2. Frauen-Bundesliga: 4. Platz für die Kreuzbergerinnen

Das Spitzenduell in der letzten Runde

Das war eine tolle Saison zum Einstieg in die 2. Frauen-Bundesliga, in die wir nach unserem ersten Jahr in der Frauenregionalliga direkt aufgestiegen sind: Platz 4 mit einem halben Brettpunkt Unterschied zu Platz 3.

Dem SC Rotation Pankow ist der Wiederaufstieg leider nicht gelungen. Sie müssen der Mannschaft vom SZ Seeblick Dippoliswalde und damit der Familie Peglau, verstärkt durch einige Gastspielerinnen, den Vortritt lassen. Positiv daran: So haben wir in der nächsten Saison wieder einen angenehmen Reisepartner.

Tabelle

Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 Sp MP BP BW
1. SZ Seeblick Dippoldiswalde  + 4 2 5 5 4 7 12 28 112
2. SC Rotation Pankow 2  + 4 3 5 5 7 11 29   97
3. SG Leipzig 4 2  + 3 4 4 7 9 23   83½
4. SC Kreuzberg 1 3  + 4 4 7 9 22½   70½
5. SC Leipzig-Lindenau 1 2  + 2 7 4 17   55
6. SC Rochade Zeulenroda 1 3  + 3 7 4 16   57
7. SV Merseburg ½ 2 4  + 7 4 15½   51½
8. TuS Coswig 1920 2 1 2 2 3  + 7 3 17   61½

Die Doppelrunde am vorigen Wochenende wurde bei uns im Verein ausgetragen und brachte unserer Mannschaft eine hohe Niederlage gegen Dippoldiswalde und einen Sieg gegen den TuS Coswig, die sich nicht mehr vor dem Abstieg retten konnten.

Bericht beim Deutschen Schachbund

Unseren Erfolg haben wir einer sehr guten Mannschaftsleistung zu verdanken, einige von uns blieben ungeschlagen oder holten sogar 100 %. Danke an alle, dass ihr dabei wart. Genau genommen sind wir Kreuzbergerinnen mit Schachfreundinnen, denn neben unseren eigenen Spielerinnen dürfen wir in den Frauen-Ligen Gastspielerinnen melden. Bei uns kommen sie allesamt von den Schachfreunden Berlin.

Dank einer Initiative von Paul Meyer-Dunker, der die Berliner Frauenteams motiviert hat mitzuspielen, gibt es inzwischen in den Frauenligen statt ursprünglich einer Mannschaft – Rotation Pankow – inzwischen 5 Teams.

Werner-Ott-Open – Kreuzberger Sommer 2024

Meldeliste

Bitte nicht mehr überweisen, sondern erst mal für die Warteliste anmelden!

Wir freuen uns, zum diesjährigen Werner-Ott-Open – Kreuzberger Sommer vom 20. bis 28. Juli 2024 einladen zu dürfen. Ein schönes Zusammentreffen der Termine – der 20. Juli ist der Internationale Tag des Schachs.

Der Preisfonds in unserem Jubiläumsjahr kann sich sehen lassen – mehr als 4000 EUR.

Das Open findet wieder zu Beginn der Sommerferien im Haus des Sports statt. Die Sommerferien starten erfreulicherweise in diesem Jahr nach Semesterende.

Vor dem Open werden auch die Kinder U12 wieder zum Zuge kommen, denn wie auch in den letzten Jahren veranstalten wir das Kreuzberger Kinder-Sommer-Turnier vom 17. bis 19. Juli – Ausschreibung und Infos.

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen und ein tolles Turnier!

Ausschreibung Werner-Ott-Open – Kreuzberger Sommer 2024

Rückblick auf alle Sommer-Open des SC Kreuzberg

 

8. Kreuzberger Kinder-Sommer-Turnier 2024 (U12)

Meldeliste

Bitte zunächst kein Startgeld mehr überweisen, um die Anmeldung zu bestätigen, wenn das Kind noch nicht in der Meldeliste erscheint – wir führen eine Warteliste

Auch dieses Kreuzberger Turnier darf in unserem Jubiläumsjahr 2024 nicht fehlen. Wir präsentieren: 8. Kreuzberger Kinder-Sommer-Turnier für Kinder U12 (geb. ab 01.01.2012) vom 17. bis 19. Juli 2024. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Am 19. Juli wird es möglicherweise ein attraktives Simultan geben – daher die veränderten früheren Spielzeiten. Diese können sich noch ändern bzw. um zwei Stunden verschieben. Dies bitte bei der Anmeldung berücksichtigen.

