Berliner Jugend-Mannschafts-Meisterschaft: SC Kreuzberg mit 5 Mannschaften am Start

U25 – Fotos: Schachjugend Berlin

In den Altersklassen U8, U10 waren wir mit jeweils einer Mannschaft dabei, in der Altersklasse U25 mit 3 Mannschaften.

Die 1. U25-Mannschaft wurde Zweiter, wie bei der Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft mit einem Mannschaftspunkt hinter dem Führenden, in diesem Fall Chemie Weißensee. Die beiden weiteren Mannschaften in dieser Altersklasse wurden Sechster und Siebter. Turnierergebnisse auf Chess-Results

Die Mannschaften in der U10 und U8 machten ihre Sache sehr gut, konnten aber keinen der Podiumsplätze erreichen – jeweils zwei 4. Plätze waren das Resultat. Lukas schaffte als Siebenjähriger in der U10 4 von 5 Punkten und Arian (7) ebenfalls am 1. Brett in der U10 2 aus 2. Viele namhafte Vereine mit starken Mannschaften konnten wir hinter uns lassen. In der U8 erreichte Julian am 1. Brett 4 aus 5 Punkten. Eneko (6) kam am zweiten Turniertag dazu und gewann beide Partien.

Turnierergebnisse U8 und Turnierergebnisse U10

 

 

 

 

Berliner Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft: 2. Platz für den SC Kreuzberg, 1. Platz SK König Tegel

Mit nur einem Punkt Rückstand hinter dem SK König Tegel haben Robert Glantz, Julian Grötzbach, Frederick Dathe und Michael Strache den Vizemeistertitel im Mannschafts-Schnellschach nach Kreuzberg geholt. Hervorzuheben ist die überragende Leistung von Robert am 1. Brett mit 6,5 aus 7 Punkten und einer Eloperformance von 2625 und die ansonsten geschlossene Mannschaftsleistung.

Ergebnisse bei Chess-Results

 

Foto: Bernhard Riess

Der SC Kreuzberg beim Familiensportfest am 10. September

Der Bezirkssportbund Friedrichshain-Kreuzberg veranstaltet am morgigen Sonntag ein Familiensportfest im Kiez. Wir sind mit einem Stand und einem Großfeldschach vertreten und freuen uns über viele Besucher. Alle sind herzlich eingeladen vorbeizukommen und die angebotenen Sportarten auszuprobieren. Der Eintritt ist frei!

Weitere Infos hier: FLYER_Familiensportfest_2023

Kreuzberger Kinder beim Vier-Kant-Turnier

Kreuzberger Kinder Arian und Tino gewinnen ihre Gruppen beim Vier-Kant-Turnier von Zitadelle Spandau

Unsere Kinder haben beim August-Turnier der Serie „Vier-Kant-Turnier“ von Zitadelle Spandau zwei Siegerpokale nach Kreuzberg geholt!

Die als Rundenturnier in 4er-Gruppen organisierte Veranstaltung fand am 26. August in Falkensee statt. Die Teilnehmer konnten an einem Tag ein DWZ-ausgewertetes Turnier gegen drei etwa gleichstarke Gegner spielen.

In Gruppe 9 setzte Arian Alloussi in einer spektakulären Stichkampfpartie (Blitz 5+3) nach abgewehrtem Königsangriff und geschicktem Konter seinen Berliner Konkurrenten und Dritten der Deutschen U8-Meisterschaft Jakob Grimm matt. Arian und Jakob waren mit je 2,5 aus 3 punktgleich.

Gruppe 12 gewann Tino Sander mit 3 aus 3. Auch er konnte mit Mark Chupikov einen DEM-Teilnehmer seiner Altersklasse U8 besiegen und hinter sich lassen. In der Schlussrunde gewann Tino ein schönes Endspiel mit jeweils Doppelturm+Springer gegen Max Rauhut aus Barnim (U10).

