Lockdown-Ferienturnier beim SC Kreuzberg in den Winterferien

Anmeldungen, Auslosung und Ergebnisse

Schweizer-System-Turnier in den Ferien – Timo Vollmar vor Floris Thümler und Hasan Kilic

Die 5. und letzte Runde unseres Ferienturniers verlief noch recht turbulent – die letzte Partie endete erst um 18:13 Uhr und entschied noch über die ersten Plätze. Mit einem schönen Manöver gewann Hasan gegen Andreas und landete auf Platz 3. Timo war der erste Platz sicher – auch wenn er in der letzten Partie eine Figur einstellte und die Partie gegen Floris verlor.

————–

Inzwischen sind 4 Runden gespielt und Timo ist die Führung wohl nicht mehr zu nehmen. Nur Floris und Hasan könnten es schaffen, wenigstens nach Punkten gleichzuziehen. Die DWZ-Auswertung ist natürlich nur zum Spaß, da diese Möglichkeit ja nicht besteht. Ein dickes Lob bisher für das faire Spiel der Teilnehmer (leider keine *innen). Auf jeden Fall gab es interessante Partien zu sehen.

In der abendlichen Videokonferenz, bei der die Auslosung “vor aller Augen” gemacht wurde, gab es jeweils noch die Möglichkeit des Austausches.

————————

In der gestrigen 2. Runde gab es 2 Remisen – an Brett 1 und 2, aber nicht unumkämpft. Hasan und Momme spielten 54 Züge. Die Partie von Phuc gegen Aaron wurde zu früh unentschieden gegeben, da hätte Aaron mehr herausholen können. Kostas sorgte für eine kleine Überraschung, indem er gegen Floris gewann – mit der Arche-Noah-Falle, wie er mir anschließend erklärte. Gibt es tatsächlich – siehe Youtube-Videos z. B. mit Niclas Huschenbeth.

Langsam kehrt bei den meisten auch die Besinnung darauf ein, dass man ja keine Schnellpartie spielt und durchaus die Bedenkzeit ausnutzen kann.

—————–

Die 1. Runde ist gespielt mit zumindest einer Überraschung. Sascha schlägt, nachdem er zunächst schlechter stand, unseren Historiker Andreas. Die Partie zwischen Liheng und Floris wurde ist noch nicht gespielt – Liheng ist zurzeit in China und wir haben die Partie auf morgen früh verlegt. Daher ist erst mal ein Unentschieden eingetragen, das morgen dann vielleicht korrigiert wird (inzwischen entschieden: Floris gewinnt). Die Auslosung der 2. Runde ist online.

Die Videokonferenz mit der Auslosung ist morgen um 18:30 Uhr – falls noch nicht alle Partien fertig sind, um 19:30 Uhr. Der Link ist unten auf der Seite.

—————–

Teilnehmen können alle, die Mitglied im Schach-Club Kreuzberg, gute Bekannte oder Freunde des Vereins sind. Geplant ist, dass die Partien bis ca. 19 Uhr gespielt sein sollten, damit dann die Auslosung für den nächsten Tag erfolgen kann. Die Auslosung erfolgt mit SwissChess.

Ihr müsst nicht alle gleichzeitig spielen. Ihr könnt euch verabreden. Mein Vorschlag ist 15 Uhr, aber davor und danach geht wie gesagt auch.

Gespielt wird auf Lichess über Herausforderungen. Bedenkzeit: 1 Std. 15 Min., Inkrement 1 Minute.

Bei der Anmeldung zum Turnier brauchen wir euren Lichess-Namen.

Es besteht auch für Erwachsene bis DWZ 1800 die Möglichkeit, teilzunehmen. Schreibt bitte eine E-Mail an info[at]schachclubkreuzberg[.]de.

Ihr gebt mit der Anmeldung eine Ehrenerklärung ab, dass ihr keine Hilfsmittel einsetzt (Hilfe durch Computer und/oder Menschen).