Ausschreibung 8. Kreuzberger Kinder-Sommer-Turnier

Rückblick auf das 7. Kinder-Sommer-Turnier 2023

Berliner Jugendeinzelmeisterschaft U12w – Meisterin und Vizemeisterin

Wir gratulieren Valerie Komar und Maha Ali (beide SC Kreuzberg) zu ihrem erfolgreichen Turnier. Nach einem spannenden Turnier konnte sich Valerie am Ende durchsetzen und den Titel “Berliner Meisterin U12w” erringen. Maha wurde Vizemeisterin. Zunächst hatte es so ausgesehen, dass Valerie ihre Chance auf den Titel bereits in der ersten Runde verspielt hatte, nachdem sie gegen Maha im Vereinsduell verloren hatte. Doch eine stark aufspielende Mariia Klymenko besiegte Maha, die auch schon ein Remis abgegeben hatte, in der letzten Runde, während Valerie im weiteren Verlauf des Turniers alle Partien gewonnen hatte. Durch eine bessere Zweitwertung blieb Maha auf Platz 2 und beide Mädchen haben sich damit für die Deutsche Meisterschaft U12w qualifiziert. Diese findet Ende Mai in Willingen statt.

Mit Arian Alloussi (DJEM U10), Lukas Stanisic (DJEM U8), Marianna Caber (U8w – Qualifikation im RKST in Kiel) und den beiden Mädchen werden daher nach heutigem Stand 5 Kinder in Willingen dabei sein. Außerdem werden wir möglicherweise noch Freiplatzanträge für weitere Kinder bzw. Jugendliche stellen.

Tabellen und Ergebnisse bei Chess-Results

Der RBB live bei uns im Verein – “Der Tag” am 6. März 2024

Remis oder Patt – das ist hier die Frage

Hier ist der Beitrag zu sehen – bei Minute 12:12 fängt er an

Der RBB war durch unser Schach960-Festival auf uns aufmerksam geworden und hat die Gelegenheit ergriffen, uns im Rahmen ihres Berichts über den Wassertorplatz einen Besuch abzustatten und auf unser 75-jähriges Jubiläum hinzuweisen. Dabei war geplant, live in der Sendung “Der Tag” zu zeigen, wie ein Training stattfindet, und ein Gespräch mit “der Vorsitzenden” zu führen. Zur Verstärkung war Manfred noch mit dabei.

Es wurden auch zwei Kinder interviewt, die mutig Fragen der Moderatorin beantworteten. Dabei stellte sich die spannende Frage: Remis oder Patt. Elegant ging Janna Falkenstein über den Zwist hinweg und ließ ein Kind noch seine Oma Ingeborg grüßen.

Im Gespräch mit mir ging es dann unter anderem um meine Nachfolge, die Schwierigkeiten, jemanden zu finden, um ehrenamtliche Arbeit und natürlich um den Kiez, der in dem Beitrag insgesamt beleuchtet wurde. Zum Schluss wurde mir noch Gelegenheit gegeben, für das Frauen-Schnellschach-Turnier am morgigen Internationalen Frauentag zu werben.

Wir bedanken uns beim Team des RBB und besonders bei Janna Falkenstein und Katrin Gebhardt – es war ein Vergnügen mit euch!

 

Mannschaftserfolg bei der DSAM in Magdeburg – 2. Platz in der Vereinswertung

Foto: Hrvoje Stanisic – unsere Spieler stehen auf der linken Seite: Aron, Claudia Meffert (Präsidentin des Schachverbandes Sachsen-Anhalt), Paul, Constantin, The Big Greek, Lukas (mit Urkunde)

Sogar ein Mannschaftskampf in der BMM musste verschoben werden – die DSAM in Magdeburg war gefragt wie nie, mit einem neuen Teilnehmerrekord. Aus Kreuzberg hatten sich 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Weg gemacht zu dem beliebten und fantastisch organisierten Turnier.

Der Erfolg blieb nicht aus und wir konnten erstmals in der Vereinswertung den 2. Platz erreichen. Es wurden 5 Runden in 7 verschiedenen Wertungsgruppen gespielt. Oberschöneweide belegte mit einem halben Punkt Vorsprung Platz 1. An unseremk Ergebnis ist hervorzuheben, dass Paul fast 100 % schaffte, Aron und Consti zwei sehr gute Platzierungen in der A-Gruppe erreichten und Lukas mit 7 Jahren in der F-Gruppe Vierter wurde. Alle 4 sind für die Endrunde in ihrer Gruppe qualifiziert. Wir gratulieren zu euren Erfolgen, natürlich auch allen anderen, die mitgespielt haben!