Dirk Sander

Zwei (Neu-)Kreuzbergerinnen bei der Deutschen Frauen-Einzelmeisterschaft 2023

Gestern begann die Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft 2023 in Ruit – zusammen mit der Offenen Einzelmeisterschaft. Beide Turniere dürften sehenswert sein, aus Kreuzberger Sicht besonders das Frauenturnier mit unseren neuen Mitgliedern Brigitte von Herman und Elnaz Bazzazi, die beide für uns in der nächsten Saison in der 2. Frauen-Bundesliga spielen. Auch die Berliner Meisterin Malina Lange ist in Ruit dabei. Wir drücken allen Berliner Spielerinnen die Daumen.

Hier kann das Turnier verfolgt werden:

Chessbase
Chess 24

Chess-Results
Bericht beim Deutschen Schachbund

Peter Zackrisson (USV Potsdam) gewinnt das Werner-Ott-Open – Kreuzberger Sommer 2023

Wir bitten die Fotografen bei der Siegerehrung um Zusendung besserer Fotos – unsere sind leider nicht so gut geworden

Peter Zackrisson gewinnt das Werner-Ott-Open – Kreuzberger Sommer 2023 mit 7,5 Punkten vor Felix Nötzel und Aaron Matthes mit jeweils 7 Punkten

Turnier auf Chess-Results

Zu den weiteren Titelträgern auf den ersten Plätzen gehören FM Dirk Paulsen, Oliver Röhr (bester Jugendlicher U18) und Frank Niehaus mit jeweils 6 Punkten.

Felix Nötzel, der das Turnier 2019 schon einmal gewonnen hatte, hatte es in der letzten Runde selber in der Hand, diesen Erfolg zu wiederholen, verlor aber seine Partie gegen den Neu-Kreuzberger CM Aaron Matthes, den Sieger des Vorjahres.

Die Verteilung der  Preise war etwas kompliziert, da Chessbase nun dazu übergegangen ist, die Ratingsieger in den verschiedenen Kategorien noch besonders durch Gutscheine zu belohnen. Wir bedanken uns bei Chessbase für die schönen Preise – zusammen im Wert von ca. 1.000 EUR! In einzelnen Fällen war es daher attraktiver, den geringeren Geldpreis, dafür aber einen Gutschein zu bekommen, wenn die Sieger in beiden Kategorien Preise erhalten konnten. Den Wünschen  haben wir jeweils entsprochen.

Einen besonderen Preis gab es für den höchsten Elo-Zuwachs. Diesen erhielt Arthur Hoppe (ca. 140 Elopunkte). Aakrith Seth schaffte sogar ca. 175 Elo-Zuwachs, wollte aber lieber seinen Ratingpreis. Wir gratulieren allen Preisträgern und bedanken uns bei allen Teilnehmenden für das faire und engagierte Spiel!

1. Ratingpreis u2000 DWZ Nikolai Nitsche
2. Ratingpreis u2000 DWZ Hagen Jurkatis
1. Ratingpreis u1830 DWZ Daniel Rose
2. Ratingpreis u1830 DWZ Aakrith Seth
1./2. Ratingpreis u1650 DWZ Simone Noschese
1./2. Ratingpreis u1650 DWZ Arthur Hoppe
Jugend 1. Platz U18 Oliver Röhr
1. Platz Frauen Madiha Fock
1. Platz Senioren André Jaeger

Weiterhin gilt natürlich der Dank den vielen Helfern beim Turnier: Reinhard Baier als Schiedsrichter, Wolfgang Baumeister am Tresen und vieles mehr, Andreas Lange für die Eingabe der Partien (siehe unten – Turnierdatei wird sicher auch noch erscheinen), Bernhard Riess für den Aufbau der Übertragungsbretter, Manuel Losa Diaz und seiner Frau für das leckere Essen und Michael Glienke für den Grilleinsatz am Sonntag – und natürlich den vielen Helfern beim Auf- und Abbau des Turniers. Ein besonderer Dank geht an Dirk Paulsen, der in jeder Runde auf Youtube seine Partien, aber auch interessante weitere Partien besprochen und kommentiert hat.

Partien aller Runden zum Nachspielen (Klick auf Feld g8 für Optionen)

Bildergalerie – leider nicht alle erwischt

 

Felix Nötzel vor seinem 2. Sieg beim Werner-Ott-Open?