Morgen um 11 Uhr findet zum Ablauf des Turniers eine Videokonferenz statt für alle Mitspieler*innen. Auch eine Anmeldung ist dann noch möglich.

 

 

Einen guten Rutsch und ein besseres neues Jahr 2021

Herzliche Grüße an unsere Mitglieder und Freunde – lasst uns zusammen auf ein besseres Jahr 2021 hoffen. Hoffentlich können wir bald wieder unsere Sportart ausüben und – vor allem – uns wiedersehen.

Vielen Dank an alle, die auch in diesem Jahr mitgeholfen haben, den Verein “am Leben” zu erhalten, sei es im Vorstand oder auch als Spieler*in.

Insgesamt gab es viele neue Erfahrungen, Quarantäne-Liga, DSOL, Online-Training, Kinder- und Jugendturniere online, Freundschaftskämpfe online, Anfängerkurse mit Erwachsenen und Kindern – jetzt auch online. Zwischendurch war der Verein mal ein paar Monate offen – mit Hygienekonzept, das keine Ansteckungen zuließ (soweit wir wissen). Sogar das Seniorenturnier vom Bezirksamt konnte stattfinden. Auch bei unserer Kreuzberger Jugendmeisterschaft konnten zwei weitere Runden gespielt werden und Monatsschnellturniere konnten stattfinden. Der Kurs in den Herbstferien war ebefalls gut besucht. Immerhin, es ging nicht allen Berliner Vereinen “so gut”.

Wie es nun weitergeht, ist wahrscheinlich für einen längeren Zeitraum unklar. Solange wird das Schachleben wohl erst mal nur online weitergehen. Wer sich hier mit einbringen will, ist herzlich eingeladen. Übrigens: Die Meldefrist für die DSOL endet am 6. Januar 2021.

Lichess-Seite SC Kreuzberg 

Euch allen einen guten Rutsch und ein – trotz allem – frohes neues Jahr

Brigitte Große-Honebrink
für den Vorstand SC Kreuzberg

Frohe Weihnachten!

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Vereins!

Wir wünschen euch allen ein frohes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage! Vielleicht könnt ihr ein bisschen die Anspannung des letzten Jahres, die die meisten von uns erfahren haben, vergessen und die freien Tage genießen. Ein besonderer Gruß geht auch an die, die diese Tage alleine verbringen müssen.

Ein leider ganz besonderes Jahr liegt nun hinter uns, mit nur wenig Gelegenheiten des persönlichen Kontakts. Umso schöner war es, dass wir doch eine Zeitlang den Verein öffnen durften und auch ein paar Turniere spielen konnten. Besonders dankbar sind wir, dass fast alle Mitglieder dem Verein treu geblieben sind, was keine Selbstverständlichkeit ist, wenn man bedenkt, dass wir den meisten von euch kaum etwas anbieten konnten. Nicht für jeden ist das Onlinespiel eine Alternative.

Wir hoffen insbesondere auch, dass ihr und eure Angehörigen alle gesund geblieben seid und dies auch weiterhin so sein wird. Bis zur Rückkehr zur Normalität wird es sicher noch eine Weile dauern und wir hoffen, dass wir uns nicht aus den Augen verlieren.

Nehmt doch bitte die Onlineangebote wahr, wie zum Beispiel die neue und vorübergehende Form der BMM, die Teilnahme an der DSOL, die Lichess-Turniere wie Quarantäne-Liga und auch die angebotenen Weihnachtsturniere.

Wir sehen uns dann hoffentlich im nächsten Jahr persönlich wieder – drücken wir zusammen die Daumen, dass wir bald alle geimpft werden können und sich die Lage entspannt.

Brigitte Große-Honebrink
für den Vorstand des SC Kreuzberg

 

Herbstturnier der SCK-Jugend – Kai vor Hasan und Lennart

Nach 4 Tagen Turnier gibt einen Sieger – oder eigentlich mehrere. Kai wurde Erster mit 4 aus 5, dicht gefolgt von Hasan, der alle Partien gewann, aber in der 1. Runde noch nicht mitspielte. Er hat einen DWZ-Zuwachs von ca. 150 Punkten. Dritter im Bunde der 3 “Großen” wurde Lennart mit 4,5 . Alle Mitspielenden, die vorher noch keine DWZ hatten, haben zudem eine bekommen.