2. Kaufmann, Paul G 4.5 16.5 14.25
1. Moritz, Aron A 4 14.5 10.75
6. Stanisic, Lukas F 4 13.5 10.5
7. Vogel, Constantin A 3.5 12 8.5

Turnierseite DSAM Magdeburg

Vereinswertung

 

 

Frauen-Schnellturnier am Weltfrauentag – 8. März ab 11 Uhr

Liste der bisher angemeldeten Teilnehmerinnen + 2 weitere Spielerinnen

Am 08.03.2024 findet anlässlich des Weltfrauentags ein Schnellschachturnier in Kreuzberg für schachbegeisterte Frauen und Mädchen statt, egal, ob Anfängerin oder Profi.

Mit Kaffee und Kuchen (und Apfelschorle)!

Weitere Informationen können der Ausschreibung (klick) entnommen werden. Anmeldungen werden bis zum 07.03.2024 per Mail an ref-frauenschach@berlinerschachverband.de angenommen.

5. Internationales Schach960-Festival: Platz 1 für GM Sergey Azarov, IM Marius Fromm Zweiter und Deutscher Meister im Schach960

IM Marius Fromm ist 1. Deutscher Meister im Schach960

 

Dr. Matthias Kribben ehrt die Sieger der Deutschen Meisterschaft im Schach960 Foto: Katharina Reinecke

Dr. Matthias Kribben bei der Siegerehrung für die Deutsche Meisterschaft im Schach960

Spannung in der Partie Andrey Orlov – Marius Fromm. Wird Marius der erste Deutsche Meister im Schach960?

Die Zusammenfassung im Video von Dr. Ulrich Zenker (Schach960-Stiftung)

Mit 7 Punkten aus 9 Partien schaffte IM Marius Fromm eine kleine Sensation bei der 1. Deutschen Meisterschaft im Schach960 und wird der erste Deutsche Meister im Schach960. Denn immerhin waren mit GM Matthias Blübaum und GM Dmitrij Kollars zwei Spieler der Nationalmannschaft am Start. Er wurde gleichzeitig Gesamtzweiter in einem Feld mit 13 Großmeistern. Wir gratulieren zu dem tollen Erfolg!

Nur der Gesamtsieger des Turniers, GM Sergey Azarov hatte einen halben Punkt mehr, insgesamt 7,5 Punkte. Dritter wurde GM Sergey A. Fedorchuk. Gesamtvierter und damit Deutscher Vizemeister im Schach960 wurde der amtierende Deutsche Meister im “klassischen” Schach GM Vitaly Kunin.

Über den Titel des Berliner Meisters im Schach960 konnte sich GM Igor Glek freuen, der gleichzeitig auch in der Seniorenkonkurrenz Erster wurde.

Alle Preisträger konnten sich über ein schönes Preisgeld freuen, betrug doch der Gesamtfonds für das Turnier 10.000 EUR, den die Schach960-Stiftung zur Verfügung gestellt hat. Dr. Ulrich Zenker und Dr. Matthias Kribben, zwei Mitglieder der Stifung, waren auch mit von der Partie. Dr. Zenker spielt so erfolgreich, dass er in zwei Kategorien preiswürdig war.

Doch wessen Spiel wurde nun von ihren jeweiligen Gegnerinnen und Gegnern als besonders kreativ beurteilt? Auch hierzu gratulieren wir herzlich!

  1. Ralf Peter Stahr         20 Punkte
  2. Anna Zatonskih         16 Punkte
  3. Boris Chatalbashev   14 Punkte
  4. Till Gerd Basullas      12 Punkte
  5. Raphael Kracht          11 Punkte
    Thorben Lindhauer   11 Punkte
    Vitaly Kunin                11 Punkte usw.

Ein besonderer Dank gilt Helmut Schumacher, der die Übertragung der Partien ermöglichte. Ab der 2. Runde klappte es auch mit den verschiedenen Stellungen im Schach960 einwandfrei und  GM Elisabeth Pähtz und der Präsident des BSV, Paul Meyer-Dunker boten allen interessierten Zuschauern eine lebhafte und interessante Analyse. Am Samstag waren sogar beide bei uns im Verein vor Ort. Vielen Dank euch beiden – besonders am Samstag eine große Herausforderung über fast 10 Stunden! Vielen Dank auch an Katharina Reinecke, die in der letzten Runde dazukam. (Anmerkung: Der letzte Teil des Streams, in dem Katharina Marius Fromm beglückwünschte und interviewte, ist leider nicht verfügbar. Schade!)