Er könnte es schaffen – mit bisher sensationellen 7 aus 8 Punkten. Dafür wird er  aber wohl einen Sieg mit Schwarz gegen Aaron Matthes brauchen, der im letzten Jahr das Turnier gewann. An Brett 2 spielt mit einem halben Punkt weniger der Potsdamer Peter Zackrisson, der aufgrund seiner besseren Wertung ebenfalls Chancen auf den Turniersieg hat. Im Verfolgerfeld mit 6 Punkten stehen – sehrerfreulich aus Kreuzberger Sicht – neben Aaron Matthes auch Constantin Vogel und Stephan Bethe. Constantin konnte gestern den Turnierfavoriten IM Martin Brüdigam besiegen.

Auch Dirk Paulsen spricht in seinem letzten Video ab Minute 14 über die möglichen Ergebnisse und den Ausgang des Turniers

Hier die ganze Reihe zum Turnier “Meine Abenteuer auf dem Schachbrett”

Peter Zackrisson (USV Potsdam) ohne Punktverlust nach der 5. Runde

Aus dem Verfolgerfeld konnte nur Felix Nötzel einen ganzen Punkt aus der 5. Runde mitnehmen und wird daher heute mit Weiß gegen den Potsdamer an Brett 1 spielen. Erfreulich aus Kreuzberger Sicht ist das Remis von Martin Gebigke gegen Martin Brüdigam, die sich nun beide in der Gruppe der Spieler mit 4 Punkten wiederfinden. Auch Jonas Christian Hecht, ursprünglich ein Kreuzberger “Kind” – seit einigen Jahren in Baden zu Hause – gehört zu dieser Gruppe und spielt heute gegen Ali Polatel. Wir sind gespannt!

Runde 3

Nach der 3. Runde führen 5 Spieler ohne Punktverlust: FM Dirk Paulsen, der auch auch Youtube vom Turnier berichtet (siehe unten),  Peter Zackrisson aus Potsdam, die Kreuzberger Aaron Matthes und Martin Gebigke, der den norwegischen FM Joachim Solberg schlug, und Oliver Röhr, ebenfalls aus Potsdam.

Man kann nicht behaupten, dass IM Martin Brüdigam es nicht versucht hätte, zu diesen dazuzustoßen – aber nach 174 Zügen und kurz vor Mitternacht gab er seine Gewinnbemühungen auf und Martin und Felix Nötzel, der 2019 das Turnier gewonnen hat und sich in dieser Partie beeindruckend verteidigte, einigten sich auf Remis.

Unser Historiker Andreas Lange, der dankenswerterweise die Partien der ersten 20 Bretter – und auch mehr – eingibt und hier zur Verfügung stellt, hat darauf hingewiesen, dass die Partie des gestrigen Tages die längste aufgezeichnete Partie des Werner-Ott-Opens ist. Im letzten Jahr spielten Martin Yatskar und Frank Niehaus 113 Züge. Auch in der von Andreas erstellten BerlinBase rangiert die gestrige Partie auf Platz 3, was ihre Länge betrifft.

Die Partieübertragung sollte jetzt besser funktionieren, nachdem es in den ersten drei Runden noch Probleme gab.

Partieübertragung Brett 1 bis 4

Übertragung auf Chessbase

Übertragung auf Lichess

Turnier auf Chess-Results

Ausschreibung Werner-Ott-Open 2023

FM Dirk Paulsen berichtet vom Open und analysiert Partien des Turniers auf Youtube

 

Rückblick auf alle Sommer-Open des SC Kreuzberg

Unsere Sponsoren:

Bagrat Torosyan gewinnt das 1. U25-Elo-Youngsters vor Daniel Lippert und Danil Pimenov

Ergebnisse auf Chess-Results

Ergebnisse auf Schachturniere.com

Mit 6 aus 7 Punkten gewinnt Bagrat Torosyan (TSG Oberschöneweide) das 1. U25-Elo-Youngsters vor dem an 1 gesetzten Daniel Lippert und vor Danil Pimenov (beide 5,5 P.). Platz 4 belegt Phuc-Nhat Nguyen, der wie Maha Ali auch abends beim Open dabei war. Bestes Mädchen wird die Kreuzbergerin Margarita Mazurtsova. Die Liste der weiteren Preisträger ist lang, gab  es doch insgesamt 15 Pokale und auch viele Geldpreise und Gutscheine von Chessbase.