———————

Nachdem wir in der letzten Woche eine Traingswoche mit vielen Beteiligten durchgeführt haben, steht nun in der 2. Woche der Herbstferien ein DWZ-gewertetes Turnier auf dem Plan – mit 12 Teilnehmern. Heute wurden bereits 2 Runden gespielt, nun an jedem folgenden Tag bis Donnerstag jeweils eine Runde pro Tag.

Turniertabellen und Ergebnisse

25. überbezirkliches Seniorenturnier 2020 – veranstaltet zusammen mit dem Bezirksamt Kreuzberg

Frau Ratsiborynska vom Bezirksamt Kreuzberg – Seniorenamt – begrüßte die zahlreich erschienenen Teilnehmer zum 25. Überbezirklichen Seniorenturnier und zeigte sich erfreut über die Veranstaltung, die natürlich unter Hygienegesichtspunkten stattfand. Der Turnierveranstalter, unser Seniorenbeauftragter Helmut Abraham, verkündete die Regeln und sorgte u. a. für deren Einhaltung. Zum ersten Mal spielten wir im Haus des Sports, weil der übliche Austragungsort wegen Corona nicht zur Verfügung steht.

Jürgen Brustkern hat das Turnier seinerzeit als Beschäftigter im Bezirksamt ins Leben gerufen. Bericht auf unserer Homepage 2015. Er schilderte den Werdegang des Turniers, das nun zum 25. Mal ausgetragen wird.

Die sehr gute Stimmung wurde noch gehoben durch die Ankündigung des Bezirksamtes, dass kein Startgeld zu zahlen war. Viele haben sich gefreut, endlich mal wieder ein Präsenzturnier zu spielen. Anscheinend hat auch unser Hygienekonzept gut geklappt, denn bis heute gab es noch keine Rückmeldungen. An mitspielenden Frauen hat es allerdings gemangelt, ich konnte den Frauenanteil von 0 auf 4 % erhöhen.

Sieger in dem sehr stark besetzten Turnier (Rekord zum Jubiläum?) wurde FM Michael Schulz mit einem halben Buchholzpunkt vor FM Klaus Lehmann, der Zweiter wurde. IM Manfred Glienke wurde Dritter. Michael erhielt einen Pokal, alle 3 Plätze erhielten eine Siegerurkunde des Bezirksamts Kreuzberg.  Eine weitere Urkunde erhielt der 89-jährige Horst Strehlow zwar als (bester, aber auch einziger) Vereinsloser, als Nestorenpreis wäre sie passender gewesen. Außerdem gab es noch Geld- und Sachpreise (für alle).

Fotos von der Siegerehrung folgen noch

Schlusstabelle und Ergebnisse

 

Brigitte Große-Honebrink

Ankündigung:

Das 25. überbezirkliche Senioren-Schachturnier findet am 30. September in den Räumen des Schach-Club Kreuzberg statt.

Wegen der Covid-19-Pandemie haben wir lange abgewartet, ob wir ein Turnier direkt am Brett, und nicht online, austragen können.

Da wir aber ein Jubiläumsturnier vor uns haben, trauen wir uns an diese Aufgabe heran. Das Hygienekonzept des SCK wird hier, neben den Spieleabenden an den Freitagabenden, seine weitere Feuertaufe bestehen müssen.

Damit wir diese Aufgabe nicht im „Blindflug“ angehen müssen, ist eine Anmeldung bis zum Freitag vor dem Turnier, also bis zum 25. September, unerlässlich (siehe hierzu auch die Ausschreibung).

