22.5 2.50
15. Bityutskikh, Dani 500 SC Kreuzberg 1 0 6 1.0 23.5 3.00
16. Schumacher,Ben * SC Kreuzberg 1 0 2 1.0 19.5 2.00
17. Rizk,Maxim 992 * SC Kreuzberg 0 0 1 0.0 18.5 0.00

 

Berliner Jugendblitzmeisterschaft: Beste Mannschaft SC Kreuzberg

Bericht bei der Berliner Schachjugend – mit weiteren Bildern

Nicht alle angemeldeten Kinder und Jugendlichen sind gekommen, aber immerhin waren 12 Aktive aus unserem Verein bei der Berliner Jugendblitzmeisterschaft vertreten – und zwar mit Erfolg. Neben dem Titel Berliner Jugend-Blitzmannschaftsmeister (vor Zitadelle und Empor) errangen wir noch einige weitere.

83 Kinder und Jugendliche – viel mehr als erwartet – trafen sich am Samstag beim SC Kreuzberg, um die Berliner Meister in den Altersklassen und den Blitz-Mannschaftsmeister zu ermitteln. Die Bauchschmerzen wegen der großen Zahl an Teilnehmer*innen verflogen schnell, denn mit der Technik (in jedem Raum ein Beamer mit Auslosungen) klappte alles und alle haben sich so diszipliniert benommen, dass alles glatt lief.

Vielen Dank an die Helfer Angela und Christian Mätzkow und Wolfgang Baumeister.

Unsere Sieger:

Aron Moritz Berliner Meister U25, 9,5 P.
Frederick Dathe Berliner Meister U18 (Gesamtzweiter) 9,5 P.
2. Platz U25: Fernando Ereza Vizcarra, (Gesamtdritter) 8,5 P.
2. Platz U18: Maximilian Paul Mätzkow 7,5 P.
2. Platz U8: Oleksandr Isaichykov, 5 P.

Bildergalerie – von Christian Mätzkow:

 

 

JBL Nord: Knapper Sieg gegen Greifswald

Das war knapp – trotz kampflosem Punkt mussten wir sehr kämpfen, um am Ende 3,5 : 2,5 zu gewinnen. Dabei zeigen die Ergebnisse nicht unbedingt die Chancen während der Partie.

Tabelle (nach der 4. Runde)  Dort steht zwar 9. Runde, aber nur hier sieht man den richtigen Tabellenstand. Durch den Rückzug von Magdeburg bekommen alle nach und nach ihre 2 Mannschaftspunkte und 6 Brettpunkte.

Fotos: Christian Mätzkow

2. Vorrunde und Herbstopen 2019

Unsere Kinder haben ein aufregendes, aber auch sehr erfolgreiches Wochenende hinter sich, denn es fanden zeitgleich mehrere Turniere statt:  die Vorrunden für die Berliner Meisterschaft und mehrere Herbstopen.

Im Kleinen Jugendherbstopen siegte überraschend Ben Schumacher mit 5 aus 5 Punkten. Aufgrund der etwas verschobenen Altersgruppen im Jugendbereich (dies soll im nächsten Jahr wieder geändert werden) musste er in der U10 mitspielen – er ist gerade 8 Jahre alt geworden. Das hat ihm aber nichts ausgemacht, er gewann alle Partien mit leichter Hand. Paul Lennart Renz wurde Neunter und hat alle Partien fleißig mitgeschrieben.

In der Gruppe der U8-Spieler wurde Alexander Romanovskij Dritter und freute sich auch über einen Pokal.

In den beiden Vorrunden mit unseren Anwärtern auf einen Qualifikationsplatz lief es (fast) optimal. Momme Held ist in der U12 bisher ungeschlagen und startet mit 4 aus 4 Punkten. Oleksandr Isaichykov hat mit 4 aus 5 Punkten und dem momentan 3. Platz noch gute Chancen auf einen Qualiplatz in der U10. Leider übersah er in der letzten Runde in einer ansonsten gut gespielten Partie gegen den Friedrichshagener Hannes Ollhoff eine Gabel und verlor. In der U14 spielen 4 Kinder von uns mit teilweise gute Leistungen – z. B. schaffte Aaron ein Remis gegen Gustaf Klühs und Fabian immerhin eine Remisstellung gegen Nam Tham, die er aber schließlich verlor). Für eine Qualifikation wird es aber wohl nicht reichen.

Turnierseite bei der Berliner Schachjugend (mit Fotos von den Siegerehrungen)

2. Runde Jugendbundesliga: Niederlage gegen Mattnetz

Turnierseite Jugendbundesliga

Auch hier gibt es ein Ligaorakel

Mit einer 2 : 4-Niederlage gegen die starke Mannschaft von Mattnetz können wir keinen erfolgreichen Start in die Saison verbuchen. An den ersten 4 Brettern kamen wir jeweils über ein Unentschieden nicht hinaus, an Brett 5 und 6 mussten wir Niederlagen hinnehmen.

Überraschend hat der Favorit Magdeburg seine Mannschaft aus der JBL Ost zurückgezogen. Damit steht schon der erste Absteiger fest.

Fotos: Christian Mätzkow