Durch eine großzügige Spende konnten wir außerdem schöne Preise verteilen bei der Erstausgabe des Turniers. Auch im nächsten Jahr wird es das Turnier voraussichtlich wieder geben, auch wenn es möglicherweise nicht so üppig ausgestattet sein wird mit Preisen. Allerdings dürften dann auch mehr Studenten mitspielen, weil die Sommerferien später anfangen. In diesem Jahr hatten die meisten noch alle Hände voll zu tun zum Semesterende.

Beim gemeinsam mit dem Berliner Schachverband ausgetragenen Turnier stand dankenswerterweise der Vizepräsident des Verbandes, Bernhard Riess, als Schiedsrichter zur Verfügung. Vielen Dank dafür und für den Aufbau der Übertragungsbretter, die wir auch für das Open nutzen konnten.

Weitere Platzierungen mit Preis, Namen und Punkten – Onno Zhang hatten wir mit dem 2. Platz U18 eingestuft, allerdings ist der 1. Preis U14 höher dotiert, was wir nachträglich ausgeglichen haben. Die anderen Platzierungen haben wir aber so belassen.

Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

1. Platz Mädchen Margarita Mazurtsova 4,5
2. Platz Mädchen Emily Rosmait 4,5
3. Platz Mädchen Valerie Komar 4
1. Platz U18 Karim Abed 5
2. Platz U18 Onno Zhang 5
3. Platz U18 Charles Shen Yang 4,5
1. Platz U14 Ennio Rodriguez Klasen 4,5
2. Platz U14 Anker Müller 4,5
3. Platz U14 Daniel Cudorans 4
1. Platz U10 Felix Richter 4
2. Platz U10 Adnan Elyounis 4
3. Platz U10 Arian Alloussi 3
1. Platz Mädchen U18 Rosalie Schülke 4,5
2. Platz Mädchen U18 Vladislava Anina 4
3. Platz Mädchen U18 Oleksandra Udod 3,5
1. Platz Mädchen U14 Helena Burchardi 4
2. Platz Mädchen U14 Maha Ali 3,5
3. Platz Mädchen U14 Klara Bayer 2,5
Größter DWZ-Zuwachs Adnan Elyounis 131
Größter Elo-Zuwachs Ennio Rodriguez Klasen 85

Unsere Sponsoren:  

Die Idee für das Turnier entstand aus der Idee, dass das Open erst um 17 Uhr beginnt und tagsüber ein Raum mit aufgebauten Figuren, Brettern und Uhren zur Verfügung steht. Lediglich die Bedenkzeit musste umgestellt werden. Vielleicht eine Idee auch für andere Turnierveranstalter in Berlin?

Partien der Bretter 1 bis 4, gesammelt von Bernhard Riess:

Vorherige Berichte zum Turnier: Zum spannenden Finale des Turniers gibt es einen Livestream – In der morgigen Schlussrunde werden die Spitzenbretter Live bei Twitch von Katharina Reinecke gestreamt. Am ersten Brett spielen Bagrat Torosyan gegen Phuc Nhat Nguyen (jeweils 5 P.). Aber die Verfolger mit 4,5 P. sitzen ihnen im Nacken.

Hier noch der Verweis auf den Artikel beim BSV.

Jedenfalls warten eine Menge Pokale auf die Jugendlichen:

Liveübertragung auf Chessbase

Lichess

DGT – direkt

Zusammen mit dem Berliner Schachverband bieten wir für “Youngsters” unter 25 Jahren während des Werner-Ott-Opens (Beginn um 10:00 Uhr, Bedenkzeit: 90 Min. + 30 Sek., 7 Runden) ein neues Turnier an, das 1. U25-Elo-Youngsters.