Auslosung und Ergebnisse auf chess-results

Ausschreibung und Zeitplan 5. Internationales Schach960-Festival 2024

Partien Original bei DGT ab der 2. Runde verfügbar und bei Chessbase

Vielen Dank für die Fotos an Hrvoje Stanisic! Unter Wahrung des Copyrights können sie verwendet werden.

Die ersten 10 Bretter des Schach960-Festivals wurden live übertragen. Hier sind die Partien zu sehen: Original bei DGT ab der 2. Runde verfügbar und hier bei Chessbase

Unser Team auf SchachdeutschlandTV:

GM Elisabeth Pähtz analysiert die Partien zusammen mit Paul Meyer-Dunker, in Runde 9 übernimmt neben Elisabeth, die neue Geschäftsstellen-Mitarbeiterin des DSB, Katharina Reinecke. Herzlich willkommen, Katharina!

Die Stellungen (hier nachzusehen)

Runde 1 Nr. 477
Runde 2 Nr. 266
Runde 3 Nr. 021
Runde 4 Nr. 037
Runde 5 Nr. 467
Runde 6 Nr. 778
Runde 7 Nr. 581
Runde 8 Nr. 542
Runde 9 Nr. 530

Hier kann man die Nummern eingeben und die entsprechenen Stellungen angezeigt bekommen.

Bericht vom 4. Internationalen Schach960-Festival 2023 beim Berliner Schachverband

Und auf unserer Homepage

Regionales U8-Kinderschachturnier 2024 im Jubiläumsjahr: 1. Platz für Lukas Stanisic

Fotos: Hrvoje Stanisic

Das Jubiläumsjahr 75 Jahre Schach-Club Kreuzberg e. V. fängt gut an: Unser 1. Regionales Kinderschachturnier U8 ging gestern mit einem klaren Sieg für Lukas Stanisic (SC Kreuzberg) zu Ende. Er schaffte 5 Punkte aus 5 Partien und hat sich damit für die Deutsche Einzelmeisterschaft U8 qualifiziert. Aufgrund zweier kurzfristiger Absagen hatte er nun die Favoritenrolle im Turnier und wurde ihr voll gerecht. Der Bayerische Meister U8 aus dem letzten Jahr, Simon Roscher, wurde Zweiter und Levi Studdert aus Berlin schaffte mit einer etwas schlechteren Wertung Platz 3 (beide 4 P.). Bestes Mädchen wurde Marlene Giss aus Dillingen. Sie hat sich damit für die DJEM U8 der Mädchen qualifiziert. Es gab noch einen Pokal für das bestplatzierte Kind U7 – Luey Bektas vom SK Zehlendorf. Er war leider am Sonntag krank, hatte am Samstag aber schon 3 Partien gewonnen. Wir gratulieren allen Kindern zu ihren Erfolgen!

Alle Kinder bekamen einen Preis und eine Medaille – vielen Dank bei der Gelegenheit auch an Chessbase, die uns mit Preisen unterstützt haben.

Verena Wunderlich, die kürzlich zusammen mit ihren Kindern vom Düsseldorfer SV von der DSJ zum Team des Jahres gekürt wurde, hat uns mit ihrer Scoutingerfahrung das ganze Wochenende über unterstützt. Vielen Dank dafür! Bericht DSJ

In den regionalen Kinderschachturnieren, die in ganz Deutschland in den Monaten vor der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft stattfinden, werden neben den Siegern weitere Kinder für das U8-Turnier gescoutet. Im letzten Jahr wurden auf diesem Wege Tino Sander (SC Kreuzberg) und Arian Alloussi (inzwischen auch SC Kreuzberg) für die DJEM empfohlen bzw. gescoutet. Inzwischen hat Tino eine DWZ über 1500 und Arian über 1600. Diese Leistungssteigerungen sind möglicherweise auch ein Erfolg der Entscheidung der Deutschen Schachjugend, eine U8-Deutsche Meisterschaft einzuführen.

Alle Ergebnisse, Paarungen und Tabellenstand

Inoffizielle DWZ-Auswertung

Natürlich sollten bei solch einem Turnier auch der Spaß und der Wissenzuwachs im Mittelpunkt stehen. Gerne haben sich die Kinder ihre Partien mit Titelträgern des Vereins angeschaut. Es standen zur Verfügung: IM Manfred Glienke, FM Bastien Dubessay und FM Michael Strache. Vielen Dank für die Partieanalysen und vielen Dank auch an die Jugendlichen aus unserem Verein, die so toll mitgeholfen haben, damit das Turnier ein Erfolg wird.