Nun aber zu den guten Nachrichten:

Für das Jubiläum sind die Preise erhöht. Es wird einmalig einen Pokal für den Sieger geben, daneben, auch nur dieses Mal, gibt es einen Preisfond, der sich wie folgt aufteilt: Platz 1: 75,00€, Platz 2: 50,00€, Platz 3: 25,00€. Bei den weiteren Preisen bleibt es wie gehabt: Es gibt Sachpreise, gestaffelt nach Ergebnis, und wieder für die/den beste/-n „Nichtaktive/-n“ ebenfalls einen Sachpreis.

Wir freuen uns auf ein schönes Jubiläumsturnier, mit spannenden Partien, und ein Wiedersehen mit vielen Schachfreund*innen.

25. überbezirkliches Senioren-Schachturnier Ausschreibung 2020

Helmut Abraham

Anmeldung bitte per eMail an oder sprecht auf den Anrufbeantworter des SCK: 030 6159191

Offene Kreuzberger Jugendmeisterschaft 2020 – das Turnier wird fortgesetzt

Das Turnier wird am 19. September 2020 fortgesetzt – und dann hoffentlich auch ohne weitere Unterbrechungen beendet.

Die weiteren Termine nach dem 19. September:

26.09., 31.10., 21.11. und 28.11.2020

Da nicht mehr alle weiter mitspielen, wird die 3. Runde am Mittwoch, nachdem alle Rückmeldungen eingegangen sind, ausgelost.

Ergebnisse, Auslosung und Tabellen

—————————————————–

Alle noch offenen Partien der zweiten Runde – einige wurden bereits am Donnerstag vorgespielt – wurde am vorigen Samstag gespielt. Floris errang mit einem Figurenopfer ein Remis gegen Bagrat und auch Kien und Laurin trennten sich in ausgeglichener Stellung unentschieden, was in beiden Fällen schon kleine Überraschungen waren. Kai hat seine Gewinnchancen ausgelassen gegen seinen Vereins- und Schulkameraden Fabian, der am Ende gewann.

Die Offene Kreuzberger Jugendmeisterschaft 2020 wird unterstützt von ———————————————-

Die erste Runde konnte schon mit einer Überraschung aufwarten: Hasan Kilic vom SC Kreuzberg schlug den deutlich stärkeren Jeremy Wadepfuhl in einer sehr gut gespielten Partie. Die nächste Runde findet am kommenden Samstag um 14 Uhr statt – am Donnerstag werden aber bereits einige Partien vorgespielt.

——————————————–

Die Kreuzberger Jugendmeisterschaft findet in diesem Jahr zum 3. Mal statt, zum 2. Mal als offenes Turnier für alle Kinder und Jugendlichen in Berlin (und Umgebung). Es gibt wieder einen schönen Preisfonds, den wir unter anderem den Förderern unseres Turnierangebots zu verdanken haben.

Weiterlesen

Deutsche Schach-Online-Liga: SC Kreuzberg III ist Finalsieger der 8. Liga

Unsere Jugendmannschaft hat es geschafft – wir gratulieren zum Finalsieg und Aufstieg in die 7. Liga. Super gekämpft und fair gespielt!

Allerdings verlangte das Finale weit weniger von den Spielern ab als die vorherigen Kämpfe, da Breitenworbis II nur mit 3 Spielern antreten konnte. Da blieb dann wenig Spannung, nachdem Momme schnell gewonnen hatte. Trotzdem hielten die Besucher des Vereinsabends, die die Partien live mitverfolgten, den Spielern die Daumen. Die beiden verbleibenden Spieler verloren dennoch, da war wohl irgendwie die Luft raus, nachdem der Sieg schon feststand.

Eine Besonderheit dieses Turniers ist auch, dass passive Spieler mitspielen können, so zum Beispiel bei Kreuzberg III Jonas Christian Hecht, der inzwischen nicht mehr in Berlin wohnt, aber in stetigem Kontakt zu uns steht.

Mannschaftsseite – von dort kommt man auch zu den Ergebnissen der Endrunde

Hauptseite der DSOL

 

Jugendbundesliga Nord – schafft Kreuzberg die Quali für die Deutsche Meisterschaft?