Ausschreibung 1. U25-Elo-Youngsters

7. Kreuzberger Kinder-Sommer-Turnier

1. Platz Valerie Komar, 2. Platz Arian Alloussi, 3. Platz Friedrich Richard Berger

Valerie Komar gewinnt das 7. Kreuzberger Kinder-Sommer-Turnier mit 5 Punkten aus 5 Partien – Zweiter wird der 7-jährige Arian Alloussi, beide vom SC Kreuzberg. Dritter wurde Friedrich Richard Berger (TSG Oberschöneweide, bestes Mädchen Helena Burchardi (SC Weisse Dame) – alle 4 Punkte. Philipp Nonnenmacher (SK Caissa Hermsdorf-Frohnau)., ebenfalls 4 P. belegte Platz 5.

Neben den Hauptpreisen wurden noch Pokale, Urkunden, Medaillen und Preise in mehreren Kategorien vergeben:

U10: 1. Tim Zussner, 2. Lucas Kopper, 3. Johann Bordiehn, bestes Mädchen: Luise Rabus
U8: 1. Elian von Gehlen, 2. Jonas Eskef, 3. Konstantin Burchardi, bestes Mädchen: Sona Bashirova

Wir gratulieren allen Kindern und bedanken uns für die Teilnahme.

Teilnehmerliste, Ergebnisse, Rangliste aktuell

Teilnehmer, Ergebnisse auf Schachturniere.com

Fotos: Dirk Sander

7. Kinder-Sommer-Turnier Ausschreibung

Kreuzberger Kinder on Tour – mit überraschenden Ergebnissen

Lukas bei der kroatischen Jugendmeisterschaft

Eine Einladung zur kroatischen Jugendmeisterschaft U7 nahm die Familie von Lukas Stanisic gerne an und wurde selber von seinem Erfolg überrascht: Kroatischer Vizemeister U7 – das Ergebnis überragte ihre kühnsten Träume. Vor ihm in der Tabelle nur der Vorjahresmeister unter 6 Jahren – zu diesem Zeitpunkt wusste Lukas noch nicht einmal, wie man die Figuren bewegt. Mit diesem Erfolg erhält er die Chance, Kroatien im nächsten Jahr entweder bei der Europameisterschaft oder der Jugend-Weltmeisterschaft zu vertreten.

Schon der Turniersieg von Lukas im U8-Turnier in Petershagen war überraschend, aber nun hat Lukas seine gute Leistung noch übertroffen.

Wir gratulieren sehr herzlich und sind sehr gespannt, wie es weitergeht!

Ergebnisse und Tabellen auf Chess-Results

Tino in Braunschweig bei der Jugendserie

 

Auch Tino Sander ist inzwischen recht verwöhnt, was tolle Platzierungen betrifft, die mit Pokalen vergoldet werden. Gerade gestern gewann er wieder ein Turnier der Norddeutschen Jugendserie in Braunschweig. Seine Freude ist ihm anzusehen. Eine Tabelle gibt es noch nicht. Wir gratulieren Tino zu diesem schönen Erfolg und freuen uns mit ihm!

Tino gewann ebenfalls ein Turnier der Serie S5 Regioncup in Strausberg: 1. Platz U8 für Tino Sander – die Turnierserie scheint eine gute Gelegenheit für Kreuzberger Kinder zu sein.

JHV 2023: Neuer (alter) Vorstand gewählt

Mit nur wenigen Veränderungen wurde der Vorstand des SCK auf der Jahreshauptversammlung des Vereins am vergangenen Freitag wiedergewählt.

Der Mehrzweckraum im Haus des Sports war gut gefüllt und neben den Berichten des Vorstandes, den Wahlen und Ehrungen gab es viele wichtige Themen zu besprechen. Dem Vorschlag einer Beitragserhöhung ab dem nächsten Jahr wurde einhellig zugestimmt.

Wie üblich wurden auf der Jahreshauptversammlung unsere Jubilare geehrt für lange Mitgliedschaften oder “runde” Jubiläen.