Ein weiterer besonderer Dank gilt Frank Kimpinsky vom SV Empor, der die Eltern über die Möglichkeiten des Kinder- und Jugendschachs in Deutschland in einem Vortrag informierte. Außerdem gab er die Partien der Bretter 1 bis 10 in die Datenbank ein. Auch allen weiteren Helfern ein großes Dankeschön! Und natürlich an Hrvoje Stanisic für die schönen Fotos!

 

———————–

Vorbericht: Am Samstag ist es soweit. Wir begrüßen mehr als 30 Kinder U8 aus Berlin und ganz Deutschland zum Regionalen Kinderschachturnier U8 bei uns im Verein. Der beste Junge und das beste Mädchen (Mindestpunktzahl 2,5) qualifizieren sich direkt für die Deutsche Einzelmeisterschaft der Deutschen Schachjugend. Weitere Kinder haben die Chance, über das Scouting einen Platz zu bekommen.

Der Schach-Club Kreuzberg e. V. feiert 2024 sein 75-jähriges Jubiläum und freut sich darauf, in diesem Jahr einige schöne Veranstaltungen auszurichten, unter anderem dieses Turnier.

Ausschreibung Regionales Kinderschachturnier u8 2024

 

Deutsche Vereinsmeisterschaft U20w in Magdeburg

Wir sind mal wieder dabei – bei der DVM in Magdeburg, in diesem Jahr mit einem Mädchenteam U20w. Die ersten beiden Runden wurden schon erfolgreich gemeistert, aber die großen Herausforderungen warten noch.

Unsere Aufstellung:

Amina Fock
Margarita Mazurtsova
Valerie Komar
Maha Ali

Da Maha noch nicht so lange bei uns im Verein ist, mussten wir sie als Gastspielerin melden (nur eine G darf eingesetzt werden). Das ist kein Nachteil, weil alle wohlauf sind und sich gestern auf den Weg nach Magdeburg machen konnten.

Hier könnt ihr in den nächsten Tagen zuschauen und unserem Team die Daumen drücken: https://www.deutsche-schachjugend.de/2023/dvm-u20w/

 

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen unseren Mitgliedern und ihren Angehörigen, unseren Freunden und Besuchern frohe Weihnachten und besinnliche Weihnachtstage!

Wir bedanken uns bei unseren ehrenamtlichen Helfern, unseren Trainern und den Mannschaftsführern, die unsere Spielabende, unseren Mannschafts-Spielbetrieb und die vielfältigen Trainingsangebote möglich machen und beleben.

Im nächsten Jahr feiert unser Verein sein 75-jähriges Jubiläum. Wir danken insbesondere unseren vielen langjährigen Mitgliedern für die jahrzehntelange Treue und Verbundenheit zu unserem Verein.

Im Namen des Vorstands des Schach-Club Kreuzberg e. V.

Brigitte Große-Honebrink

Bild von Freepik

Gold für die Kreuzberger Jugend bei der Jugendblitzmeisterschaft 2023

Zum dritten Mal in Folge hat die Kreuzberger Jugendmannschaft bei der Blitzmeisterschaft den Goldpokal errungen. Es musste am Ende viel gerechnet werden, weil drei Mannschaften punktgleich waren – die besten vier Spieler kommen in die Wertung. Die Freude war groß, als wir den ersehnten Preis wieder in Händen halten konnten.

Hier die Altersgruppen, in denen unsere Kinder und Jugendlichen erfolgreich waren:

AK U10:
Berliner Meister: Arthur Hoppe, SC Kreuzberg
2. Platz: Maxime Varazi, SV Empor Berlin
3. Platz: Felix Richter, SC Schwarz-Weiß Lichtenrade

AK u16:
Berliner Meister: Felix Reichmann, Sfr. Nord-Ost Berlin
2. Platz: Momme Held, SC Kreuzberg
3. Platz: Paul Sellhast, Sfr. Nord-Ost Berlin

AK u18:
Berliner Meister: Phuc Nhat Nguyen, TSG Oberschöneweide
2. Platz: Hai-Dang Ho, TSG Oberschöneweide
3. Platz und Berliner Meisterin: Margarita Mazurtsova, SC Kreuzberg (konnte bei der Siegerehrung leider nicht mehr dabei sein)

AK u25:
Berliner Meister: Jeremy Wadepfuhl, SC Borussia Lichtenberg
2. Platz: Frederick Dathe, SC Kreuzberg
3. Platz: Pavel Mimkes, TSG Oberschöneweide
Berliner Meisterin: Ashley Roberts, SC Borussia Lichtenberg

Turnierbericht bei der Berliner Schachjugend

Ergebnisse bei Chess-Results