Die Antwort ist leider “Nein”, jedenfalls nicht direkt. Wir werden jetzt einen Stichkampf mit dem Zweiten der Liga West um den Quali-Platz spielen müssen, da wir heute nur 3 : 3 gespielt haben. Trotzdem vielen Dank an die Mannschaft für eine tolle Saison!

—————–

Die Weichen dafür wurden am Freitag in Lichtenberg gegen Falkensee und gestern bei uns zu Hause gegen Borussia Lichtenberg gestellt. Heute entscheidet sich im Duell gegen Reideburg, die allerdings nur mit 5 Spielern angetreten sind, wer zur Deutschen fahren darf. Es ist spannend! Ein Remis reicht nicht, da Reideburg einen Brettpunkt mehr hat als wir. Borussia ist zu verdanken, dass sie ansonsten genauso viele Mannschaftspunkte haben wie wir, denn am Freitag spielte Reideburg nur zu viert und verlor gegen die Lichtenberger.

Die Paarung am gestrigen Tag war trotz des guten Ergebnisses alles andere als klar, das hätte auch leicht schiefgehen können.

An den letzten 3 Runden nehmen nur noch die Mannschaften teil, die eine Chance auf die Qualifikation haben. Aufgrund von Rückzügen gibt es keine Absteiger.

Homepage Jugendbundesliga

Berliner Jugendmannschaftsmeisterschaft U12, U14, U16

An zwei Wochenenden im August fand die BJMM in 3 Altersklassen statt. Wir wollten wenigstens bei diesem ersten Präsenzturnier dabei sein, wohl wissend, dass wir wohl nicht viel reißen würden. Die meisten unserer erfolgreichen U12-Spieler aus dem letzten Jahr sind nun U14 und zudem wohnt Jonas Hecht inzwischen in Baden. Die U12 bestand fast ausnahmslos aus U10-Spielern, dabei sogar ein U6-Spieler (!).

Entsprechend waren auch die Ergebnisse, wobei der “DWZ-Schaden” im Rahmen  blieb und wir sogar zum Teil gute Zuwächse verzeichnen konnten.

Ergebnisse und Auswertung

Satzungsänderung

Es ist zwar nur ein Satz, den der Antragsteller Andreas Lange auf der letzten Jahreshauptversammlung geändert haben wollte, aber auch gerade in der heutigen Zeit von Bedeutung. Er bekam dafür die volle Zustimmung der anwesenden Mitglieder. So haben wir den von unseren Gründervätern noch selbstverständlich benutzten Begriff der “Rasse” aus unserer Satzung entfernt, da dieser nicht mehr zeitgemäß ist und suggeriert, dass es verschiedene menschliche Rassen gibt.

Es heißt nun in § 1 unserer Satzung:

3. … Er räumt allen Menschen gleiche Rechte ein, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht und ihrer Religion, und vertritt den Grundsatz religiöser und weltanschaulicher Toleranz.

Wiedereröffnung des SC Kreuzberg

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste unseres Vereins!

In der letzten Zeit haben wir viele Anfragen erhalten, wann wir denn endlich wieder öffnen. Am kommenden Freitag können wir nun zum ersten Mal wieder unseren Verein betreten, um dort Schach zu spielen – natürlich unter Einschränkungen, wie in unserem Hygienekonzept beschrieben.

Das Training wird erst nach den Ferien fortgesetzt. Das Jugendtraining findet samstags wie im Kalender angekündigt statt. Ein weiterer Termin wird für die Jugend bei Bedarf mittwochs vom 15 bis 18 Uhr angeboten.