Besondere Glückwünsche und natürlich unser Dank gingen an Jürgen Federau und unser Ehrenmitglied Norbert Sprotte, die beide schon 55 Jahre Mitglied im Schach-Club Kreuzberg sind und seit ihrer Jugend in unseren Mannschaften und bei vielen Turnieren aktiv sind. Dies gilt ebenso für Wolfgang Großmann, der aber heute nicht anwesend war.

Auf die stolze Zahl von 50 Mitgliedsjahren können die Schachfreunde Robert Plato, Christoph Sowada und Hagen Jurkatis zurückblicken. Sie konnten aber zur JHV nicht kommen. Wir danken und gratulieren ihnen daher auf diesem Weg!

Wir ehrten außerdem die anwesenden Jubilare Andreas Thomas (30 Jahre), Wolfgang Baumeister (20 Jahre), Georg Adelberger (10 Jahre – und fast 10 Jahre aktiv im Vorstand) und Mike Pflantz (20 Jahre) und natürlich auch die nicht anwesenden.

Nach einer langen Versammlung begann der gemütliche Teil des Abends mit Büffet und Grill erst recht spät, aber doch teils unter freiem Himmel, was nach dem Dauerregen am Tag nicht als abgemacht galt.

Alina Rath ist Berliner Frauen-Schnellschach-Einzelmeisterin

Nach zwei Tagen Schnellschach und 7 Runden steht es fest: Alina Rath ist die Berliner Schnellschach-Einzelmeisterin 2023 und damit qualifiziert für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in dieser Disziplin. Wir gratulieren ihr und auch den weiteren Siegerinnen.
1. Platz: Alina Rath
2. Platz: Elisa Stärk
3. Platz: Valeria Komar
1. Platz U18: Margarita Mazurtsova
2. Platz U18: Alisa Yamshchikova

Alle Ergebnisse hier: Turniertabellen bei Chess-Results

Erfreulich ist die hohe Beteiligung – auch der Mädchen, die hier erfolgreich spielten – an dieser und den weiteren Berliner Frauen-Einzelmeisterschaften.

Helen Raab (Frauenreferentin)
Brigitte Große-Honebrink (Schiedsrichterin)

Deutsche Jugend-Einzelmeisterschaften 2023 – wir waren dabei

Ein aufregendes Turnier ist zu Ende – vom 27.05. bis 04.06.2023 fand in Willingen die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft statt. 5 Kinder bzw. Jugendliche waren von uns dabei. Begleitet wurden sie von GM Igor Glek und natürlich ihren Eltern. Mit so vielen Kindern sind wir noch nie nach Willingen gereist, worüber wir uns sehr freuen.

 

 

Die Turniere im Einzelnen:

Momme Held – ODJM A – 4/9 P.  Turnier

Valerie Komar – U12w – 4/9 P. Turnier

Arthur Hoppe – U10 – 6/11 P. Turnier

Tino Sander – u8 – 3/7 P. Turnier

Oleksandra Yamshchikova – u8w – 4/7 P. Turnier
(auf dem Foto mit Schwester und Freundin)

Wir hoffen, im nächsten Jahr wieder gut vertreten zu sein bei der Deutschen Meisterschaft. Unsere wachsende Jugendabteilung gibt dazu allen Anlass. Wir kommen wieder!

Zu erwähnen sind zwei Meistertitel, die nach Berlin gehen: Veronika Lorenz siegte in der U14w und Havard Haug in der U14 gegen starke Gegnerschaft. Wir gratulieren den beiden zu ihren überragenden Leistungen!

6. Platz bei der Norddeutschen Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2023 in Stralsund

Platz 6 und bestes Berliner Team – und zusätzlich noch die Qualifikation für die Deutsche Blitz-MM in der Tasche! So das Ergebnis bei der Norddeutschen Blitz-Mannschaftsmeisterschaft. Und das, nachdem sich die Mannschaft erst langsam aufgerafft hat, überhaupt an dem Turnier teilzunehmen. Doch dann haben sie richtig Gas gegeben!

Wir gratulieren dem Team: GM Igor Glek, FM Robert Glantz, FM Max Mätzkow, Frederick Dathe, Aron Moritz

Ergebnisse: Norddeutsche Blitz-Mannschaftsmeisterschaft auf Chess-Results