Hier eine Kurzfassung über alles, war ihr zu beachten habt:

Allgemeine Regelungen für die Nutzung des Spiellokals und beim Schachspielen

  • Das Ausfüllen einer Teilnahmeliste ist verpflichtend (Adressinformationen und Telefonnummer), falls nicht in der Mitgliederliste vorhanden.
  • Das Betreten und die Nutzung der Vereinsräumlichkeiten sind grundsätzlich nur mit einem Mund-Nasen-Schutz gestattet – bitte unbedingt mitbringen.
  • Alle Nutzer des Vereinsräumlichkeiten waschen sich vor Betreten des Ver­einsraums zunächst die Hände in den Sanitärräumen (Seife und Papier stehen dazu immer bereit). Anschließend bitte noch die Hände mit bereit­gestelltem Desinfektionsmittel desinfizieren – das gilt auch, nachdem der Vereinsraum kurzfristig verlassen wurde.
  • Beim Betreten und während des Aufenthalts im Spiellokal ist der Mindest­abstand von 1,5 m zwischen zwei Personen wo immer möglich einzu­halten.
  • Die Bestuhlung ist so arrangiert, dass zwischen Spielern an zwei verschie­denen Brettern ein Mindestabstand von 1,5 m besteht.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist auch von Teilnehmern einzuhalten, die am gleichen Brett spielen oder analysieren.
  • Körperliche Kontakte zwischen Anwesenden sind generell zu vermeiden.
  • Personen mit Symptomen eines akuten respiratorischen Infektes (u.a. Fieber, Husten, Schnupfen,  Kurzatmigkeit, Abgeschlagenheit/Müdigkeit, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen) und/oder Verlust der Riech- und Geschmacksfunktion sollen nicht teilnehmen an Trainingsveranstaltungen/Meisterschaften.
  • Das Spiellokal wird in geeigneten Abständen gründlich durchlüftet.
  • Pro Raum (Vereinsraum, Mehrzweckraum und Außenbereich mit Tischen und Bänken) darf eine Teilnehmerzahl von 20 Personen nicht überschritten werden.
  • Der Spielbetrieb erfolgt grundsätzlich mit Spielmaterial, welches nach dem Spieltag durch den SCK entweder einer Desinfektion unterzogen wird (Uhren) oder für mindestens 10 Tage mit entsprechender Beschriftung in Quarantäne gelegt wird (Spielfiguren und Bretter). Nach jedem Spieler­wechsel soll das Spielmaterial bereits während des Vereinsabends gegen ein „sauberes“ Brett inkl. Figuren getauscht werden.
  • Wenn der Mindestabstand von 1,50 m durchgehend während einer Schachpartie bzw. bei der Ausübung des Sports oder bei der Teilnahme an Vorträgen eingehalten wird, können die Mund-Nasen-Bedeckungen abge­legt werden. Sobald ein Teilnehmer aufsteht, ist die Mund-Nasen-Bedeckung wieder aufzusetzen.
  • Das Kinder- und Jugendtraining unterliegt denselben Regeln, wird aber wegen der verringerten Ansteckungsgefahr in den Sommermonaten zu­nächst vorrangig im Außenbereich an den Tischen und Bänken ohne Mund- und Nasen-Bedeckung durchgeführt. Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen durch die Kinder im Innenraum wird entsprechend der Rege­lung in den Schulen gehandhabt.
  • Die Besucher sind angehalten, die ausgeschilderten Beschränkungen im Thekenbereich zwingend einzuhalten.
  • Es erfolgt grundsätzlich nur ein flaschenweiser Ausschank.
  • Ein Ausschank erfolgt lediglich noch für Heißgetränke (Kaffee, Tee). Zucker und Milch werden ausschließlich als Einzelpackungen ausgegeben.
  • Es werden maximal „Knabbereien“ (z. B. „Snickers“) in Einzel­verpackungen erhältlich sein.

Sanktionen

Vorstandsmitglieder des SCK sowie weitere durch den Vorstand beauftragte Vereinsmitglieder sorgen für die Einhaltung der Regeln dieses Konzepts und haben das Hausrecht und insbesondere die Befugnis, Personen bei Verstoß gegen eine oder mehrere dieser Regelungen der Vereinsräumlichkeiten zu verweisen und zusätzlich mit einer zeitlich befristeten Sperre von bis zu vier Wochen vom Besuch der Vereinsräumlichkeiten auszuschließen. Weitere Sperren können vom Vorstand verhängt werden.

Matthias Möller ist verstorben

13. Februar 1960 – 9. Juli 2020

Nach langer, schwerer Krankheit ist Matthias Möller in der letzten Woche im Alter von 60 Jahren verstorben.

Matthias war von 1990 bis 2013 Mitglied im Schach-Club Kreuzberg. Von 2009 bis 2010 war er Vorsitzender des Vereins. Außerdem war er aktiver Spieler in der BMM und Mannschaftsführer. Auch bei unseren Kreuzberger Open und bei den Kreuzberger Festlichen Tagen war Matthias mehrfach als Hauptschiedsrichter tätig. Von 2003 bis 2005 war er Mitglied in unserem Spielausschuss.  Beim Berliner Schachverband hatte er wiederholt die Funktion des Landesspielleiters inne, zuletzt seit 2006.

Aufgrund eines Trauerfalls in seiner Familie musste er 2013 Berlin und den Verein verlassen und in seine Heimatstadt Herford zurückkehren.

Matthias hat die FIDE-Titel Internationaler Schiedsrichter und Internationaler Organisator verliehen bekommen. Die Tätigkeit als Schachschiedsrichter hatte eine besondere Bedeutung in seinem Leben. Auch bei der Blitz- und Schnellschach-Weltmeisterschaft 2015 in Berlin war er aktiv dabei. Außerdem hat er unzählige Bundesligakämpfe geleitet. Vom Deutschen Schachbund wurde er mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

Vor einigen Jahren erlitt Matthias einen schweren Herzinfarkt und lebte in den letzten Jahren mit einem Kunstherz. Daher war es ruhig um ihn geworden. Ein vielleicht lebensrettendes Spenderherz hat er leider nicht erhalten.

Sein guter Freund Jürgen Kohlstädt, dem Matthias in einer schweren Zeit zur Seite gestanden hatte, hat sich in den letzten Jahren rührend um ihn gekümmert und uns auch häufiger von seinem Gesundheitszustand berichtet. Ihm und seinen weiteren Freunden gilt unser Mitgefühl.

Der Schach-Club Kreuzberg ist sehr traurig über seinen Tod und behält Matthias in dankbarer Erinnerung.

Für den Vorstand
Brigitte Große-Honebrink

Freitag, 22.05.2020, 19:00 Uhr Schach960-Turnier auf Lichess

Endlich mal wieder Schach960 spielen – auf Lichess ist es auch im Schweizer System möglich. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft im Team Schach-Club Kreuzberg e. V. Das heißt, man muss vor Beginn des Turniers beitreten.

Gespielt werden 5 Runden mit einer Bedenkzeit von 10 + 5. Hier ist der Link zur Teilnahme: https://lichess.org/swiss/OAxysFnN

Wir freuen uns auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Monatsblitz am Dienstag, 5. Mai um 18 Uhr bei Playchess

Morgen ist Termin für unser Monatsblitz – der Verein ist geschlossen, aber wir spielen trotzdem auf Playchess: Bedenkzeit wie sonst auch 3 + 3, in unserem Raum an: Räume – Vereine und Verbände, Deutschland, Berlin, Kreuzberg, Turniere. Dort solltet ihr euch ca. 10 Minuten vor dem Start einfinden. Auch später kommende Spieler*innen können noch aufgenommen werden, aber dann erst zur darauffolgenden Runde.

Die Anzahl der Runden wird zu Beginn aufgrund der Teilnehmerzahl bekanntgegeben.

Dafür benötigt ihr einen Account bei Chessbase. Hier noch mal die Einschreibung für den 3-Monats-Account (kostenlos) https://account.chessbase.com/de/create-account.

Hier erhaltet ihr die Software zum Spielen: http://download.chessbase.com/download/PlayChessV7Setup.exe

Stellt euch im Chatraum bitte mit Klarnamen vor, wenn er nicht sowieso aus eurem Spielernamen hervorgeht.

Wir freuen uns über viele Teilnehmer*innen.